AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Tötung von GeneralIrakischer Prediger Al-Sadr reaktiviert Anti-US-Miliz

Der einflussreiche Schiiten-Prediger war mit seiner bis zu 60.000 Mann starken Truppe einer der mächtigsten Männer im Irak.

IRAQ-US-DIPLOMACY-JERUSALEM
© APA/AFP/HAIDAR HAMDANI
 

Der einflussreiche irakische Schiitenführer Moqtada al-Sadr reaktiviert nach dem tödlichen US-Angriff auf den iranischen Elite-General Qassem Soleimani seine Anti-US-Miliz. Via Twitter rief er die Kämpfer seiner vor gut einem Jahrzehnt offiziell aufgelösten Mahdi-Armee am Freitag auf, sich "bereit zu halten".

Während der jahrelangen US-Präsenz im Irak war die etwa 60.000 Mann starke Mahdi-Armee von al-Sadr lange der mächtigste Gegner der US-Truppen.

Auch die iranischen Revolutionsgarden und anti-amerikanische Kräfte würden den Tod von Qassem Suleimani rächen, sagte ein Sprecher der iranischen Revolutionsgarden.

Kommentare (2)

Kommentieren
schadstoffarm
0
1
Lesenswert?

Ein iraker

Der einen iranischen General rächen will? Vielleicht haben doch den richtigen erwischt.

Antworten
Sam125
0
0
Lesenswert?

Schadstoffarm, sie haben das richtig gesehen, denn es geht in diesen Staaten

eigentlich hauptsächlich um die Religion und genau DAS ist es, was der restlichen Welt endlich zum Nachdenken bringen müsste, denn sobald der Islam ruft, ist die Staatzugehörigkeit der Muslimen sofort Nebensache und sie werden gemeinsam gegen ihre FEINDE vorgehen!!

Antworten