AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vertretung bei DuellenEdtstadler für Kurz, Kickl für Hofer, Leichtfried für Rendi-Wagner

Die erste Etappe des Wahlkampfauftakts bestreitet der ORF mit seinen Sommergesprächen, im September folgen die Duelle: Nicht immer schicken die Parteien dabei die Spitzenkandidaten ins Rennen.

© APA/Hans Punz
 

Die Fernseh-Sender gehen mit einem breit gefächerten Programm in die Vorwahl-Schlacht. Die ORF-Sommergespräche wurden diesen Montag gestartet. Die Duelle im ORF finden an drei Tagen im September statt (4., 11. und 18. September). Lou Lorenz-Dittlbacher und Martin Thür sollen  für geordnete Dialogverhältnisse sorgen.

Jeder gegen jeden lautet hier die Devise, sowohl die Liste Jetzt, die nur geringe Chancen hat, ins Parlament einzuziehen, als auch die Grünen, die derzeit gar nicht im Parlament vertreten sind aber gute Umfragewerte haben, sind mit dabei.

Die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten dürfen sich bei den TV-Duellen insgesamt einmal vertreten lassen. Davon Gebrauch machen werden angeblich ÖVP, SPÖ und FPÖ.Die ÖVP will  beim Duell gegen Peter Pilz nicht Sebastian Kurz sondern EU-Mandatarin Karoline Edtstadler ins Rennen schicken, die gar nicht antritt bei der Nationalratswahl. Die FPÖ schickt ins Duell mit SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner nicht Norbert Hofer sondern Klubobmann Herbert Kickl. Und die SPÖ lässt Peter Pilz nicht gegen die Chefin sondern gegen Klubobmann Jörg Leichtfried antreten.

Auch Puls 4 plant Duelle, allerdings dem Vernehmen nach ohne die Liste Jetzt.

Ein neues Format hat sich ORF 1 einfallen lassen, genannt "Mein Wahlometer". Anhand von lebenden Infografiken soll gezeigt werden, welche Partei sich für welche Interessen stark macht. Im Gespräch mit Lisa Gadenstätter können die Spitzenkandidaten erläutern, ob der gezeigte Eindruck auch stimmt. Vier Sendungen sind geplant, als redaktioneller Partner ist wahlkabine.at dabei, ein Projekt, das mittels Fragen an die Parteien schon seit vielen Jahren dem Wähler näher zu bringen versucht, welche Partei zu ihm passt.

Ganz ähnlich liest sich ein neues Format auf Puls 4, das bisher freilich nur in Planung ist. Unter dem Namen "Wahlbarometer" sollen Wähler über ihre wichtigsten Themen live abstimmen und so herausfinden können, welche Partei ihren Interessen am besten entspricht. Partner sind hier Neuwal und PolEdu.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

derdrittevonlinks
10
3
Lesenswert?

Gegen Kurz wär's ja auch all zu einfach

Zum Einen gibt's da den Glyphosphat-Basti, den Balkanroutenschließer-Basti, den Koalitionssprengmeister-Kurz, dafür braucht man ja das reglementierte Gewerbe, dann noch den gegen EU-Recht antanzenden Mindestsicherungskürzungs-Basti und Kopftuch-Basti, usw., usf..
Gesamtfazit:
Wer im Glashaus sitzt, kann nicht mit Steinen werfen!

Antworten
Sportmaster
4
5
Lesenswert?

Wenn es so einfach wäre,

warum wird er voraussichtlich die Wahl mit 15 Punkte Vorsprung gewinnen?

Antworten
UHBP
4
4
Lesenswert?

@sporti

Vielleicht hat es etwas mit Un-Intelligenz zu tun?

Antworten
schteirischprovessa
0
1
Lesenswert?

Da Pflichten ich dir bei.

Würden nur die Stimmen intelligenter Wähler gezählt (z. B. mit einem IQ von mehr als 120) würde Kurz wohl über 20% vorne sein.

Antworten
mapem
1
0
Lesenswert?

Das wär aber blöd, proveeeeesa …

denn deine Stimme könntma ja dann ja gar nicht dazuzählen – und ich wähle nicht den Kurz. Die Rechnung hinkt aber gewaltig – na ja - ist wohl wieder mal so ein lustiger Beitrag a la Hödlmoser – gell, proveeeesa …

Antworten
derdrittevonlinks
1
4
Lesenswert?

Warum?

Weil's einfacher ist das Kreuzerl an der selben Stelle zu machen.

