AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ORF-SommergesprächStrache: "Ich bin Kanzler, da steht nur ein Vize davor"

Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache verteidigte das Ende der Lehre für Asylwerber. Es dürfe kein Aufenthaltsrecht über das "Hintertürl" geben.

Sommergespraeche
© ORF
 

Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zeigte sich im ORF-„Sommergespräch“ zufrieden mit der Arbeit der türkis-blauen Regierung. Ist der „Kanzler-Traum“ des Parteichefs schon ausgeträumt, fragte ORF-Moderator Hans Bürger.

„Ich bin ja Kanzler, da ist nur ein Vize davor“, sagte Strache lachend. Es gehe bei den einzelnen Posten nicht um „Eitelkeiten“, er pflege mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) einen wertschätzenden Umgang.

Vizekanzler Strache (FPÖ) im Gespräch

Kritikern am türkis-blauen Umgang mit Flüchtlingen antwortete Strache, dass es ein „Umdenken“ in Politik und Gesellschaft gegeben habe. Zudem verteidigte er die Entscheidung, Asylwerbern keine Lehre mehr zu ermöglichen. Es gebe 60.000 Menschen unter 25 in diesem Land, die keine Lehrausbildung haben. Und außerdem könne es nicht sein, dass man sich das Aufenthaltsrecht „über ein Hintertürl erschleichen“ könne. „Man muss sich auf Rechtsstaatlichkeit verlassen.“ Der FPÖ-Chef bezeichnete zudem einmal mehr die Deutschkenntnisse als zentralen Faktor für Integration.

Trotz des Wirbels um die Causa BVT bezeichnete Strache Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) als „besten Innenminister der Zweiten Republik, es wird endlich für die Sicherheit im Land gesorgt“.

ORF-Sommergespräch: Die Analyse

 

Kommentare (44)

Kommentieren
voit60
6
30
Lesenswert?

Der ORF hat scheinbar panische Angst

vor den neuen Machthabern.

Antworten
paulrandig
0
0
Lesenswert?

voit60

Scheinbar, also nur zum Schein? Was sollte dem ORF das Vortäuschen von Angst bringen?

Antworten
Lodengrün
6
32
Lesenswert?

Ein gescheiterter Zahntechniker

setzt sich hin, eröffnet eine show und wir hocken da und lassen das alles über uns ergehen. Rauchverbot, Pferdestaffer, 12/60 Stunden, ..... was darf es denn noch sein? Er spricht Unwahrheiten siehe Hintertürl bei der Frau Gigler ganz klar feststellt.

3 Wurde das Asylrecht bisher „umgangen“?
Nein. Das Asylrecht beurteilt die Fluchtgründe. Bei negativem Bescheid erfolgt die Abschiebung oder die Zuerkennung von subsidiärem Schutz (bei Lebensgefahr in der Heimat) bzw. humanitärem Bleiberecht (zum Beispiel bei guter Integration mit Job etc.). Es geht jetzt darum, ob die Lehre den Weg zum Bleiberecht ebnet. Die Regierung fürchtet, dass das die Runde macht und neue Flüchtlinge anlockt.

Antworten
Mein Graz
10
54
Lesenswert?

„Ich bin Kanzler, da steht nur ein Vize davor“

Naja, ich hab schon lange gezweifelt, dass da wirklich Kurz das Steuer in der Hand hat.
Jetzt hat HaCe selbst bestätigt wer tatsächlich am Steuer sitzt.

Armes Österreich.

Antworten
paulrandig
2
25
Lesenswert?

H.C.

Junior's Juniorpartner.

Antworten
gluca
14
47
Lesenswert?

Nicht Vize sondern WITZE

steht vor Kanzler schreib ich im Vollem ernst!

Antworten
UHBP
8
74
Lesenswert?

Es gebe 60.000 Menschen unter 25 in diesem Land, die keine Lehrausbildung haben

Und warum ist das so?
Im Gegensatz zur Politik, wo es ja keine Voraussetzungen gibt, muss man selbst für eine Lehre gewisse Qualifikationen mitbringen.

