Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auf Distanz zu VilimskyHofer: Van der Bellen ist auch mein Bundespräsident

Verkehrsminister Norbert Hofer hält nichts von "persönlichen Angriffen" gegen EU-Kommissionspräsident Juncker. Der FPÖ-Politiker unterstreicht, dass Van der Bellen "ein Bundespräsident für alle Österreicher" sei.

MINISTERRAT - PRESSEFOYER: HOFER
MINISTERRAT - PRESSEFOYER: HOFER © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

FPÖ-Verkehrsminister Norbert Hofer ist in der Zeit im Bild 2 auf Distanz zu FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky in der Causa Juncker gegangen. Vilimsky hatte dem EU-Kommissionspräsidenten Trunkenheit am Rande eines Nato-Gipfels vorgeworfen. Hofer ging auf die Anschuldigungen gar nicht ein und meinte, "ich habe mir vorgenommen, als Minister keine persönlichen Angriffe zu machen. Ich werde ihn nicht kritisieren."

Hofer enthüllte, dass er auch ein Schmerzpatient sei. Der Minister war vor 15 Jahren beim Paragleiten in der Steiermark abgestürzt, nur ganz knapp entging er der Querschnittlähmung. Auch eine Amputation stand immer wieder im Raum.

Hofer teilt Meinung Vilimskys nicht

Dieses Zurückhaltung habe er sich auch im Umgang mit seinem Widersacher bei der Hofburg-Wahl, Alexander Van der Bellen, auferlegt. "Ich werde nicht den Bundespräsidenten kritisieren, es wäre Ausdruck von Wehleidigkeit." Auf die Frage, ob Van der Bellen auch sein Bundespräsident sei, meinte er: "Er ist ein Bundespräsident für alle Österreicher." Auf wiederholte Nachfrage, ob Van der Bellen auch "sein Präsident" sei, meinte er schließlich: "Ja". Vilimsky hatte das kürzlich erst in Abrede gestellt.

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

pescador
0
2
Lesenswert?

Van der Bellen ist auch mein Bundespräsident

Überflüssige Feststellung. Er hat keine andere Wahl.

Mein Graz
2
3
Lesenswert?

Fragen an die Community.

Ich kenne den Wortlaut des Gespräches nicht, deshalb die Fragen:
Hat Hofer gemeint, er will Vilimsky nicht kritisieren oder Juncker?
Hat Hofer sich von den Aussagen Vilimsky bezüglich Juncker distanziert oder ist er der Antwort ausgewichen?

Was ich nicht verstehe ist, warum die Frage, ob VdB "sein" BP ist, 3 x gestellt werden muss.

X22
0
6
Lesenswert?

Ich hab es mir gerade angehört,

"ich habe mir vorgenommen, als Minister keine persönlichen Angriffe zu machen. Ich werde ihn nicht kritisieren." bezieht sich auf alle möglichen persönliche Angriffe auf Andere (auch die auf Juncker), solange er halt noch Minister ist.
Zur Frage war es ein Fehler Vilimskys?: "Das möchte ich so nicht sagen, der Villlimsky bla,bla bla,bla
Hofer wie man ihn kennt, keine einzige Frage wirklich beantwortetet, mt geistigen Ergüssen wie zB. "auf Autobahnen sind keine Fußgänger und Fahrradfahrer unterwegs oder in den 70ern waren die Autos und Autobahen nicht so sicher. Mit solchen Leuten kann es nur bergabgehen, statt sich jetzt Gedanken und Wege für die Zukunft des Indivual und öffentlichen Verkehr zu machen, von der Finanzierung und möglichen Zukunftsmodellen, spielen wir lieber ein bisschen, wie lenke ich von dem, was noch alles und eigentlich viel wichtiger zu machen wäre, ab.

Planck
1
4
Lesenswert?

Oben gibt's das ZiB-Video.

Davon unabhängig, ICH glaube dieser Figur von Haus aus kein Wort, bevor ich es aus mindestens einer zweiten Quelle bestätigt bekomme.
Das gilt generell, für alles, was immer es auch sei.

Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@Planck

Das habe ich mir angesehen, da geht es aber nur um die Frage, ob er VdB als "seinen" Präsidenten" anerkennt.

Und geglaubt hab ich den Bläulingen noch nie etwas!

lieschenmueller
1
31
Lesenswert?

Mein/Dein-Präsident

Ich finde das jedesmal kindisch. VdB ist der Präsident von Österreich. Gleiches gilt für den Kanzler. Den Präsidenten habe ich gewählt, den Kanzler nicht. Deswegen sind aber beide in ihrem Amt. Nicht mein, nicht dein, sondern von unserem schönen Land. Man mag denjenigen mögen oder nicht, sein Kreuzerl dort gemacht haben oder wo anders, eine Zuneigung haben oder ein tiefes Ablehnen, es ändert nichts an der Tatsache.

