AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Jetzt tritt anPilz kandidiert noch einmal - mit Stern und Tierschützer Balluch

Peter Pilz' Partei Jetzt tritt abermals zur Nationalratswahl an. Prominentester Neuzugang: Tierschützer Martin Balluch. Eine der dafür nötigen Unterschriften kommt von Ex-VP-Mandatar Efgani Dönmez.

NR-WAHL: LISTENERSTELLUNG JETZT - LISTE PILZ: GIENDL / STERN / PILZ / HOLZINGER-VOGTENHUBER / BALLUCH
Peter Pilz und seine Kandidatin: Juristin Susanne Giendl, Maria Stern, Daniela Holzinger und Martin Balluch. © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Jetzt, vormals Liste Pilz, tritt definitiv bei der Nationalratswahl im Herbst an. Dabei will es Parteigründer Peter Pilz noch einmal wissen und wird abermals Spitzenkandidat. Hinter ihm steht auf der Bundesliste Parteichefin Maria Stern, gefolgt von der Abgeordneten Daniela Holzinger und Verwaltungsjuristin Susanne Giendl. Auf Platz Fünf kandidiert als politischer Quereinsteiger Tierschützer Martin Balluch.

Pilz nannte die Reihung auf der Bundesliste allerdings als unwesentlich und will alle fünf bei einer Pressekonferenz präsentierten Personen als Spitzenkandidaten sehen. Pilz führt zudem die Landesliste von Jetzt in der Steiermark an, Stern jene in Wien. Balluch, Obmann des Vereins gegen Tierfabriken, wird Spitzenkandidat in Niederösterreich. Als Wahlkampfbudget nannte Pilz rund 300.000 Euro.

Dönmez unterschreibt für Pilz

Der "wilde" Abgeordnete Efgani Dönmez hat Jetzt die für den Antritt bei der Nationalratswahl notwendige dritte Unterschrift geliefert. Das sagte Pilz in einer Pressekonferenz. Eine Unterstützung seiner Klubkollegen sei daher nicht nötig. Einer davon, Wolfgang Zinggl, zeigte sich im Gespräch mit der APA verwundert.

Die derzeitigen Klubchefs Zinggl und Bruno Rossmann, sowie die Abgeordneten Alfred Noll, Alma Zadic und Stephanie Cox hatten Anfang Juli bekannt gegeben, dass sie nicht mehr für Jetzt kandidieren werden. Dabei hatten einige davon nicht ausgeschlossen, den abermaligen Antritt bei der Nationalratswahl zumindest per Unterschrift - zwei stammen von Pilz und Holzinger - zu unterstützen. Die Unterschriften von drei Mandataren sind nötig, um nicht Unterstützungserklärungen sammeln zu müssen.

Zinggl und Rossmann hatten ihre Unterschrift jedoch von den auf der Liste kandidierenden Personen abhängig gemacht. Fünf gab Pilz nach der Mitgliederversammlung am Samstag bekannt - mehr aber nicht. Weitere Kandidaten werde man in den kommenden Tagen präsentieren, kündigte er an. Dies verwunderte etwa Zinggl. Wäre eine vollständige Liste präsentiert worden, hätte man über eine Unterschrift sprechen können, sagte er zur APA.

Dies ist nun nicht mehr nötig. "Wir haben bereits die drei Unterschriften", gab er am Samstag bekannt. Dönmez, der einst von den grünen zur ÖVP gewechselt war, dann allerdings aus dem Klub ausgeschlossen wurde, habe nach einem Telefonat sofort zugesagt. Ein Mandat oder eine Funktion bei Jetzt sei ihm aber dafür nicht versprochen worden, beteuerte Pilz. Man kenne einander lediglich aus der gemeinsamen Zeit bei den Grünen.

Kommentare (39)

Kommentieren
kleinalm
0
0
Lesenswert?

So a Schmarrn Partie..

Jetzt kann man sich vorstellen was es heißt eine richtige Partei wie die Övp zusammen zu halten!

Antworten
Patriot
1
2
Lesenswert?

Schade, dass Dr. Balluch nicht für die Grünen kandidiert!

Dort hätte er die Chance in den Nationalrat einzuziehen und dieser und wir Österreicher/innen, vor allem aber die geschundenen Tiere würden ihn dringend brauchen.

Antworten
Estarte
1
4
Lesenswert?

STATEMENT VON HERRN DR.DR. MARTIN BALLUCH :

Ein ganz großartiger, bewundernswürdiger, hochintelligenter hochgebildeter Mensch und Tierschützer :
....."Ich bin seit 35 Jahren im Tierschutz aktiv, war davor bei der Besetzung der Hainburger Au dabei und habe mich gegen Atomkraft engagiert. Mein Leben war durch Proteste gegen jene Industrien geprägt, die den Menschen und Tieren die Lebensqualität nehmen, und das nur für ihren Profit. Ich konnte dabei zu einigen Erfolgen beitragen, insbesondere im Tierschutz vom Verbot von Pelzfarmen und Wildtierzirkussen, über das Verbot von Legebatterien, von Tierversuchen an Menschenaffen und von der Käfighaltung von Fleischkaninchen, bis zur Gründung von Tierschutzombudsschaften, zur Etablierung von Tierschutz als Staatsziel in der Bundesverfassung und zum Verbot von Kastenständen für Mutterschweine........usw
Aber ein Sitz als Abgeordneter im Parlament wird mir Möglichkeiten eröffnen für Tierschutz zu kämpfen, die ich bisher nicht hatte. Dass es mir um Macht, Ruhm, Geld oder Prestige geht, wird mir vermutlich niemand vorhalten, der meine Biografie kennt. Immerhin war ich für Tierschutz im Gefängnis und wurde mir im Tierschutzprozess trotz meiner Unschuld meine gesamte finanzielle Existenz vernichtet. Eine Karriere würde ich also besser anderswo starten, habe ich doch meine akademische Laufbahn dem Tierschutz geopfert......usw.

Antworten
AndiK
3
2
Lesenswert?

(Zu) viel Lärm

um eine 1 Prozent Partei

Antworten
crawler
2
4
Lesenswert?

Dass Pilz

wieder an den Steuertropf kommt, dafür sind ihm seine moralischen Grundsätze egal geworden. Dafür ist ihm JEDE Stimme recht.

Antworten
MoritzderKater
3
19
Lesenswert?

Pilz

Wer ist dieses Schwammerl?
😱

Antworten
weinsteirer
3
26
Lesenswert?

pilz war

doch jener
der am anfang seiner abgeordnetenkarriere laut geschrien hatte - ein mandatar dürfe dem parlament nur eine periode angehören!

Antworten
Miraculix11
2
26
Lesenswert?

Nicht nur deswegen wird er...

...Ende September seine Partei von JETZT auf EINST umbenennen müssen.

Antworten
Sagittarius
1
10
Lesenswert?

@Miraculix

I brich weg.... lol

Antworten
alsoalso
7
34
Lesenswert?

Wenigstens haben die Linken ein Prozent verlorener Stimmen

Lange hat Pilz sich aufgeblasen und die Bevölkerung getäuscht. Dann die Grünen aus dem Parlament elemeniert. Jetzt geben ihm nicht einmal seine Fraktionskollegen mehr eine Unterstützungserklärung. JETZT ist es aus!

Antworten
altbayer
9
25
Lesenswert?

Dömnez ?

Sorry, aber was will JETZT mit der Unterschrift von Dömnez?
Das ist schon die unterste Liga der Parteigünstlinge.

Antworten
Miraculix11
6
15
Lesenswert?

Die Unterschrift heißt ja nicht dass er der Partei angehört

Er ermöglicht der Partei die Kandidatur. Das ist doch selbstverständlich sofern man nicht durch Parteiinteressen geknebelt ist. Kandidieren soll jeder können, außer es käme zu mir eine Spasspartei, dann würd ich als Abgeordneter mich nicht dafür hergeben.

Antworten
Sagittarius
10
16
Lesenswert?

Dönmez

Wendehals

Antworten
unterhundert
17
27
Lesenswert?

Mit dem Hr. Balluch,

einem der radikalsten Tierschützer Österreichs, Hr. Pilz, haben Sie viele Stimmen verloren.

Antworten
Patriot
0
1
Lesenswert?

@unterhundert: Von den Tieren bekäme Herr Dr. Balluch 100% der Stimmen!

.

Antworten
Lodengrün
3
4
Lesenswert?

Und

wie sehen Sie Frau Strache? 😆

Antworten
brosinor
19
28
Lesenswert?

Was heißt "radikalster Tierschützer' ???

Niemand sonst in diesem Land fühlt sich für den Tierschutz zuständig, und weil es einer macht, ist er dann also radikal!
Ich trinke keinerlei Alkohol, bin ich dann im Land der Säufer eine radikale Nichtalkoholikerin?

Antworten
Estarte
0
3
Lesenswert?

GANZ GENAU !

Herr Dr. Dr, Balluch ist sogar so "RADIKAL", dass er sein Leben dem TIERSCHUTZ widmet=opfert.
Alle reden nur vom Tierschutz und keiner tut wirklich etwas für die Tiere nicht einmal Tierschutzbeauftragte...

Antworten
Miraculix11
7
18
Lesenswert?

naja, der ist schon radikal

Durch einen Antrag auf Sachwalterschaft für den Schimpansen „Hiasl“, wollte er einen Affen gerichtlich zur Rechtsperson erklären lassen :-)

Antworten
brosinor
15
13
Lesenswert?

und das war in Ordnung!

man kann tatsächlich den allermeisten anderen Menschen mehr und Schlimmeres anlasten!

Antworten
picciona1
30
13
Lesenswert?

wünsche pilz alles gute

hätte gerne 5 parteien im parlament. jetzt quasi als deutsche linke.
die großwurstrede war echt lustig und auf die gespräche zb mit kurz freu ich mich schon.
hoffe pilz bietet guten wahlkampf, den wird er brauchen.

Antworten
selbstdenker70
18
47
Lesenswert?

...

Der selbsternannte Aufdecker der Nation. Na was hat er schon alles aufgedeckt und dem Österreicher etwas gebracht? NICHTS!! Sobald ein Thema aufkommt schreit er U Ausschuss, verbraucht damit Unsummen an Steuergelder, er selbst ist auch über Monate und Jahre beschäftigt und immer wieder in den Medien. Retour gebracht hat es dem Steuerzahler noch keinen einzigen Cent. Hauptsache, der Selbstdarsteller kann sich aufspielen.

Antworten
checker43
18
15
Lesenswert?

Ihr

Unwissen ist unglaublich.

Antworten
selbstdenker70
5
16
Lesenswert?

...

Achso? Na dann, her mit einer Kosten- Nutzen Rechnung. Egal welches Thema. Was waren die Kosten der "Recherche ", Aufwand, Stunden von Mitarbeitern, Stunden von Abgeordneten, Spesen usw usw usw , und eine Summe die dadurch an den Staat zurückgeführt wurde. Sollte in den letzten Jahren dadurch nur ein einziger Cent auf der Haben Seite stehen bleiben, nehme ich alles zurück. Man kann sich natürlich populistisch und selbstdarstellerisch hinstellen und sagen es hat xy 1.000,-- gebracht, Aber das es 20.000,-- gekostet hat vergisst man zu sagen.

Antworten
Irgendeiner
4
4
Lesenswert?

Glaubst Du, mein ahnender Fabulierer, daß sich

Gerichtsprozesse rechnen,dann strafma den Einbrecher der dir die Wohnung ausräumt halt nicht ab,oder, das kostet in der Regel mehr als der Schaden ausmacht,also stellmas frei, so wie Du deine Phantasie.Oder vielleicht hast da mehr geahnt was was geschnallt,was meinst?

Antworten
brosinor
31
19
Lesenswert?

Tierleid und Tierrechte

....sind allen Parteien durch die Bank völlig wurscht.
Es ist höchste Zeit dass jemand antritt dem sie wirklich wichtig sind.
Balluch ist kein Opportunist, ganz was Seltenes in diesem Land. Für mich ein Grund JETZT zu wählen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 39