AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neue Umfrage"Kurz-Effekt" sticht den Kanzlerbonus aus

Auch in einer neuen Umfrage kommt die ÖVP auf mehr als 30 Prozent Zustimmung. SPÖ und FPÖ mit jeweils 25 Prozent. Christian Kern kann Kanzlerbonus nicht ausspielen.

PRESSESTATEMENT AUSSENMINISTER KURZ NACH EINEM BESUCH DES ITALIENISCHEN AUSSENMINISTERS
Sebastian Kurz im Umfragenhoch © (c) APA/GEORG HOCHMUTH
 

Neue Umfrage, mittlerweile gewohntes Ergebnis. Die Regionalmedien Austria haben die Kommunikations- und Consultingfirma Akonsult die Sonntagsfrage zur Nationalratswahl stellen lassen. Ginge es am nächsten Sonntag zu den Urnen, gäbe es einen klaren Sieger: Die ÖVP unter Sebastian Kurz käme auf 32 Prozent der Stimmen. Dahinter liegen die SPÖ und FPÖ mit je 25 Prozent. Eine Gfk-Umfrage hatte am Wochenende ähnliche Ergebnisse gebracht.

Der "Kurz-Effekt" wirkt, wie die Akonsult-Umfrage zur Sonntagsfrage zeigt. Der Kanzlerbonus hingegen scheint Christian Kern bisher kaum zu helfen: Seine SPÖ liegt deutlich hinter der Kurz-ÖVP. Bisher war Bundeskanzler Kern eher in der Rolle des Herausforderers zu beobachten. Persönlich sehr angriffig gegenüber Außenminister Kurz und anderen ÖVP-Ministern und mit häufig wechselnden Themen. 

Jeder Fünfte noch unentschlossen

Auch bei folgender Frage liegt Kurz voran: Mit wem würden Sie gern auf einen Kaffee gehen? Diese Frage zielt laut Akonsult-Geschäftsführerin Kristin Allwinger darauf ab, Interesse und Sympathie für einen Politiker auszuloten. Auch hier führt Kurz (29 %), gefolgt von Strache (23 %) und Kern (20 %). Doch wird der Kurz-Hype bis zur Wahl anhalten? Trotz Dauerbeschuss verfügt Sebastian Kurz über exzellente Imagewerte, so die Akonsult-Chefin.

Die FPÖ könne laut Allwinger mit wesentlich weniger Erfolgsdruck in den Wahlkampf gehen. Überraschend: Die Liste Pilz des Grünen-Abtrünnigen Peter Pilz, kommt in der Umfrage auf sieben Prozent und liegt damit vor den Grünen (6 %) und den Neos (5 %). Fast 20 Prozent der Befragten sind übrigens derzeit noch unentschlossen. Über die Umfrage: Es wurden österreichweit 603 Personen ab 16 Jahren zwischen dem 28. Juli und 4. August befragt. Schwankungsbreite: 4 Prozent.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

criticus11
9
2
Lesenswert?

Kurz

Ist das Programm

Antworten
Patriot
1
12
Lesenswert?

Jene Partei, die das beste Programm für die "breite Masse" hat,

wird als Erste durchs Ziel gehen.
Wo ist das Programm der Türkisen? Der junge Kurz allein kann's wohl nicht sein. Das allein wäre der Österreicher/innen unwürdig!

Antworten
Martinihof
9
5
Lesenswert?

Charisma

Immer öfter höre ich von gestandenen Hasen aller Colours: "Kurz hat politisches Charisma" So wie einst die wenigen und sämtlich der Vergangenheit angehörenden unserer großen Staats Lenker von denen man noch immer mit Respekt spricht.
Man kann Sebastian dazu gratulieren.

Antworten
Patriot
4
11
Lesenswert?

Das Charisma allein wird weder die Pensionen,

noch das Gesundheitssystem sichern, oder für ein gerechtes Steuersystem sorgen!
Aber ein gerechtes Steuersystem will Kurz ohnedies nicht. Er will die Privilegien seiner Großspender bewahren!

Antworten
voit60
5
18
Lesenswert?

die Medien helfen seit über einem Jahr brav mit,

dass der Jüngling vielleicht doch Kanzler spielen werden darf. Der arme Mitterlehner wurde von diesen permanent vorgeführt, und als Platzhalter für den Jungen missbraucht, bis es ihm dann reichte. Was wohl absolut zu verstehen war. Die Kronenzeitung ist hier sehr eifrig unterwegs, die Kleine folgt.

Antworten
alfjosef
4
13
Lesenswert?

