Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Widerstand gegen Lukaschenko „Ich stehe hier wie vor Gott“

Weißrusslands Langzeitpräsident im Rausch der Macht.

Vor dem Minsker Radschlepperwerk, wo Präsident Lukaschenko am Montag zu einem Besuch eintraf, schlug ihm nicht viel Sympathie entgegen © AFP
 

Litauens Außenminister bringt die Absurdität in Weißrussland mit einem Tweet auf den Punkt: Lukaschenko „bittet Putin um Hilfe. Gegen wen? Gegen eigene Leute, die Blumen auf der Straße tragen?“

Kommentare (6)

Kommentieren
pescador
0
11
Lesenswert?

Anscheinend ....

.....haben alle Diktatoren eine an der Waffel.

Plantago
3
1
Lesenswert?

"Die Wut ist so hochgekocht, dass die Angst verschwunden ist"

und wohl auch jede Angst vor dem "Corona-Virus".

Plantago
1
3
Lesenswert?

Lukaschenko ist nicht Gott.

Gott kennt Gnade.

Hieronymus01
5
17
Lesenswert?

Ein Diktator der vor Blumenträger Angst hat.

🙈🙈🙈

GordonKelz
0
8
Lesenswert?

Stehe hier wie vor Gott....

....wenn es einen gäbe, würde er längst nicht mehr da sein. Wieso müssen Millionen unter einzelnen Menschen leiden, bis sie endlich davon gejagt werden? Wohl wissend, dass ihr tun gegen jedes Recht verstößt, bauen sich alle diese Machthaber einen Ring abhängiger
auf. Polizei und Heer wissen, wenn ihr
" Gönner " fällt, fallen auch sie...deshalb dreschen sie mit aller Gewalt auch auf friedliche Demonstrationen ein und schießen mitunter auf die eigenen Mitbürger...nicht um in erster Linie den " Staatschef " zu schützen sondern ihr eigenes Leben und ihre Familie. So spielen diese Demagogen die Bürger gegeneinander aus! Ein abscheuliches Spiel, abscheulicher Machthaber !
Gordon Kelz

ARadkohl
1
1
Lesenswert?

Und in Österreich gibt es auch so einen Micky Maus Politiker,

Der noch immer nicht kapiert hat, dass er überflüssig ist. Solche Leute findet man überall.