Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TransitKurz weilt in Deutschland - mit Sondergenehmigung

Österreicher können derzeit nur aus sehr triftigen Gründen in Deutschland einreisen. Für seinen Besuch heute abends in Vorarlberg musste sich Kanzler Sebastian Kurz eine Transitgenehmigung im bayrischen Innenministerium organisieren.

Sebastian Kurz
Sebastian Kurz © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Nach achtwöchigem Lockdown in Wien nimmt Bundeskanzler Sebastian Kurz am Mittwochabend seinen ersten Termin außerhalb von Wien wahr. In den Abendstunden wird er im Kleinwalsertag in Vorarlberg erwartet. Die Anreise erfolgt mit dem Auto – über Deutschland. Um auf Nummer sicher zu gehen, hat sich der Kanzler nach Informationen der Kleine Zeitung eine Transitgenehmigung im bayrischen Innenministerium geholt. Österreicher können derzeit nur nach Vorlage sehr triftiger Gründe in Deutschland einreisen. Mit dabei ist Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner.

Kommentare (8)

Kommentieren
metropole
6
2
Lesenswert?

Fahnen

War die Häuser einer Gemeinde wie von dieser vorgeschlagen beflaggt und die Bevölkerung zur Bekundung ausgerückt ??

gehtso
9
11
Lesenswert?

jetzt hat er aber eh'

schon ganz lang daheim bleiben müssen, jetzt will er aber wirklich mal weg!

heri13
9
19
Lesenswert?

Nach seiner Rückkehr ,

muß er zwei Wochen in Quarantäne.

Pelikan22
1
1
Lesenswert?

Warum?

Er steigt ja nicht aus dem Auto! Dann müssten auch alle rumänischen Pflegerinnen in Quarantäne. Die sind ja auch "durch" Ungarn nach Österreich eingereist.

chrispap
13
11
Lesenswert?

Asyl

Hoffe er beantragt Asyl in Deutschland bei Mama Merkel

gorisoft
15
7
Lesenswert?

Spaß

Über die Rotstrichler freue ich mich sehr.

gorisoft
23
17
Lesenswert?

..

Kogler und Lunacek hätte er gleich mitnehmen sollen, vielleicht lassen ihn die Bayern nicht mehr zurück fahren. 😷😷

fans61
25
34
Lesenswert?

Wenn's nach mir geht

kann er gerne dort bleiben.