AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BrandstiftungVier Vermummte legten Brand in niederösterreichischer FPÖ-Landeszentrale

Ein Feuer im Lagerraum wurde "offensichtlich gelegt", sagt ein Polizei-Sprecher. Der Partei zufolge sei dies durch Videoaufnahmen belegt. Die Polizei hat eine Fahndung aufgenommen.

Die FPÖ-Landesparteizentrale in St. Pölten heute vormittag. © Georg Renner
 

Die Landesgeschäftsstelle der FPÖ Niederösterreich in St. Pölten ist am Montag in den frühen Morgenstunden mutmaßlich das Ziel eines Brandanschlages gewesen. Die Flammen in einem Lagerraum wurden rasch gelöscht, teilte Polizeisprecher Johann Baumschlager mit. Das Feuer sei "offensichtlich" gelegt worden. Eine Fahndung und Ermittlungen wurden aufgenommen.

"Der gezielte Brandanschlag auf unsere Landesgeschäftsstelle ist ein Ausdruck politischen Hasses und roher Gewalt", reagierte FPÖ-Landesparteiobmann Udo Landbauer in einer Aussendung. Vier vermummte Täter hätten sich in der Zeit von 1.40 bis 2.07 Uhr Zugang zum Parkplatz der Parteizentrale in der Purkersdorfer Straße 38 in St. Pölten verschafft "und mit vorbereiteten Molotowcocktails versucht, das gesamte Gebäude in Brand zu setzen". Die Täter hätten dabei "auch den Tod von Menschen in Kauf genommen", verwies Landbauer darauf, dass gerade in Vorwahlzeiten Mitarbeiter regelmäßig in der Landesgeschäftsstelle übernachten würden und dass auch Nachbarhäuser in Gefahr kommen hätten können.

Schild am Rand der Landesparteizentrale Foto © Georg Renner

FPÖ hat Aufnahmen von Überwachungskameras

Die Täter, die auf das Geländer der Landesgeschäftsstelle eingedrungen waren, hätten einen Korb mit Molotowcocktails und kindskopfgroße Steine bei sich gehabt, hieß es in der Aussendung der Landes-FPÖ weiter. Bei einer ersten Angriffswelle seien die brennenden Flaschen gegen die Fassade und durch eingeschlagene Fenster in den Lagerraum geworfen worden. "Auf dem Überwachungsvideo ist auch zu sehen, wie in der Hektik zwei der Täter zusammenstießen, wobei einer der Täter versehentlich selbst die Oberbekleidung angezündet hat."

Die Vermummten seien daraufhin vom Tatort geflohen. Um 2.07 seien zwei Personen zurückgekehrt und hätten versucht, "das Werk fortzusetzen. Sie schlugen mit einem Stein ein weiteres Fenster ein, warfen zwei Molotowcocktails in den Lagerraum und flohen dann über die Purkersdorfer Straße in Richtung Norden", so die Landespartei. "Der Anschlag auf die FPÖ-Zentrale ist auch ein Anschlag auf die Demokratie", betonte Landbauer.

"Wir haben eine Videoüberwachung", sagte ein FPÖ-Sprecher zur APA. Es gebe Aufnahmen, die auch veröffentlicht werden sollen. Laut Landes-FPÖ wurde der Brand in der Geschäftsstelle von einer Taxifahrerin bemerkt und gemeldet.

Seitens der Polizei liefen am Montag intensive Ermittlungen. Federführend war das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT). Eingebunden waren das Landeskriminalamt Niederösterreich und das Stadtpolizeikommando St. Pölten.

 

Kommentare (46)

Kommentieren
Gartenbuch
0
7
Lesenswert?

Eine Straftat

Lassen wir den politischen Hintergrund einmal weg dann muss man feststellen das dies eine Straftat ist. Egal wer so etwas macht gehört vor Gericht gestellt und auf Grundlage der Gesetze verurteilt.
Nun zum Politischen: Alle politischen Parteien wären gut beraten, wenn sie das gegenseitige " Heruntermachen " einstellen und sich Themen zuwenden die für die Menschen von Relevant,s sind. Auch die Medien sollten sich mehr der sachlichen Berichterstattung zuwenden und nicht bei jeder Gelegenheit IHRE politische Einstellung in Berichte verpacken. Ein Paradebeispiel dafür ist der ORF. Diese einseitige Berichterstattung und oftmals weit weg vom sachlichen ist nicht OK. Auch damit wird der Politikverdruss gestärkt. Mir ist alles recht ob Links oder Mitte oder Rechts solange man sich auf dem Boden der Gesetze bewegt. Die Entwicklung in der Politik und der Populismus der vor Sachlichkeit gerückt ist ekelt mich an.

Antworten
ChihuahuaWelpe55
5
7
Lesenswert?

Wenn die FPÖ ein Ibiza-Video gehabt hätten und es 2017 unmittelbar nach dem Entstehen veröffentlicht hätten, um ihren designierten Parteichef Strache und Gudenus blos dastehen zu lassen, dann fände ich die jetzige Veröffentlichung auch vollkommen in Ordnung!

So versucht die FPÖ sich nur, sich gegen ihre „Feinde“ in Stellung zu ziehen und sich auf ihre Gegner einzuschwören! So behindern sie nur die Polizei bei der Arbeit, die Verdächtigen auszuforschen!

Antworten
Irgendeiner
5
6
Lesenswert?

Übrigens meine Helden,ich geh ja auch davon aus, daß das Gegner

der FPÖ waren, schon wegen des sichtbaren Dilettantismus und weil ich glaube, daß dort das Hirn für eine false flag operation gar nicht da wäre,aber wers war wissma erst wenn die Polizei ihn hat.Und mir fällt auch mindestens eine rechte Gruppe ein, die eine ziemliche Wut auf die Blauen hat, ich weiß das nicht, ich bin ja nicht Hafenecker, der zwar keinen blassen Tau hat was ein Anarchist sei,aber gottgleich über die Omnipotenz verfügt den Täter vor der Polizei aus der Tasche zu ziehen, ich gehe also davon aus, daß die Opfer sind und dumm auch noch,letzteres kein Novum.

Antworten
Mein Graz
5
5
Lesenswert?

Eine Frage hier an die User

die jetzt schon wissen, dass das linke Chaoten, die Antifa und anderes Gesocks links der Mitte war, dass der BP nicht bestürzt ist, dass der ORF Sondersendungen am laufenden Band produzieren würde; die andere als verbissenen Sozi bezeichnen:

Wisst ihr mehr als der durchschnittliche Leser?

Und wieder meine Bemerkung zur Tat selbst:
Ich lehne jede Art von Gewalt ab, ganz egal von welcher Seite. Solche Personen gehören ausgeforscht und bestraft.

Antworten
Henry44
3
2
Lesenswert?

So nützen offensichtliche FPÖ Gegner durch grenzenlose Blödheit der FPÖ,

der sie schaden wollten. Die Täter sollten, falls sie erwischt werden, von einem Psychiater begutachtet werden.

Antworten
X22
2
8
Lesenswert?

Also im ersten Moment dachte ich,

schon wieder diese Idis, die sollen ja mächtig auf die FP angepisst sein, nachdem sie als tapfere kleine "FP - Sympathisanten" sich jahrelang den Arsch aufgerissen haben und vor kurzem eiskalt von ihnen abserviert wurden, im zweiten Moment dachte ich mir, da stelle ich mich glatt aufs Niveau vom Hafenecker ein, obwohl der hat wohl bei seiner Aussage keinen kausalen Zusammenhang gefunden.

Antworten
Irgendeiner
5
5
Lesenswert?

Naja, ist eine Straftat, ist so zu behandeln, politisch blöd ist es auch,

wers war wird man sehen und naja, es wären nicht die Blauen wenn man nicht auch das noch aufbläst,ja, Landbauer, nicht nur die Nachbarhäuser sondern ganz St Pölten hätte abbrennen können,nicht.Und ob dort partieller temporärer Beherbergungsbetrieb besteht weiß ich nicht, aber es steht zu vermuten, daß man sicherstellt daß keiner da ist wenn man sowas tut.Und das werma ausforschen und abstrafen und ich protestiere natürlich öffentlich gegen eine solche Sachbeschädigung weil es gefährlicher Schwachsinn ist,auch gegen die potentielle Gefährdung und sie Landbauer zeigen mir eine einzige Presseaussendung wo sie selbiges auch bei einem Angriff auf ein Asylwerberheim taten,nur damit ma Vergleiche ham, eine einzige Landbauer,aber das hams wohl nicht wahrgenommen,wie die eigenen Liederbücher,nicht.

