AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kein MinisteramtGudenus holt "Knüppel aus dem Sack"-Sager ein

Van der Bellen würde zwei FPÖ-Politiker nicht als Minister angeloben. Gudenus holt nach Informationen der Kleinen Zeitung Aussage aus Jahr 2013 ein: Wenn die FPÖ an der Regierung ist, heißt es "Knüppel aus dem Sack" für Asylwerber.

FP� - ´BILANZ DER MOSKAUREISE´: STRACHE / GUDENUS
Johann Gudenus © (c) APA/HERBERT NEUBAUER
 

Dass Bundespräsident Alexander Van der Bellen nicht bereit ist, bei der Regierungsbildung automatisch jeden Personalwunsch zu erfüllen, ist hinlänglich bekannt. Nun sickerte durch, dass der Bundespräsident eine erste rote Linie gezogen hat – nicht nur bei einem Mittagessen mit den 28 EU-Botschaftern, wie die „Presse“ berichtet, sondern offenbar auch in vertraulichen Gesprächen mit den Freiheitlichen. Konkret ist Van der Bellen nicht bereit, den Wiener FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus als Innenminister sowie den FPÖ-Europaabgeordneten Harald Vilimsky als Außenminister anzugeloben.

Die Kleine Zeitung konnte in Erfahrungen bringen, welche Gründe der  Bundespräsident für seine ablehnende Haltung geltend macht. Gudenus hatte im Jahr 2013 bei einer FPÖ-Wahlkampfveranstaltung gemeint, sollte Strache Bundeskanzler werden und die Freiheitlichen den Innenminister stellen, heiße es bei Bedarf „Knüppel aus dem Sack für alle Asylbetrüger, Verbrecher, illegalen Ausländer, kriminellen Islamisten und linken Schreier." Die Rede wurde damals mitgeschnitten. Vilimsky macht Van der Bellen nach Informationen der Kleinen Zeitung zum Vorwurf, dass er im EU-Parlament eine Schlüsselrolle in der EU-feindlichen Fraktion von Marine Le Pen spielt. 

Nach Angaben der "Presse" machte Van der Bellen diese Ankündigung am vergangenen Freitag bei einem Mittagessen, zu dem Rein Oidekivi, der Vertreter des derzeitigen EU-Vorsitzlandes Estland, die Botschafter der 27 EU-Mitgliedsstaaten in Wien in den Festsaal des Hotel Imperial eingeladen hatte.

UMFRAGE

Mischt sich der Bundespräsident unangemessen ein?

Dabei habe der Bundespräsident durchblicken lassen, dass er eine schwarz-blaue Koalition für die wahrscheinlichste Variante halte und sich auch nicht grundsätzlich dagegen querlegen werde. Gemäß seiner verfassungsrechtlichen Möglichkeiten werde er sich jedoch vorbehalten, einzelne Minister abzulehnen. Wie Van der Bellen laut der Tageszeitung vor dem diplomatischen Corps ausführte, hält er zwei Ämter für hochsensibel: das Innen- und das Außenministerium. Er werde auch mit Argusaugen darauf achten, wer Justizminister und wer Finanzminister werden soll.

 

FPOe-PRAeSIDIUMSSITZUNG: GUDENUS/VILIMSKY
Vilimsky und Gudenus Foto © APA/HERBERT PFARRHOFER

Kommentare (42)

Kommentieren
Stoansteirer
5
3
Lesenswert?

Nur wer auf beiden Augen blind ist……..

Mehrere 100 Millionen Afrikaner und Araber wollen nach Europa! Ihre Ziele: Deutschland, Schweden und Österreich. Das ist weder finanzierbar, noch finden diese Menschen aus unterschiedlichen Gründen Arbeit. Das Abgleiten in die Kriminalität ist dann nur noch die logische Folge und die Forderung nach einer radikalen Lösung, die diese Fehlentwicklung beendet, ebenso. In Wahrheit ist diese Völkerwanderung gesteuert, und ein Milliardengeschäft von Islamisten und Asyl-Lobby. Die EU hat nicht nur in dieser Frage kläglich versagt. Der „Schweizer Weg“ ist der richtige Weg. „Vorhang zu, und alle Fragen offen“.

Antworten
wischi_waschi
3
1
Lesenswert?

Stoansteirer

auch ich bin Ihrer Meinung. Ihren Kommentar ist nichts mehr hinzuzufügen, Danke!

Antworten
Mein Graz
1
3
Lesenswert?

@steirer

glaubst du eigentlich alles, was die bläulinge & co dir so vorbeten?

Antworten
Stoansteirer
0
0
Lesenswert?

Wie...

....kann man diese Probleme in den Griff bekommen?
Was meinen Sie?

