AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TERROR

Russland verschärft Kontrolle von Glaubensgemeinschaften

Russland verschärft die Kontrolle von Glaubensgemeinschaften. Staatspräsident Wladimir Putin setzte ein Gesetz in Kraft, wonach Kirchen und andere religiöse Organisationen künftig dem Justizministerium ihre Einnahmen aus dem Ausland melden müssen, berichtete Kathpress. Glaubensgemeinschaften, die ihre ausländischen Geldquellen nicht rechtzeitig offenlegen, droht die Auflösung.

© APA (Archiv/AFP)
 

Wie das umstrittene Gesetz zu Nichtregierungsorganisationen aus dem Jahr 2012 stellt das neue Gesetz Empfänger von ausländischen Geldern unter Generalverdacht. Solche Glaubensgemeinschaften müssen künftig jährlich einen detaillierten Finanzbericht vorlegen. Außerdem müssen sie Angaben zu ihrem Leitungspersonal machen und darlegen, dass ihre Aktivitäten ihrer Satzung entsprechen.

Abgeordnete hatten die Änderung des Gesetzes "Über die Gewissensfreiheit und Religionsgemeinschaften" Ende 2014 auf den Weg gebracht. Die Staatsduma beschloss sie in der vergangenen Woche.

Die orthodoxe Kirche unterstützt die Verschärfung, hat sie doch selbst keine strenge Kontrollen zu fürchten, weil sie laut der Chefin ihrer Rechtsabteilung, der Ordensfrau Xenia Tschernega, kein ausländisches Geld erhält. Andere Konfessionen sowie muslimische und jüdische Organisationen werden allerdings zum Teil aus dem Ausland finanziert.

Kommentare (3)

Kommentieren
4b2897a2f1b66a6bc1b923cabdd4ad10
0
3
Lesenswert?

Was hat uns die Religions"freiheit" bezüglich einer bestimmten gebracht? Angst und Überwachung und Unfreiheit.Man sollte da viel selektiver vorgehen!

Antworten
TheSailor
1
3
Lesenswert?

Recht hat er - Religionen sind das nutzloseste aber gleichzeitig gefährlichste Phänomen auf unserer Welt.

Antworten
61723be5646c67e959111e6272d85b5c
1
8
Lesenswert?

das ist der richtige mann den die Weltpolitik braucht!
der hat eier und fakelt nicht lange rum!

Antworten