Antworten
gerbur
12
53
Lesenswert?

Mit diesem einheimischen "Material"

kann man vielleicht eine Kunstausstellung für Tattoos machen, aber niemals Ausbildung und Arbeitsleistung einfordern.

Antworten
lieschenmueller
1
12
Lesenswert?

@gerbur

Ich bin gut zu mir selbst und mute mir gewisse Sendungen nicht zu. Interessieren täte mich jetzt aber schon, das "Material", kam das aus Straches Munde oder haben Sie sich das zusammengereimt?

Antworten
gerbur
4
4
Lesenswert?

@lieschenmüller

Klare Antwort - es sind meine Worte, wiewohl ich Anführungszeichen verwende um die political correctness zumindest ansatzweise zu bedienen. Und ich habe ein wenig Einblick in die Arbeitsbereitschaft und Bildungsfähigkeit der jüngeren Generation einheimischer Provenienz. Und ich sage Ihnen ganz deutlich: Es ist noch schlimmer als man vermutet.

Antworten
lieschenmueller
0
4
Lesenswert?

@gerbur

Ich bin wohl aus der Zeit gefallen! Ich öffne online eine Seite, lese diesen "Vizekanzlerbericht", sehe ebenfalls ein Foto von Trump, wo man schon an den Gesichtszügen sehen müsste, da stimmt was gewaltig nicht, lese über Krawalle in Chemnitz, wo Leute aufeinander einschlagen, lese über die unrechtmäßige BVT-Razzia (ohne Folgen nehme ich an, bei einem "besten Innenminister" aller Zeiten werden sie keine haben) und jetzt sagen Sie so etwas und momentan 46 Leute stimmen Ihnen zu! Sie sagen, Sie seien vom Fach. Ich habe keinen Einblick mehr in jugendliches Leben. Kann ich Ihnen also vonhausaus widersprechen? Belassen wir es so, ich glaube weiterhin, dass sich Jugendliche nicht dermaßen geändert haben können, um so einen Ausspruch verdient zu haben!

Antworten
Feja
0
4
Lesenswert?

Danke Lieschen

Mir wird immer ganz anders zumute wenn so auf die Jugend hingedroschen wird.

Meiner Meinung nach hat sich das "Material " mitnichten geändert, sondern die Anforderungen.
Am traurigsten empfinde ich, dass diese Aussagen meist von der Generation kommt die von allen Generationen die besten Bedingungen vorfand.
Da konnte man auch mit Hauptschule B Zug noch was werden und das liegt mit Sicherheit nicht daran, dass die Schule damals soviel besser war.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Zu

Meinen Kindeszeiten hatte bei uns der Raika Direktor noch keine Matura !!!! Jetzt sitzt mit Matura am Info Schalter und darfst kopieren !

Antworten
lieschenmueller
0
2
Lesenswert?

Vielleicht sollte ich Worte nicht so auf die Goldwaage legen,

aber ich korrigiere "Gesichtszüge" auf Gesichtsausdruck.

Antworten
michael1990
7
5
Lesenswert?

Hinterm Mond gleich links...

und Sie gehen zum lachen in den Keller?

Antworten
gerbur
13
83
Lesenswert?

Ein guter Tag für unser Land

wird es sein, wenn nicht mehr Vize vor dem Kanzler steht, sondern Ex!

Antworten
KarlZoech
19
87
Lesenswert?

Strache servierte uns also heute den Witz des Tages:

"Herbert Kickl ist der beste Innenminister der zweiten Republik".
Und für den besten der 1. Republik hält Strache wohl den Herrn Seyß-Inquart.

Antworten
Steira111
16
82
Lesenswert?

Donald Trump lässt grüßen,

der ist auch der Meinung der beste Präsident zu sein, den Amerika jemals hatte.

Antworten
paulrandig
1
25
Lesenswert?

Steira111

Ja, die Parallelen sind erschreckend.

Antworten
Kommentare 26-44 von 44