Antworten
Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@steirer

1. sind keinerlei zahlen tatsächlich belegt.
2. äußert sich keine offizielle stelle zu diesen zahlen.
3. stammt die behauptung von f. petry - was aus dieser quelle kommt ist für mich generell fraglich.
4. auch wenn es viele personen auf der flucht gibt, es gibt keinerlei erkenntnisse, wohin sie wirklich wollen.
5. die hälfte dieser millionen sind nicht aus afrika oder arabien sondern aus asien.

es steht außer frage, dass es viele flüchtlinge gibt - keiner verlässt gerne und freiwillig seine heimat, entscheidet sich zur flucht, wenn nicht zwingende gründe dahinter stecken.
in den griff bekommen können nur die herkunftsländer diese fluchtwelle. ABER sie benötigen dafür jede unterstützung - und diese wird ihnen nicht gewährt. ganz im gegenteil: sg. "wirtschaftsflüchtlinge" kommen aus ländern, in denen die machthaber den ertragreichsten grund und boden an die konzerne des westen verschachern, die dort millionengewinne einfahren, weil der westen billigstwaren erwartet!

ich habe keine lösung, ich bin kein politiker und auch kein allmächtiger. ich hinterfrage nur aussagen, die von ultrarechten, dunkelblauen und braun-angehauchten getätigt werden.

Antworten
UHBP
1
1
Lesenswert?

@mein..

Wer nichts weiß, muss alles glauben!

Antworten
schteirischprovessa
7
2
Lesenswert?

Wieder was dazugelernt!

Ich hab immer gedacht, der Knüppel aus dem Sack ist Teil eines Kindermärchens der Gebrüder Grimm. Wobei das wohl von Brüderlein Silberstein ein wenig umformuliert wurde: Statt Tischlein deck dich heißt es heutzutage im besten Gender-Deutsch "Nimm dirInnen, was dirInnen zusteht". Und den Goldesel wird der neue Finanzminister suchen und brauchen, um die Schulden und Steuerbelastungen senken zu können.

Antworten
Planck
1
4
Lesenswert?

Unwahrscheinlich.

Dass Sie dazulernen.

Antworten
mapem
4
3
Lesenswert?

@Kleine Zeitung …

Wieso wurde der gesamte gestrige Thread gelöscht?
Und wieso wird meine Frage danach ebenso wieder gelöscht?

Vielleicht bemüht man sich mal zu einer Erklärung hier?!

Antworten
Stoansteirer
9
1
Lesenswert?

Na sowas!

Die Frage kann‘st Dir sparen-
es ist gar nicht gut, was Du da verbreitest! Das würdigen sogar Wächter der KLZ, indem sie die Beiträge löschen. Ist doch logisch, oder?

Antworten
mapem
0
2
Lesenswert?

Aber geh, Steinchen …

hier kann´s ja gar keine „Wächter“ geben, sonst hättens den steirischen Schotter, der da rumkugelt, schon längst rausgekehrt …

Antworten
Irgendeiner
0
4
Lesenswert?

Äh,mapem, Sie sind im Irrtum, ich habe

mich gestern auch mal verirrt, das Ding ist zweimal da,ihre lange Wortspende steht noch dort,hab gerade nachgesehen,be seeing you.

Antworten
mapem
0
1
Lesenswert?

Ok ...

Thx ...

Antworten
Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Äh,mapem, Sie sind im Irrtum, ich habe

mich gestern auch mal verirrt, das Ding ist zweimal da,ihre lange Wortspende steht noch dort,hab gerade nachgesehen,be seeing you.

Antworten
Mein Graz
0
4
Lesenswert?

@irgendeiner

danke für die info!
habs grad gefunden.
schlecht gemacht von der kleinen!

Antworten
Mein Graz
1
4
Lesenswert?

an die redaktion,

dieser frage muss ich mich anschließen!
warum?

Antworten
mapem
1
9
Lesenswert?

Tja – vielleicht sollt ma in Zeiten wie diesen wieder mal beginnen, a bisserl aufzupassen?

Weil´s „a bisserl“ wieder schön langsam a bisserl salonfähig wird – gell! Und wenn´s aus dem blauen „Medien-Opfer“ Lager immer wieder a bisserl anrüchig rausdampft, heißt dann so:
is ja nur a bisserl so ein Gedanke …
is ja nur a bisserl so dahergeplappert …
is ja nur a bisserl a so ein lustiger Ju.denwitz …
is ja nur a bisserl so a Leidenschaft, dass man altes Naxi-Zeugs im Keller sammelt …
is ja nur a bisserl so a Zweifel, ob´s die Gaskammern wirklich geben hat …
is ja nur a bisserl so a besoffene Gschicht, dass man wieder einmal – eh scho wissen – so „gegrüßt“ hat …
wird ja nur a bisserl gehetz – und a bisserl hingeknüppelt …
hat ja dann nur a bisserl geblutet …
is ja eh nur a bisserl tot …

Glauben halt, dass ma alle a bisserl blöd sind – gell?!