Mein Graz
3
7
Lesenswert?

@lieschenmueller

Richtig.
Allerdings muss man sich diese Frage schon gefallen lassen wenn man bedenkt, wie viele aus seinen Reihen, aus seiner Partei nach der BP-Wahl verkündet haben, dass VdB nicht "ihr Präsident" sei.
Und wenn man den BP akzeptiert stellt sich ein Nachfragen-müssen sowieso nicht, dann kann man sofort "JA" sagen.

Mein Graz
0
7
Lesenswert?

PS:

Natürlich muss auch bedacht werden, dass Vilimsky dieses Statement von "nicht mein Präsident" jetzt noch einmal laut heraus posaunt hat!

Lodengrün
12
27
Lesenswert?

Ich ersuche die Mitglieder des Forums mich aufzuklären

Geht das das ein Schmerzpatient wie ein Profi Mountain bike fährt und Stunden an der Rudernaschine zubringt?
Bekommt man als Schmerzpatient überhaupt einen Flugschein?
Das Interview hätte man sich sparen können. Wie erwartet hat er sich einer Schlange gemäß aus jeder Frage heraus gewunden. Wie wohltuend wäre es gewesen hätte er zugesagt dass Vilimsky da nicht klug gesprochen hätte. Diese ungute Person würde weiter im Amt bleiben und im Chor mit Rosenkranz und Gudenus etc. gegen jede und jeden keifen.

5d659df496fc130dbbac61f384859822
2
5
Lesenswert?

@Lodengrün

Sie glauben gar nicht wie viele solcher "Patienten" von den Flugärzten das "medical" bekommen.

Mein Graz
3
2
Lesenswert?

@Lodengrün

Wie lieschenmüller unten schon schreibt, es gibt sehr große Unterschiede bei Schmerzpatienten.
In meiner Familie haben wir einen Schmerzpatienten mit Migräne, mit bis zu 28 Migränetagen im Monat. Manchmal ist Glück dabei, und es gibt 5 Tage in Folge keinen Anfall - das ist die Zeit, die genutzt wird!
Und bei nicht so schlimmen Schmerzen wird sowieso immer was getan: nach Möglichkeit ins Freie, Spazieren gehen, einkaufen, Haushalt usw.

Wenn man meinen Angehörigen sieht glaubt man gar nicht, was für Schmerzen da fast dauerhaft ertragen werden (müssen), und trotzdem geht das Leben weiter.

Der Rest des Postings, da stimme ich zu. Geradlinigkeit und Aufrichtigkeit sieht anders aus.

Lodengrün
0
1
Lesenswert?

@mein Graz

Was ich bei @lieschenmueller geschrieben habe gilt auch für Sie. Auch Ihre Beiträge schätze ich stets, bin dankbar und erweitern meinen Horizont. Sie sind auch nicht gehässig, argumentieren fundiert und es geht, man spürt es, um die Sache.

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@Lodengrün

Danke für diese Worte, ich freue mich sehr!

Allerdings muss ich eines zugeben: ich kann manchmal sehr gehässig oder zynisch sein - bei Leuten, die es trotzdem sie es besser wissen (sollten) völligen Schwachsinn von sich geben, oder bei denen, die aus lauter Hörigkeit Tatsachen leugnen.

Ich versuche aber auch, mich zu bessern...

lieschenmueller
1
10
Lesenswert?

@Lodengrün

Nun, in meinem nahen Umfeld habe ich schon wen, der gelernt hat mit einem gewissen Schmerzzustand zu leben. Mal ist es ziemlich gut, dann wieder schlimm, aber mit dem Dazwischen lernt man irgendwie zu leben. Das Verschlimmern kommt oft beim Sitzen auf der Bettbank, aus dem Nichts. Wiederum ist derjenige als recht sportlich zu bezeichnen. Da sind die Schmerzen oft weniger oder weg dabei. Bekannte mit künstlichem Kniegelenk. Der hatsche ich hinterher obwohl ich nichts dergleichen habe und mich recht gesund fühle. Anzufügen dazu, die Frau war immer sportlicher als ich, aber es heißt nicht, dass sie nach diesen zahlreichen Eingriffen keinen mehr ausüben kann. Wir kennen uns hier, Lodengrün, Sie wissen, ich bin kein Fan dieses Mannes Hofer. Aber es gibt viel dazwischen, auch bei Leuten nach Krankheit oder Unfall.

Lodengrün
0
1
Lesenswert?