Aus Kurz- ..... kann bald ein kurzer-Effekt entstehen!

KURZ - EFFEKT?
KEIN Programm, aber die PARTEI NEU GESTRICHEN! Jeden Tag ein(e)n neuen KandidatIn, landauf und landab.
Dahinter ist aber weiterhin die dunkel-schwarz-gefärbte ALT-Partei und wartet auf den Wahl-Abend! Denn dann werden die Mandate gezählt........ !
Na ja, das ist aber vorerst eine Sache der Partei-Gremien der neu gestrichenen, nicht mehr schwarzen Partei. Oder, gibt es die nicht mehr? Ich denke doch. Schliesslich gibt es ja ein Parteien-Gesetz!
Ein KURZER-EFFEKT kann auch ein Ergebnis sein. Bald, denn der Wahl-"Kampf" dauert noch, ja er dauert noch - knackig halt.

Antworten
UHBP
20
18
Lesenswert?

Was ist der "Kurz Effekt"

Kein Programm
Keine eigenen Themen - alles von der FPÖ geklaut.
Kurz hat als Außenminister und als Integrationminister bis jetzt wenig bis gar nichts auf die Reihe gebracht.
Und nun machen wir ihn zum Kanzler - geniale Idee.

Antworten
mapem
16
16
Lesenswert?

Kurz-Effekt? ...

Na - der Effekt hält kurz an, bevor er dann weg ist ...

Antworten
X22
3
9
Lesenswert?

Gehören die Regionalmedien Austria nicht über die RMA Beteiligungsverwaltungs GmbH zur Kleine Zeitung GmbH & Co KG

?

Antworten
Irgendeiner
20
12
Lesenswert?

Äh, also werte Mitposter, genau genommen wißt ihr noch weniger

über mich als über Kurz, ihr habt nicht nur keinen blassen Tau was ich tun würde wenn ich die Macht im Staate hätte,ihr wißt nichtmal was noch wer ich bin und Routen habe ich auch nicht geschlossen,ich meine,Ungewissheit törnt Euch doch an und ich verspreche auch hoch und heilig Euch keinesfalls zu sagen was ich tun werde bevor ich die Macht im Staate in meinen Händen habe, ehrlich, ich bin noch viel besser als Kurz, wählt mich.Folgt mir Narren, in eine glorreiche Zukunft, für mich.

Antworten
Irgendeiner
14
9
Lesenswert?

Addendum; Also jetzt bin ich verbittert,drei

rote Striche für mein selbstloses Anerbieten, ich will doch nur Euer Bestes und das restlos.Ich schwör ich hab nicht nur kein Programm, ich hab noch nichtmal daran gedacht eins zu erstellen,ich mein, dagegen ist Kurz doch ein blutiger Anfänger.Und ich werd Euch nichtmal mit einer vorgegebenen Farbe meiner Bewegung quälen, die dürfts ganz basisdemokratisch wählen weil mir auch das wurst ist,jeder darf seine Lieblingsfarbe vorschlagen,da kommt Kurz nicht mit,türkis ist ja noch nichtmal eine richtige Farbe.Und wenn ihr das wollt, irgendwen zum Drangsalieren find ich auch,aber das sag ich Euch wenn ich Chefe bin,man lacht.

Antworten
2jr2xavtcuwifhmsai41tpdn8vqydwos
7
7
Lesenswert?

für solchen Blödsinn

wird es sicher noch mehr rote Strichlein geben. 🤣😅😥

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Ja spy, es trifft mich bitterlich,

aber daß Du es nicht magst versöhnt mich wieder ein wenig mit der Welt,man lacht,laut.

Antworten
Cirdan
6
12
Lesenswert?

Ball flach halten

Es ist sowohl für SP und VP noch der erste Platz drinnen, für die FP wird es schwer bis unmöglich Erster zu werden. Es könnte ein sehr knappes (29/28/27) Ergebnis werden. Sollte VP erster werden, sich aber eine SP/FP Mehrheit ausgehen, wird es auf Rot/Blau hinauslaufen. Das wäre quasi die Heimzahlung für den "Schüssel-Schmäh". Zudem ist Strache "regierungs g ei l" ohne Ende.

Antworten
aabdc6c8dfd81213e0497f52fe379c6a
7
12
Lesenswert?

Die övp hat schon einmal als dritter den Kanzler gestellt.

Und dass ,obwohl Schüssel gesagt hat,werden wir dritter gehen wir in Opposition.
Diesmal wird der kurz dritter,was für Schliche werden dem Möchtegern wohl einfallen?

