AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Frage der WocheTrump, Putin, Bolsonaro: Bricht ein neues Zeitalter der Autokraten an?

In Brasilien könnte heute mit Jair Bolsonaro ein Mann die Wahl gewinnen, der sich offen für die Diktatur aussprach. In den USA regiert ein Mann, der die Institutionen des Staates infrage stellt. Der Osten Europas schwärmt für den starken Mann. Ist die Demokratie auf dem absteigenden Ast?

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ende der Demokratie in Brasilien? Favorit Bolsonaro schwärmt für die Militärdiktatur
Ende der Demokratie in Brasilien? Favorit Bolsonaro schwärmt für die Militärdiktatur © AP
 

Im Prinzip hat Jair Bolsonaro nie ein Geheimnis daraus gemacht, wo er steht: „Ja, ich bin für die Diktatur“, erklärte er 1993 offen – und die hatte Brasilien zwei Jahrzehnte lang eisern im Griff. 1999 bestätigte er in einem Interview seinem Gesprächspartner ebenso direkt: „Ich bin für die Folter, du weißt das, und das Volk ist es auch.“ Jetzt, im Wahlkampf um das mächtigste Amt im bevölkerungsreichsten Staat Lateinamerikas, kommt das alles etwas weich gewaschen daher; die Jungen feiern Bolsonaro fröhlich wie einen Fernseh-Star. Den „Donald Trump Brasiliens“ nennen ihn manche.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.