Ich danke @lieschenmueller

für einen konstruktiven Beitrag wie es der Ihre ist bin ich sehr dankbar. Man wird auf etwas hingewiesen das einem vielleicht entgangen ist oder man oft gar nicht gewusst hat. Ich gehöre zu den Menschen dessen Meinung nicht zementiert ist und der immer bereit ist noch etwas zu lernen. Und Menschen wie Sie es sind bereichern mein Leben.

3770000
16
39
Lesenswert?

"wiederholt nachfragen" muss man...

... bis sich der hinkende Propagandist bequemt zu akzeptieren, dass VdB auch der Präsident für Jene Leute ist, die ihn nicht gewählt haben. Eine Schande. Ich als Demokrat akzeptiere ja auch, dass Herr Hofer in dieser Bundesregierung als Minister Zuständigkeiten hat - von Kompetenzen zu sprechen erscheint allerdings schwer, gibt es doch hauptsächlich Propaganda.

Bertl1970
21
8
Lesenswert?

Hofer

Es ist schon fein wenn man zu einem Zeitungsartikel nur mehr seinen Senf dazugeben kann-und eines seien sie froh das sie keine Behinderung haben-bei der Beurteilung der Fähigkeit als Minister hat man in der Vorgängerregierung nicht viel positives gesehen,ausser mit der rot-grünen Brille.Freundschaft...

SoundofThunder
2
7
Lesenswert?

Zählen wir die "Fähigen MinisterInnen" dieser Regierung auf:

Kickl (BVT-Affäre,Bundestrojaner), Hartinger(AUVA),der im Liegen umfallende Strache (CETA-Befürworter),KurzIV (Arbeitszeitflexibilisierung, CETA,KurzIV,Arbeitslosengeld neu,....),Hofer (140km/h). Sehr fähige Leute,aber nur mit der Schwarz/Blauen Brille.

voit60
2
6
Lesenswert?

Meinst den Aussen-und Integrationsminister (Integrationsminister)

Da hast wohl Recht Berterl.

Lodengrün
1
5
Lesenswert?

Wenn man weiß

dass er sich den Fluganweisungen des Lehrers widersetzt hat und trotzdem geflogen ist.... . Und genau dieser Mann will die Rettungsgasse aus der Welt schaffen.

Schwupdiwup
4
36
Lesenswert?

.

(...)Hofer ging auf die Anschuldigungen gar nicht ein und meinte, "ich habe mir vorgenommen, als Minister keine persönlichen Angriffe zu machen. Ich werde ihn nicht kritisieren." (…)

Wen kritisiert er nicht? Den Junkcher und/oder den Vilimsky?

5d659df496fc130dbbac61f384859822
16
50
Lesenswert?

Ein schmieriger Typ

der sich nach seinem "Flug" - Unfall kann schnell eine (derzeit ruhende) Berufsunfähigkeitspension gesichert hat, kürzlich als Schmerzpatient einen Privat-Pilotenschein (!) erworben hat im Wahlkampf gegen vdB mit widerlichste Methoden agiert hat und so einer spielt sich jetzt staatstragend auf? Dem glaub ich kein Wort!

bitteichweisswas
8
0
Lesenswert?

.

Und Ihr Peter Pilz ist besser?

Irgendeiner
14
39
Lesenswert?

Nun ja, daß ich den Mann liebe wie eine Wintergrippe

ist nicht neu, daß ich die ganzen NLP-Schwafler, auch hier im Forum, für den Tod jeder Argumentation halte, weil halt die meisten Witzbolde völlig hilflos nicht sehen können,welche kindischen Sperenzchen da versucht werden,auch,ich habe gesehen was der bei vdB versucht hat,ich weiß welche Märchen er erzählt hat,ich weiß wie schnell der die Kreide unten hat um die Geißlein zu fangen,aber ein schöner Gedanke wäre es doch, daß dort einmal, ein einziges Mal einer aus eigenem Leid und eigener Not auf die eines anderen schließt,das wäre neu,mal sehen.

Kürassier
14
51
Lesenswert?

Tut mir leid, aber ...

... ich kann Ihre Meinung nicht teilen: der falsche Fuffziger bleibt einer. Das scheinbar staatstragende Geschwätz dient nur dem Zweck, die nächste Rolle vorzubereiten: Bundespräsident Hofer, nächster Versuch. Und dann werden wir wirklich sehen, was alles möglich ist.

Irgendeiner
4
30
Lesenswert?

Der Punkt in dem Fall ist,

der hatte wirklich einen schweren Unfall mit Langzeitschäden,das ist eine einschneidene persönliche Sache, das instrumentalisiert man nicht so leicht, aber wissen kann ich es natürlich nicht, also bis zum Beweis des Gegenteils, in dubio.