AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EU-WahlWahlkampfwesten der FPÖ stammen aus China

Die Optik ist keine gute: Die FPÖ propagiert ''Österreich zuerst'', die blauen Wahlkampfwesten kommen allerdings aus China und wurden per Luftfracht nach Österreich gebracht. Von Turkish Airlines.

AUSTRIA-EU-VOTRE-RALLY-FPOE
AUSTRIA-EU-VOTRE-RALLY-FPOE © (c) APA/AFP/JOE KLAMAR (JOE KLAMAR)
 

Österreich zuerst - dieser Slogan findet sich zwar nicht auf den Wahlplakaten der FPÖ. Wenn es nach den Freiheitlichen geht, sollte dem Österreichischen aber generell der Vorzug gegeben werden. Bei der Elefantenrunde der Kleinen Zeitung wetterte FPÖ-Spitzenkandidat Harald Vilimsky gegen den Import von Lebensmittel - etwa Gemüse oder Joghurt, das in fernen Ländern hergestellt wird, mit Lkws quer durch Europa herangekarrt und so das Klima zerstört. Der Beifall war Vilimsky sicher.

Freitag Abend luden die Freiheitlichen zum Wahlkampfauftakt in die Lugner-City. Ehe der Spitzenkandidat und der Parteichef das Podium erklommen, wurden den Fans Rot-Weiß-Rot-Westen ausgehändigt. Auch Vilimsky streift sich vor seiner Reise eine solche Weste über.

Geladen waren auch Medienvertreter. Eine aufmerksamen Journalistin, die bekannte Falter-Journalistin Nina Horaczek, stieß dabei auf ein überraschendes Detail: Die Westen wurden in China hergestellt und per Luftfracht, noch dazu von Turkish Airlines, nach Wien gebracht.

Offiziell gibt es dazu keine Stellungnahme aus der FPÖ, informell wird es allerdings gar nicht bestritten - mit dem Verweis, dass "solche Westen wahrscheinlich gar nicht in Österreich hergestellt" werden.

Kommentare (99+)

Kommentieren
tomtitan
0
4
Lesenswert?

"Wahlkampfwesten der FPÖ stammen aus China" - hahahahaha, wiedereinmal genial!

"...mit dem Verweis, dass "solche Westen wahrscheinlich gar nicht in Österreich hergestellt" werden." - Aber nachgeprüft haben sie das wahrscheinlich auch nicht...

Gottseidank stricken die "Omas gegen Rechts" ihre Hauben selbst.

Antworten
Anndrea
2
3
Lesenswert?

FPÖ-fails

Nicht wöchentlich, sondern täglich eine neue Peinlichkeit der FPÖ-Truppe. Wer wie die FPÖ Apartheid wünscht, darf sich bei so einer Aktion nicht erwischen lassen.

Antworten
Sager007
0
2
Lesenswert?

So ist es

Der Falter und der ORF sind die derzeit einzige Opposition im Lande. Schieder und Rendi Wagner Regierungshelfer.

Antworten
Church-Hill
32
17
Lesenswert?

Jetzt wirft man einer Partei vor,

dass sie irgendein Werbeklumpert im Ausland kauft? - Wie deppert kann Journalismus sein?

Antworten
Irgendeiner
4
13
Lesenswert?

Ein Posting für die einfachen Gemüter, das find ich

schön.Aber Du hast es nicht verstanden,sichtbar nicht,ich erklärs Dir aber gerne,es geht um die Fallhöhe von Anspruch und Wirklichkeit die dort immer zur lustvollen Selbstpersiflage gerinnt.Etwa wenn Du maulst Du würdest die kleinen Männer vertreten und die schon in den Koalitionsverhandlungen an einen Turbokapitalisten, der über ähnliche komische Qualitäten verfügt,ein Nichtanpatzer der dafür Sobotka vorschickt,wenn Du sie also an den sofort für Posten abverkaufst.Oder wenn Du Ausländer zum Bösen umdefinierst und man schon an den Namen sehen kann, daß Deine Reihen fest geschlossen mit Migrationshintergrundlern sind,ich hab hier mal eine tentative Liste erstellt,ist endlos,aber sie sehens halt nicht,sowenig wie sie sich selbst auf Photos erkennen, man lacht,aber sie glauben ja auch an sowas wie ein stichhaltiges Gerücht.Und wennst dann mehr Österreich brüllst und die patriotischen Schmähartikel dazu in China kaufst und von den Türken liefern läßt,dazu amerikanische Haden spielst ists auch von unvergleichlicher Komik,denn siehe,was nichtmal den eigenen Ansprüchen genügt,genügt keinen.Das ist eine Marginalie und doch unendlich wichtig,weil es ein Charakterbild dessen ist was da in Ämtern sitzt,lerne es zu genießen, es kommt noch mehr der Art ,das garantiert Plumpsti.

Antworten
Mein Graz
5
12
Lesenswert?

@Irgendeiner

Gut gebrüllt, Löwe.
Er/sie wirds nicht verstehen: die Sätze zu lang, zu verschachtelt, zu viele Fremdwörter, da steht auch was von Charakter drin und das kann nicht gut sein.
Und dann kommen natürlich noch die dazu die die fehlenden Leerzeichen (hihi) monieren, die "alte" Rechtschreibung beanstanden...
Und überhaupt und so.

Antworten
Mein Graz
13
23
Lesenswert?

@Church-Hill

Die FPÖ propagiert: Mehr Österreich.
Sie kauft für diese Werbung Waren aus China.
Das ist deppert.

Für dich sind die Journalisten, die das aufdecken und veröffentlichen, deppert?
Das ist deppert.

Antworten
Tina Schuster
4
12
Lesenswert?

@Church-Hill

....unter diesem primitiven Usernamen schreibt sicher Vilimsky ganz persönlich!

Antworten
mobile49
3
0
Lesenswert?

tina

ich glaub eher,das ist ein Kirchberger Wimmerl ;) ;)

Antworten
Orbit
18
12
Lesenswert?

Wer sagt...

...das sie es in China bestellt haben und nicht bei einer Werbeagentur in Oesterreich?? Auf dem Schild steht zwar TuerkishAirlines aber fuer die Lieferung war die Spedition Kuehne&Nagl zuständig.

Ich hab mir mal den Spaß erlaubt und auf einem Werbefeuerzeug der SPOE nachgesehen woher es kommt. Heureka es kommt auch aus China und ich glaub nicht das es die roten mit dem Radl ham einradln lassen.

Antworten
Tina Schuster
3
12
Lesenswert?

@Orbit

....na das war aber ein Spaß!

Antworten
Orbit
13
5
Lesenswert?

Mehr...

...haben’s nicht zu sagen?? Typisch. Haha

Antworten
Mein Graz
11
14
Lesenswert?

@Orbit

Jaja, die Blauen brauchen immer einen Sündenbock...

Da noch keine Stellungnahme der FPÖ vorliegt ist es müßig darüber zu debattieren, ob direkt oder über eine Werbeagentur bestellt wurde.
Tatsache ist: die Westen wurden in China erzeugt. Geliefert wurde durch eine türkische Airline.
Auf welchem Schild steht der Name der Airline? Auf den Kartons? Woher weißt du, welche Spedition beauftragt wurde?
Du musst schon sehr nahe an den Verantwortlichen sitzen, um solche Infos zu haben!

Wenn mir Österreich tatsächlich so am Herzen liegt wie die Blauen es betonen, sie hätten auch (sollte es über eine Werbeagentur gegangen sein) schon im Vertrag festhalten können, dass sie auf Waren aus Österreich bestehen!

Versuch nicht, hier zu relativieren, das kann nur in die Hose gehen. Welche Farbe deine Versuche haben kann man dort dann sehen.

Antworten
Orbit
12
9
Lesenswert?

Ich weiß nicht...

... ob sie sich mal die Muehe gemacht haben sich das Schild mal genau anzusehen (vmtl. nicht) aber auf dem Schild steht Kuehne+Nagel.

Ich ruf gleich den HC an das er fuer 12h eine PK einberufen soll.

Nochmal, solche Billigartikel koennen nicht profitabel in AT oder einem anderen Land mit aehnlichem Lohnniveau hergestellt werden und darauf jetzt rumzureiten ist lächerlich außer Sie beweisen mir das Gegenteil.

Die bestellen die Sachen wie jede andere Partei bei einer Werbeagentur auch die Roten und Gruenen.

Antworten
Mein Graz
6
11
Lesenswert?

@Orbit

Das Schild hab ich tatsächlich übersehen, sry.

Jetzt kommen wir dem Kern der Sache näher. Die FPÖ bestellt also Billigartikel im Ausland, weil solche Artikel um diesen Preis nicht in Österreich hergestellt werden können.
Was im Umkehrschluss bedeutet, die Blauen fördern durch Ankauf solcher Artikel NICHT die österreichischen Unternehmer, obwohl die Artikel von allen Österreichern bezahlt werden.
Eine Partei, die stets betont, dass es ihnen um Österreich geht, arbeitet also gegen die österreichische Wirtschaft.

Was ist lächerlich? Das Vorgehen dieser Partei oder meine Argumentation?

PS: Mit Whataboutism kommst bei mir nicht an - es geht nicht um Rot oder Grün sondern um Blau.

Antworten
Orbit
11
6
Lesenswert?

Und ich schreib...

...es nochmal. Zeigen Sie mir einen Hersteller in AT und alles ist gut aber den werden Sie nicht finden.

Also sollen die Blauen jetzt ohne Werbeartikel in den Wahlkampf ziehen??

Die SPOE wirbt auch damit das Leben der Menschen zu verbessern und hat in China hergestellte Werbeartikel. Warum keine Feuerzeuge aus Oesterreich mit ordentlichem Lohn hergestellt?? Ist doch die Arbeiterpartei in Oesterreich oder etwa nicht??

Antworten
Mein Graz
4
12
Lesenswert?

@Orbit

Gestern schrieb ein User, dass er 4 Hersteller in Österreich über eine Suchmaschine gefunden hat. Ich mache mir nicht die Mühe für jemanden, der ständig mit "den Anderen" vergleicht, so eine Suche durchzuführen.

Für mich ist klar, dass die Blauen sich diese Mühe auch nicht gemacht haben, sonst würden sie nicht das Wort "wahrscheinlich" verwenden.

Mein Graz_Final

Antworten
Orbit
11
5
Lesenswert?

Und...

...was macht man in den roten Reihen?? Nur schauen was der andere blaue macht und den mit allen möglichen Mitteln in den Dreck zu ziehen.

Antworten
mobile49
2
3
Lesenswert?

Orbit

Sie reiten immer auf dem selben lahmen Gaul.Nix verstehn? Oder nix wollen verstehn? Vielleicht gehts so.Mir fällt grad der Kaugummi an den Schuhsohlen ein!!!

Antworten
1570225fec6f6870a26729cba270f51b
8
15
Lesenswert?

Die FPÖ hilft...

... erstens dem "kleinen Mann", indem sie Arbeitsplätze sichert - wenn auch in China.
... zweitens Freund Erdogan, indem sie seine Airline für Transporte heranzieht. Soll noch einer sagen, die Blauen hätten was gegen Türken!
... drittens dem Klima, indem sie auf Lkw-Transporte verzichtet. Von dem bisserl Kerosin red ma ned!

Antworten
duerni
7
3
Lesenswert?

Wahlkampfwesten aus China - das geht gar nicht - besonders vor diesem Hintergrund:

Zitat aus der KLZ von gestern:
"EU und Chinas milliardenschwerer Eroberungsfeldzug am Balkan. Im Süden Kroatiens wird eine Brücke gebaut. Von Chinesen. Blaupause für die investitionsstarken Engagements der Wirtschaftssupermacht in ganz Europa. In Brüssel bereitet das Sorgen, vor Ort verbreitet es Zuversicht." Zitat Ende.
"In Brüssel bereitet das Sorgen, vor Ort verbreitet es Zuversicht."
Die EU ist treibende Kraft beim Klimaschutz - schön! - aber dass China sich der Häfen in Europa und weltmarktführender europäischer Unternehmen bemächtigt, "bereitet der EU Sorge" - mit Berichten in 24 EU-Sprachen übersetzt - UND?
Auch Österreich als Nettozahler zahlt dieser EU 50 000 Mitarbeiter!
Ihr Bürger/innen unseres Landes - gehen wir zur EU-Wahl und entscheiden wir mit, wie die Zukunft einer EU aussehen soll!
Wenn wir kein Umdenken in Brüssel erreichen - lernen wir am besten die chinesische Schriftsprache báihuàwén (白話文 / 白话文)

Antworten
SoundofThunder
6
11
Lesenswert?

Warum wirbt die FPÖ nicht mehr für die Direkte Demokratie?

Oder hetzt nicht mehr gegen CETA? 😏

Antworten
perplesso
2
8
Lesenswert?

Eh klar ....

Jetzt Sitz ma in der Regierung und wollen selbst entscheiden. Da brauch ma keine direkte Demokraie mehr!

Antworten
perplesso
3
3
Lesenswert?

Eh klar ....

Jetzt Sitz ma in der Regierung und wollen selbst entscheiden. Da brauch ma keine direkte Demokraie mehr!

Antworten
Mein Graz
5
6
Lesenswert?

@SoundofThunder

Das war doch VOR der Wahl!
das war doch was gaaaanz anderes!

Antworten
100Hallo
2
8
Lesenswert?

Demokratie

wer wohl dahintersteckt?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 106