Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Iran-Wahl Raisi ist neuer iranischer Präsident – aber der wirkliche Sieger heißt Khamenei

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Der erzkonservative Jurist Ebrahim Raisi hat die Präsidentenwahl im Iran gewonnen – aber der eigentliche Sieger ist Revolutionsführer Ali Khamenei. Er hat nun einen Präsidenten, der politisch vollkommen von ihm abhängig ist. Raisis Wahl läutet nach Ansicht von Beobachtern das Ende der Republik und den Beginn einer Diktatur unter dem 82-jährigen Khamenei ein. Der Westen muss weiter mit einer aggressiven iranischen Außenpolitik rechnen. Die USA wollen deshalb noch vor Raisis Amtsübernahme in sechs Wochen eine Neubelebung des Atomvertrages mit dem Iran unter Dach und Fach bringen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren