AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Russland-SanktionenSalvini droht mit Veto gegen Verlängerung

Der italienische Innenminister Matteo Salvini sprach sich für eine Rückkehr zur G8-Staatengemeinschaft aus.

RUSSIA-ITALY-DIPLOMACY
© APA/AFP/VASILY MAXIMOV
 

Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat die EU aufgerufen, den Sanktionen gegen Russland ein Ende zu setzen. Es sei nicht auszuschließen, dass Italien die zum Jahresende anstehende Verlängerung der Sanktionen gegen Russland durch sein Veto stoppen werde, sagte Salvini bei einer Pressekonferenz im Rahmen seines Besuchs in Moskau am Montag.

Vetos seien jedoch nur das letzte Mittel, um zur Aufhebung der Sanktionen zu gelangen. Zuerst wolle er auf diplomatischen Wegen dieses Ziel erreichen, erklärte der Vizepremier und Chef der rechtspopulistischen Lega.

Italien sei das europäische Land, das am meisten unter den Sanktionen gegen Russland zu leiden habe. "Die Russland-Sanktionen kosten der italienischen Wirtschaft sieben Millionen Euro pro Tag", sagte Salvini. Andere EU-Länder hätten dagegen von den Sanktionen profitiert. Salvini sprach sich außerdem für eine Rückkehr Russlands in die G-8-Staatengruppe aus.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

X22
0
0
Lesenswert?

7.000.000x365->2.555.000.000

BiP Italiens -> 1.716,9 Mrd. EUR(2017)

Sind die 2,55 Mrd. sprich 0,15% vom BiP ein Veto wert?

Antworten
Lodengrün
0
0
Lesenswert?

Der ist wie

alle seine Freunde stets im Beissmodus.

Antworten