AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Treffen mit PräsidentenSalvini deutet Fortsetzung aufgekündigter Koalition an

Der Innenminister und Lega-Chef schließt eine Wiederbelebung seiner gescheiterten Allianz mit der Fünf Sterne-Bewegung nicht aus, um eine Koalition zwischen ihr und den Sozialdemokraten zu verhindern.

© AP
 

Nach Konsultationen mit dem italienischen Präsidenten Sergio Mattarella hat Lega-Chef und Innenminister Matteo Salvini vor einer Regierung aus Fünf Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten (PD) gewarnt. Ziel einer solchen Regierung wäre ausschließlich, die Lega aus der Regierung auszuschließen. Salvini schloss eine Wiederbelebung seiner gescheiterten Allianz mit der Fünf Sterne-Bewegung nicht aus.

Der Innenminister warnte vor Plänen der PD, seinen rigorosen Einwanderungskurs zu lockern und Reformen abzuschaffen, die die Lega in ihren 14 Monaten Regierung durchsetzt habe. Ein Abkommen gegen die Lega zur Fortsetzung der Legislaturperiode wäre laut Salvini gegenüber der italienischen Wählerschaft "respektlos", die sich bei den letzten EU-Parlamentswahlen klar für die Lega und gegen die PD ausgesprochen habe.

"Gemeinsamen Weg durchsetzen"

Salvini sieht die Möglichkeit einer Wiederbelebung der Partnerschaft mit der Fünf Sterne-Bewegung als noch machbar. "Ich bin ein konkreter Mensch und nicht nachtragend. Ich blicke nach vorne", meinte Salvini. Er würdigte Fünf Sterne-Chef und Vizepremier Luigi Di Maio, mit dem er in den vergangenen Monaten gut zusammengearbeitet habe. Die Fortsetzung der Allianz mit der Fünf Sterne-Bewegung sei jedoch nur dann möglich, wenn beide Parteien den gemeinsamen Reformweg durchsetzen wollten.

Salvini zeigte sich zuversichtlich, dass Staatschef Mattarella eine Lösung in der Regierungskrise finden wird. "Ich bin sicher, dass Mattarella die bestmögliche Wahl im Interesse des italienischen Volks treffen wird", sagte der 46-jährige Salvini in einer kurzen Ansprache nach dem Treffen mit Mattarella. Dieser beendet am Donnerstagabend seine Konsultationsrunde mit den Parteien. Danach wird er seine Schlüsse ziehen.

Salvini hatte die Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung am 8. August platzen lassen. Ein von seiner Partei eingereichter Misstrauensantrag gegen den parteilosen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte scheiterte am Widerstand des bisherigen Koalitionspartners der Fünf-Sterne-Bewegung und der sozialdemokratischen PD. Conte trat jedoch am Dienstag zurück.

Kommentare (11)

Kommentieren
SoundofThunder
1
7
Lesenswert?

Der Futtertrog ist doch zu verlockend 😏

😏

Antworten
fortus01
2
6
Lesenswert?

übrigens, Herr Salvini,

wie steht den die Sache mit den illegalen Spenden aus Moskau an die Lega Nord eigentlich?

Antworten
fortus01
1
8
Lesenswert?

Aber, aber, Herr Salvini!

"Ich bin ein konkreter Mensch und nicht nachtragend. Ich blicke nach vorne". Kann es sein, dass die zarten Füßchen angesichts einer möglichen Koalition der Fünf Sterne-Bewegung und den Sozialdemokraten (PD) etwas kalt werden?
Müss' ma die große Klappe voerst etwas weniger weit aufreißen?
Sowas aber auch! Die wollen eine Koalition NUR, um Sie auszuschließen, das geht doch gar nicht!
Übrigens, wir hätten einen EX- Innenminister, den ich mir bei Ihnen gut vorstellen könnte!

Antworten
Kristianjarnig
3
1
Lesenswert?

Naja. WENN das PD(vergleichbar mit den "roten" in Österreich) wieder an die Macht käme hier in Italien...

...würden sich wohl die meisten Italiener nicht wirklich freuen. Nicht umsonst wurde das PD(damals noch unter Renzi) bei der letzten Wahl in die Wüste geschickt.

Spinnen wir den Faden also weiter und es würde nun Mattarella zustimmen das die 5 (sinkenden) Sterne und das PD nun wirklich an die Macht kämen(vergleichbar mit der letzten Aktion des PD wo Renzi UNGEWÄHLT Premier wurde und dann vom italienischen Volk mit Bomben und Granaten in die Bedeutungslosigkeit gewählt wurde), was glaubt wohl jeder WIE die nächsten Wahlen ausgehen würden?

Die Lega wurde gewählt, dazu die 5 Sterne(die sich nun querlegen wo sie nur können, Salvini reagiert natürlich darauf). Wenn nun die aktuelle Regierung nicht funktioniert(mit SEHR klaren Versprechen die auch die 5 Sterne mitgetragen haben, das muß man immer wieder in Erinnerung rufen), es zu einer neuen Regierung OHNE Lega kommt und dann irgendwann zu Wahlen, was glauben Sie wohl wie die wieder ausfallen werden?

Fakt ist, das italienische Volk(zum Großteil) ist ermüdet von den ewigen Lügen, von den nicht enden wollenden NGO Wellen an "Flüchtlingen" und die Lega wurde aus sehr gutem Grund gewählt.

Das mag einem Österreicher nicht klar sein oder eventuell sogar unverständlich sein(klar, sicher eingebettet innerhalb der EU OHNE Außengrenzen), für sehr viele Italiener ist es besorgniserregend was die NGO's da aufführen(wenn man dazu noch bedenkt was ein durchschnittlicher Italiener im Falle der Not vom Staat erwarten kann umso mehr).

Antworten
SoundofThunder
0
8
Lesenswert?

Ist das Seriös?

Aufgrund guter Umfragewerte will Salvini die eigene Regierung sprengen um Ministerpräsident zu werden! Salvini betreibt als Regierungsmitglied gleichzeitig die Opposition. Gibt das unseren Nationalisten nicht zu Denken? Der missbraucht die Flüchtlingskrise um sich selber an die Macht zu hieven!!

Antworten
duesentrieb1
0
8
Lesenswert?

Eh' klar

Wie bei allen rechten Populisten, die wir in Österreich ganz gut kennen, geht es auch im Salvini nur um den Erhalt seiner Machtposition. Warum fehlt allen ein Funken Menschlichkeit.

Antworten
duesentrieb1
0
3
Lesenswert?

Eh' klar

Wie bei allen Populisten, wie auch bei seiner Kürzlichkeit und dem Bumsti, geht es auch beim Italo-Rechten nur um den Erhalt der eigenen Macht und um die Umsetzung der eigenen Befindlichkeiten. Mit fehlt da bei allen wenigstens eine kleine Idee von Menschlichkeit. WARUM NUR???

Antworten
ARadkohl
1
14
Lesenswert?

Das ist auch so ein

Bin schon weg
Bin wieder da
Bin schon weg
Bin wieder da
Bin schon....

Antworten
umo10
6
15
Lesenswert?

Schlitzohr

Auf Kosten der Menschlichkeit, ohne Empathie, Pfui Spinne

Antworten
Nixalsverdruss
3
18
Lesenswert?

... gibt es kein Video von Salvini?

Das wäre eine österreichische Lösung!

Antworten
scionescio
6
19
Lesenswert?

Da hat jemand anscheinend wohl große Angst, dass er sich aus dem Spiel genommen hat ...

... erinnert mich irgendwie an den St.Sepatzdian.

Antworten