Antworten
schteirischprovessa
4
16
Lesenswert?

Es ist vollkommen Wurst, welchen Platz

die Regierungsparteien bei der Wahl einnehmen. Wichtig ist, dass sie im Parlament eine Mehrheit haben und dass sie miteinander und nicht gegeneinander Arbeit.

Antworten
2jr2xavtcuwifhmsai41tpdn8vqydwos
7
2
Lesenswert?

ein Positng

das mehr sagt als tausend Worte. Das wünschen sich alle. Danke @steirisch.....
Das wünschen sich alle Wähler👍👍👍

Antworten
Cirdan
13
8
Lesenswert?

Ich muss mich revidieren,

weil damit:

http://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5268599/SPOe-beendet-Zusammenarbeit_KernBerater-Tal-Silberstein-unter

hat sich der erste Platz für Kern erledigt.

Antworten
tannenbaum
11
20
Lesenswert?

Das würde halt die Kleine gerne so sehen! Aber freut euch nicht zu früh!

Antworten
Cirdan
11
9
Lesenswert?

Ich muss meine Aussage revidieren,

weil damit hat sich der erste Platz für Kern erledigt:

http://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5268599/Festnahme_KernBerater-Tal-Silberstein-unter-Bestechungsverdacht

Antworten
Marcuskleine
10
4
Lesenswert?

wieso?

Es ist halt eine Umfrage, wieso "will so sehen", wieso "freuen"?

Antworten
alsoalso
20
12
Lesenswert?

Einbetoniert

Umso mehr die SPÖ auf Kurz schießt , umso mehr wird seine Sympathie steigen und er wird damit vom Wähler gefestigt und einbetoniert und in Schutz genommen . 1970 schimpften und spotteten die Schwarzen über Kreisky - das machte Kreisky nur noch populärer und wählbarer ....

Antworten
daccmsquqkkgmjtrr6wu0m69ma1b8w64
2
9
Lesenswert?

alsoalso

Ja , aber unter Kreisky wurden die Schulden, die er machte für die Bürger gemacht! Für freien Zugang zur Uni, Schulbücher für Alle, auch für arme Kinder, Schülerfreifahrt und noch vieles mehr!
Alle Bürger Österreichs haben davon profitiert und auch " arme Kinder" konnten aus sich was machen!
Und was ist unter Schüssel,, mit dem Ausverkauf Österreichs oder unter Haider in Kärnten geschehen?
Noch schlimmer und am schlimmsten waren Schwarz/ Blau!
vergesst das bitte niemals!
Kreisky konnte gar nie so viele Schulden für uns Bürger machen, wie es in den letzten Jahren von unverantwortlichen Politikern geschehen ist, aber nicht für uns , sondern oft auch in die eigene Tasche und für Lobbyisten und andere Staaten und Großverdiener in der Wirtschaft, sowie Banken!

Antworten
lance
2
11
Lesenswert?

Jeder Fünfte noch unentschlossen

in der umfrage, die für die woche bzw. meinbezirk erstellt wurde steht:
Wissen Sie schon, wen Sie wählen?
34% Ja
41% Noch nicht, aber ich hab eine Tendenz
18% Ich bin noch unentschlossen
7% Wähle nicht
von den 603 befragten (mindestgröße wären 800) wissen also maximal 205 wen sie wählen werden. ob man zu diesem zeitpunkt wirklich eine wahl ohne angelaufenen wahlkampf und tv-duellen vorhersagen kann, halte ich für unwahrscheinlich.

weiters versteh ich nicht, dass aufgrund der letzten falschen wahlprognosen eine art qualitätssicherung für umfragen eingeführt wurde, aber nur die krone (ausgerechnet die krone) sich daran hält.

Antworten
Zeitgenosse
11
19
Lesenswert?

Gut jetzt hochspielen wie ein

Wertpapier das zu Schluss abstürzt!
Lächerlich dieser Umfragen, bis jetzt kennen die Österreicher nur den Namen Kurz und seine Nachplapperei, von einem Programm weit und breit keine Spur.
Er hat zwar ein Programm die ÖVP , aber nicht für Österreich!
Er wird sich anstrengen müssen, in diesem LAND gibt es zum Glück Menschen die denken und nicht dem Populismus folgen.

Antworten
schteirischprovessa
20
20
Lesenswert?

Wie soll der Kanzlerbonus auch Stimmen bringen?

Für einen Bonus müssen erst mal Leistungen erbracht werden, die waren bisher recht bescheiden. Die Leistung nicht schlechter als der katastrophale Faymann zu sein ist auch etwas zu wenig.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 31