Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

US-AußenministerPompeo begibt sich auf Trump-Erklärtour nach Berlin

Der US-Außenminister startet am Mittwochabend in Nürnberg seinen dreitägigen Besuch in Deutschland. Er nimmt am Mauerfallgedenken teil, besucht US-Soldaten und wird zum Präsidenten-Erklärer für Kanzlerin Merkel.

Mike Pompeo
Mike Pompeo © (c) AP (Mary Altaffer)
 

Ein halbes Jahr ist es her, dass Mike Pompeo als US-Außenminister das erste Mal Deutschland besuchte. Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls reist er nun erneut in jenes Land, in dem er in den später 1980er Jahren als junger Panzer-Kommandeur für die US-Army stationiert war. Damals stand er an der deutsch-deutschen Grenze und dorthin will er am Donnerstag anlässlich des bevorstehenden Gedenkens nun zurück. Er wird das Mauermuseum in Mödlareuth besuchen. Das Dorf, das zur Hälfte zum Bundesland Thüringen und zur Hälfte zur Bayern gehört, war bis 1989 durch eine Mauer getrennt. Es wird oft als Klein-Berlin bezeichnet und war Vorlage für die Fernsehserie Tannbach über die deutsch-deutsche Teilung. Der Tannbach ist der Grenzfluss, der die beiden Orte in der DDR und in der Bundesrepublik bis zum Mauerfall trennte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren