Kabuls Werk und Katars BeitragTaliban-Chefunterhändler wird wie ein Held gefeiert

Während seine Landsleute flüchten, wird der aus dem Emirat Katar heimgekehrte Chefunterhändler der Taliban in Afghanistan gefeiert wie ein Held.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Evacuation at Hamid Karzai International Airport
Tausende Afghanen versuchen das Land zu verlassen © AFP
 

Als führender Kopf der Taliban musste Mullah Abdul Ghani Baradar nach dem US-Angriff auf Afghanistan vor 20 Jahren fliehen – jetzt kehrte er als Promi zurück: Die Luftwaffe des Emirats Katar flog Baradar von Doha in sein Heimatland. Katar betrachtet sein Engagement im Afghanistan-Konflikt als außenpolitische Investition, die sich in den Beziehungen zu den USA und im Konkurrenzkampf mit anderen Golfstaaten auszahlen soll. Doch das reiche Emirat gerät ins Zwielicht. Einige deutsche Politiker stellen die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 durch Katar infrage, weil das Land enge Kontakte zu den terroristischen Taliban unterhält.

Kommentare (4)
GustavoGans
0
7
Lesenswert?

Liebe Kleine Zeitung

Weiß man, was die USA mit den Taliban ausgehandelt haben?
Und die dringendere Frage, haben sich die Taliban an die Vereinbarung gehalten oder nicht?

seierberger
2
47
Lesenswert?

Katars Nähe zu Taliban

Müssen die jetzt noch ein paar Millionen Schmiergeld zusätzlich an die FIFA zahlen oder wird das unter Freunden ganz formlos akzeptiert?

Jetzt sollten die Letzten beginnen, die WM dort in Frage zu stellen.

Lodengrün
5
21
Lesenswert?

Die USA

verhandelte mit den Taliban bei einer aufrechten Afghanistan Regierung. Nicht die feine englische Art. Und die heimischen Kräfte die Deutschland, etc.zu Diensten waren kommen jetzt nicht raus. Was mit denen passiert können wir uns ausmalen.

Lodengrün
19
11
Lesenswert?

Nachsatz

Das wäre in etwas so als würde (Namen wären einzusetzen) mit Kickl über die Zukunft von Österreich verhandeln.