Antworten
hansi01
5
8
Lesenswert?

weit haben wir es gebracht!

Die Rechten sind gegen Ausländer.
Die Linken vermummen sich und gehen gegen das eigene Volk und unsere Demokratie los.

Antworten
selbstdenker70
0
7
Lesenswert?

...

Politische Zustände wie irgendwo im tiefsten nirgendwo...solche Aktionen haben bei uns nichts verloren und gehören aufs schärfste bestraft. Parteigebäude brennen in einer Demokratie nicht..nie mehr wieder..

Antworten
wlan
5
6
Lesenswert?

Mal sehrn, ob es jetzt unser Präsident auch bestürzt sein wird und mahnende Worte an das Volk richtet.

Würde der Anschlag gegen eine Parteizentrale der SPÖ oder der Grünen gerichtet sein, würde der ORF eine Sondersendung nach der anderen senden....

Antworten
Lodengrün
6
2
Lesenswert?

4 Mann hoch

muss sich wohl um ein Gebäude mit höchster Sicherheitsstufe gehandelt haben. Auf der Suche nach höchstem Liedgut.

Antworten
SoundofThunder
8
32
Lesenswert?

🤔

Hoffentlich werden diese Personen ausgeforscht. So ein Zufall aber auch ,7 Wochen vor der Wahl😏.

Antworten
levis555
8
6
Lesenswert?

Darauf werden die bis zum 29. September

herumreiten...mimimi....

Antworten
kleinalm
12
14
Lesenswert?

Du bist auch ein...

richtig verbissener Sozi! Sonst nix!

Antworten
Irgendeiner
7
8
Lesenswert?

Und Du bist ein gelassener weltoffener

Blauer, mit Übersicht und Toleranz, kleinalm, nicht?

Antworten
kleinalm
6
4
Lesenswert?

Post ich hier blöd?

Na...

Antworten
hbratschi
4
7
Lesenswert?

doch, kleinalm...

...

Antworten
Windstille
3
8
Lesenswert?

Arme Linke!

Das, was hier gemacht wurde, ist ein Verbrechen. Wenn man sich die Kommentare der Linken durchliest, darf einen nichts mehr wundern. Glauben diese Linken wirklich, bessere Menschen zu sein und das alles gut ist, was gegen die FPÖ ist? Wo bleibt die Demokratie? Tut es wirklich so verdammt weh, nicht in der Regierung zu sein? Eure Vertreter haben sich jahrelang angestrengt, die eigenen Wähler zu verjagen. Gewalt bleibt Gewalt und mit Gewalt ist nichts zu lösen - und wer gewalttätig ist und fremdes Eigentum beschädigt oder vernichtet ist sicher kein Gutmensch.

Antworten
smithers
0
5
Lesenswert?

die verwendung des begriffs "offensichtlich" ist hoch interessant. hat der polizeisprecher tatsächlich das video noch nicht gesehen?

Antworten
carpe diem
36
30
Lesenswert?

Wer Wind sät...

Wer hat dieses Klima geschaffen?

Antworten
calcit
12
11
Lesenswert?

Sie befürworten also eine Straftat?

...

Antworten
Irgendeiner
6
7
Lesenswert?

Calcit, ich würd lesen was dasteht,

denn auch in Frageform ist das eine Unterstellung. Und auch wenn das den Schwachsinn natürlich nicht legitimiert hat er recht,wer hetzt sorgt auch für einen politischen Klimawandel,es ist das Land der Waldhäusels dort.

Antworten
Quagga
6
10
Lesenswert?

beide Seiten

Die einen haben sowieso schon immer einen gemeinsamen Feind gebraucht, die anderen sind auch draufgekommen dass sich damit besser mobilisieren lässt.

Antworten
Adler48
4
4
Lesenswert?

Linke Chaoten

an solchen Anschlägen sieht man gut, welche Geisteshaltung diese linken Chaoten haben. Demokratie ist für die wohl ein Fremdwort, hoffe sie werden erwischt und eingesperrt.

Antworten
KarlTuchscherer
39
29
Lesenswert?

Schadenfreude

Ja ja diese linken jetzt groß reden und dann im Herbst nach den
Wahlen sich wundern warum man
So viel verloren hat
Die Mehrheit der Österreicher denkt anders

Antworten
spwolfg
7
3
Lesenswert?

@Tuscherer bleibt...

Tuscherer.....

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 46