Antworten
UHBP
1
9
Lesenswert?

Dass die ÖVP damit ein Problem hat bezweifle ich.

Was ist mit den Jus-Studenten der ÖVP nahen Studentenverbindung geworden die Witze über Juden und Behinderte gemacht haben?
Alles bekannt - alles kein Problem

Antworten
Stoansteirer
6
1
Lesenswert?

Da war doch was...

1964, oder war es doch 1956. Fällt es Dir ein?

Antworten
UHBP
1
8
Lesenswert?

@stoan..

Das war im Mai anno 2017!

Antworten
Eyeofthebeholder
1
9
Lesenswert?

@Stoansteirer: Unfassbar,

Deine Gedächtnisschwäche. Und sowas ist wahlberechtigt...

Antworten
Stoansteirer
12
3
Lesenswert?

Das Leben ist auch so voller Tücken, auch ohne kriminelle Afghanen, Araber und Türken!

Richtig ist: Ich will weder Verbrecher massenweise importieren, noch auf meine Kosten bis zum nächsten Gewaltakt durchfüttern. Und sie?
……………..heiße es bei Bedarf „Knüppel aus dem Sack für alle Asylbetrüger, Verbrecher, illegalen Ausländer, kriminellen Islamisten und linken Schreier."
Was ist daran so falsch?
Richtig sollte es lauten: „ linke Gewalttäter!“ Oder kennt jemand eine andere politische Strömung in Österreich, die fremdes Eigentum zerstört? Vilimsky? Dunkelblau! Ist das ein Rechtgrund? Ist das ein Grund, jemand ein Ministeramt zu verwehren? Weil er ein Blauer ist? Haben wir schon einmal überlegt, warum mehr als 80% der Menschen in Österreich von der Politik der letzten Jahre die Schnautze voll haben? Fahren Sie mit den Öffis? Gehen Sie in der Stadtpark? Durch die Volksgartenstraße?

Antworten
Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@steirer

welche 80%?
die blauen lassen sich lieber wegen körperverletzung verurteilen als wegen sachbeschädigung. siehe liste "rechtskräftig verurteilte frö-politiker"). und natürlich wegen wiederbetätigung und gefährlicher drohung.

vilimsky, das ist doch der, der besachwalteten österreichern das wahlrecht nehmen wollte. der den euro in einen nord- und südeuro geteilt wissen wollte. der wegen übler nachrede verurteilt wurde.

und ja: ich fahre mit den öffis (im sommer oft, im winter fast ausschließlich), ich gehe durch den stadtpark und ich geh durch die volksgartenstraße - ohne angst und ohne bedenken.

Antworten
mapem
2
6
Lesenswert?

Hm … sag mal, „stoan“ …

hat dein Nick uU etwas mit allzu vehementem physischen Kontakt mit diesem harten Material zu tun? Ich mein nur – weil du so eigenartige Sachen schreibst?!

Na ja – und wennst meinst, dass ne ordentliche Knüppelzuwendung ja eh ganz was Normales und super ist, denk ich halt, dass du vermutlich in deinem Leben diesbezüglich schon ordentlich was abgeräumt haben musst … was wiederum erklärt, was du so daherschreibst … hm – ist so ne Vermutung ...

Antworten
Eyeofthebeholder
2
12
Lesenswert?

@Stoansteirer: Welche 80 %?

Nur knapp 26 % haben FPÖ gewählt, ein Plus von 5,5 %. Rot und Schwarz fuhren hingegen ein Plus von 7,5 % ein - d.h. die Leute waren mit Rot/Schwarz überwiegend zufrieden. Dass jetzt die Blauen in die Regierung kommen widerspricht dem Wählerwillen und dem Wahlergebnis.

Und ganz zweifellos ist jemand wie Vilimsky nicht als Minister geeignet, ja noch nicht einmal für irgendein politisches Amt in einem demokratischen Land!

Antworten
viajero
2
17
Lesenswert?

Jetzt hackts nicht immer...

auf den armen Gudenus-Burschi rum. Sohn, Student und dann das harte Los eines freiheitlichen Berufspolitikers der ständig von der linkslinken Medienmafia angegriffen wird. Sippenhaft ist das, nur weil dem Gräflichen Herrn Papa ein paar patscherte Sätze rausgerutscht sind was nur ein familiärer Einzelfall war. Ist aber auch blöd dieser linke Gesinnungsterror. Dazu noch der Neid von all den Sozialschmarotzern für die ehrlichen und treuen verdienten € 9440,00 als nicht tätiger Vizebürgermeister im versifften Kommunisten und Asylantenmoloch Wien. Er freut sich bei all diesen Widerständen auf Unterstützung von allen Österreichern die reinen deutsches Blutes sind.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 42