AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bernd Schilcher, 1940-2015

Ein Freigeist und Reformator

Der steirische Bildungspolitiker Bernd Schilcher ist tot. Der Universitätsprofessor war Jahrzehnte für die ÖVP in verschiedenen Ämtern tätig. Freitagabend verstarb er völlig überraschend im 75. Lebensjahr.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bernd Schilcher © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Bernd Schilcher, der schon in seiner Studienzeit als Studenten- und Assistentenvertreter aktiv war, wurde in den 1970er Jahren einer der Querdenker in der steirischen ÖVP und engagierte sich im Rahmen verschiedener Initiativen (innerhalb und außerhalb der Steirischen Volkspartei) vor allem im Bereich des Bildungswesens. Er trat schon früh für die Ganztagsschule ein und befürwortete die Gesamtschule als Instrument der Schaffung gleicher Aufstiegschancen unabhängig von der sozialen Herkunft.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
BigBang12
0
1
Lesenswert?

@seg

Schon klar, dass so mancher in unserem Lande Vordenker braucht, weil er nicht dazu in der Lage ist eigene Meinungen oder Ideen zu entwickeln. Denken lassen hat eine lange Tradition in unserem Lande.

Antworten
d794bda829c183796b5a2cfcb3be6093
5
34
Lesenswert?

Hr. B. Schilcher

hatte "Esprit", einer der ganz Wenigen !!
Requiescat In Pace,
Hr. Uni.Prof. Dr. Bernd Schilcher.

Antworten
Hohenwanger
12
21
Lesenswert?

Warum ist die Gesellschaft

bis heute dort nicht angekommen, wo er sie haben wollte.
Zwischen Macht, Geld und Besitztum streben, nichts anderes Platz haben kann.

Antworten
Aristokritos
19
18
Lesenswert?

@Hohenwanger

Die "Gesellschaft" kann froh sein, dass sie nicht dort angekommen ist, wo "der Experte" sie haben wollte. Trotzdem gilt: De mortuis nil nisi bene...

Antworten
BigBang12
2
10
Lesenswert?

@Aristokritis

Sehe ich auch so, meine Kritik gilt den Medien, die seine vita mit der späten Umtriebigkeit in Bildungsfragen in seiner "Rente" aufpeppen wollen. Herr Schilcher war von Beruf Jurist und hat in seiner Zeit als Landesschulratspräsident dieses Amt sehr gut mit Repräsentation ausgefüllt und genutzt. Die schon damals notwendigen Reformen waren nicht im Brennpunkt seiner Arbeit.

Antworten
kundenkarte
11
24
Lesenswert?

weil die Partei, der er angehörte,

das "Streben nach Macht, Geld und Besitztum" mit allen Kräften gefördert hat.

Antworten
Kommentare 26-31 von 31