Antworten
derdrittevonlinks
7
4
Lesenswert?

Zum Anderen..

.. den ich mach keinen Wahlkampf-Basti, den SPÖ-FPÖ Visions-Basti, den quasi wandelbaren Wahlplakat-Basti, usw. usf..
Es wäre ein leichtes Kurz am die Wand zu spielen.

Antworten
Fuerstenfelder
15
16
Lesenswert?

Weicheier

Die Spitzenkandidaten der jeweiligen Partei haben sich den jeweiligen Duellen zu stellen.Ein Pflichttermin.Aus ,basta!!!
Alles nur Weicheier.

Antworten
Apulio
7
6
Lesenswert?

Absolut

richtig

Antworten
semperubique
5
9
Lesenswert?

Prioritäten setzen in wahlkampfzeiten!

Wen interessiert schon kurz-pilz.
Pamela gegen Kickl findet ich spannender als gegen hofer.
Hoffe sie übersteht die Runde unbeschadet.

Antworten
Apulio
24
16
Lesenswert?

Die vollen Hosen

vor Pilz sprechen für Pilz.

Antworten
Gedankenspiele
26
23
Lesenswert?

Wie es aussieht...

...hat Kurz tatsächlich Angst vor Peter Pilz.

Antworten
schteirischprovessa
0
1
Lesenswert?

Wozu soll er von Pilz Angst haben? Kurz braucht nur sachlich und ruhig bleiben,

Unsachlichkeit, Polemik und falsche bzw nicht beweisbare Anschuldigungen sind eh das Terrain von Pilz. Damit kann er gerade noch 1% der Wähler überzeugen.

Antworten
bimsi1
4
2
Lesenswert?

Und Frau Rendi Wagner?

Wäre eine Möglichkeit für Frau Rendi-Wagner gewesen, sich gegen Pilz zu profilieren.

Antworten
Gedankenspiele
1
3
Lesenswert?

Und wie soll man sich gegen jemanden profilieren, der...

...inhaltlich auf der selben Seite steht?

Antworten
hermannsteinacher
6
3
Lesenswert?

Schön wäre es, wenn der ORF

den Wiener Bierparteiboss gegen den burgenländischen Christenparteichef disputieren ließe!

Antworten
bimsi1
2
19
Lesenswert?

Warum tritt Rendi Wagner gegen Pilz nicht an?

Es wäre eine gute Möglichkeit für Frau Rendi Wagner gewesen, sich gegen Pilz zu profilieren.

Antworten
blackpanther
35
19
Lesenswert?

Was soll das?

Kurz traut sich nicht gegen Pilz anzutreten, weil er weiß, dass Pilz als Politprofi Kurz zerlegt und Hofer hat Angst vor dem Duell mit einer Frau . Ich wündchte, dass diese beiden Herrschaften (was leider nicht eintreten wird) keinen Platz in der neuen Regierung haben werden.

Antworten
voit60
12
10
Lesenswert?

Schicken die Roten

auch einen Nichtkandidaten?

Antworten
Irgendeiner
18
11
Lesenswert?

Du meinst einen nichtwahlkämpfenden Nichtkandidaten

mit Nichtambition,simma doch konzise. Und Nichtanpatzer ist der auch noch,man lacht.

Antworten
voit60
29
29
Lesenswert?

Diese Schwarzen sind an Frechheit nicht zu überbieten,

Schicken jemanden der, der gar nicht zur Wahl steht.

Antworten
Balrog206
6
22
Lesenswert?

Und

Der Werner sitzt für uns in Brüssel oder ? Also sind wieder alle objektiv !!!

Antworten
Sportmaster
16
25
Lesenswert?

Ihr Hass auf die ÖVP nimmt schon

bald eine bedenkliche Dimension an. Bei so ziemlich jedem Kommentar gibt es eine mit dem Bihänder. Warum denn so aggressiv?

Antworten
Irgendeiner
15
13
Lesenswert?

ÖVP gibts

kane, wie mitn Inspekta.

Antworten
voit60
18
13
Lesenswert?

Ist das vielleicht in Ordnung

jemanden zu schicken, der nicht kandidiert? Und bitte nicht Kurz allgemeinen mit ÖVP verwechseln.

Antworten
Sportmaster
2
5
Lesenswert?

Wenn er keine glaubwürdige Erklärung dafür hat, ist es wirklich seltsam.

Kurz hat die ÖVP gebändigt wie kein andere Obmann zuvor. In diesem Sinne kann man denke ich schon von der gesamten ÖVP sprechen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 55