Christdemokraten in der KriseWer folgt Armin Laschet nach? Schwierige Chefsuche in der CDU

Die CDU wagt Neues: Erstmals sollen die Mitglieder über den Vorsitz entscheiden. Das erhöht die Chancen von Friedrich Merz, birgt aber Gefahren für die Partei auf dem Weg zurück zur Macht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Armin Laschet muss nach dem Wahldebakel der Union den Chefsessel der CDU räumen
Armin Laschet muss nach dem Wahldebakel der Union den Chefsessel der CDU räumen © imago images/Political-Moments
 

InlineBild (4f8438e8)Die Kür ist eröffnet. Seit dem Wochenende nimmt die CDU-Bewerbungen für die Nachfolge des glücklosen scheidenden Parteivorsitzenden Armin Laschet an. Noch hat sich keiner der Favoriten offiziell erklärt. Aber schon jetzt ist klar. Die geschlagenen Christdemokraten wagen Neues: Die Mitglieder sollen über den neuen Parteivorsitz befinden.

Kommentare (1)
wjs13
0
0
Lesenswert?

Fazit: Und wo bleiben die Frauen?

Was für Frage ist das denn?
Sind 16 Jahre Merkel nicht genug? Oder geht die nicht als Frau durch?