AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Ibiza-Affäre"Detektiv in Wien war der Drahtzieher des Ibiza-Videos

Die "Ibiza-Affäre" soll ihren Anfang am 24. März 2017 haben, als man mit der vermeintlichen Oligarchen-Nichte, einem Wiener Detektiv und einem Wiener Anwalt in Kontakt trat.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
AUSTRIA-POLITICS-FAR-RIGHT-SCANDAL-ELECTIONS
© APA/AFP/SPIEGEL and Sueddeutsche
 

Wer hat die Ibiza-Falle für Johann Gudenus und Heinz-Christian Strache ausgelegt? Und vor allem warum? Seit dem Platzen der Affäre wurde wild über mutmaßliche Hintermänner des Coups spekuliert, jetzt scheinen sich die Nebel allmählich zu lichten. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Civium
12
23
Lesenswert?

Vor Tagen allen gegen HC

und jetzt alle gegen Basti , wenn man so jung ist hält man viel aus!
Wenn's blöd lauft, kann er immer noch studieren gehn!

Antworten
XStoneX
12
19
Lesenswert?

Darin sehe ich lediglich

einen verzweifelten Versuch aller verbleibenden Regierungen, Kurz die zukünftige Macht zu entziehen...

Antworten
Selfie
25
29
Lesenswert?

☝️

Die verzweifelten Versuche der gescheiterten Partien... zuerst die SPÖ mit der Silberstein Affäre und dann die FPÖ mit der Ibiza Affäre. Aber schuld is eh an allem da Basti... das ist am einfachsten für alle. Ich hoffe ihr wettert fest weiter gegen Kurz. Der Schuss ist noch immer nach hinten los gegangen. Das werdet ihr dann spätestens bei der Wahl im September merken. Freundschaft

Antworten
Civium
17
18
Lesenswert?

Gescheitert ist ein Experiment, wie es

Kurz bezeichnete. Kurz hat zwei Regierungen beendet und eine gebildet, nur zu hoffen er kann keine zweite mehr bilden.
Mit Menschen und ihrem Land kann und darf man nicht experimentieren und wie es gelaufen ist liest man im Buch von Dr Mitterlehner nach!!
Österreich braucht eine Erneuerung von der Erneuerung! Was von Kurz bleiben wird ist, er hat die FPÖ in die Regierung geholt und ihnen die Macht in den wichtigsten Ministerien gegeben.

Antworten
Kommentare 126-129 von 129