AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Für NSA

BND sollte auch Behörden in Österreich abhören

Der US-Geheimdienst NSA hat versucht, über die Zusammenarbeit mit dem Bundesnachrichtendienst (BND) auch österreichische Behörden auszuspionieren.

© APA (epa)
 

Der BND habe bei der Kommunikationsüberwachung in seiner Abhörstation im bayerischen Bad Aibling im US-Auftrag unter anderem nach den Suchbegriffen "gov", "diplo" und "Bundesamt" gesucht, berichtet die "Bild am Sonntag".

Dies gehe aus einer internen E-Mail des BND vom 14. August 2013 hervor. Dabei richtete sich der Suchbegriff "Bundesamt" gegen Österreich, erfuhr die Zeitung aus weiteren Quellen. Er tauchte demnach in mehr als zehn Anfragen der NSA auf. In der zitierten E-Mail mit den drei genannten Suchbegriffen heißt es dem Blatt zufolge weiter, insgesamt habe man 12.000 Treffer erhalten.

Die Spionageaffäre bringt die Regierung in Berlin zunehmend in Erklärungsnot gegenüber europäischen Partnern. Nach Berichten von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR nutzte die NSA (National Security Agency) die Abhörstation des BND (Bundesnachrichtendienst) in Bad Aibling in Bayern zum Ausspähen hochrangiger Beamter des französischen Außenministeriums, des Präsidentenpalastes in Paris und der EU-Kommission in Brüssel. In Regierungskreisen wird der Affäre inzwischen eine große politische Dimension beigemessen. Personelle Konsequenzen von Verantwortlichen bei BND und Regierung wurden nicht ausgeschlossen.

Erste Vorwürfe vor einer Woche

Vor einer Woche waren erste Vorwürfe ans Licht gekommen, wonach der BND der NSA über Jahre half, europäische Unternehmen und Politiker auszuforschen. Die NSA lieferte dem BND demnach für die Überwachung des Datenverkehrs von Bad Aibling aus zahlreiche Suchmerkmale (Selektoren) - wie etwa Telefonnummern oder IP-Adressen von Computern - zu Zielen in Europa.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Dreisteirer
1
5
Lesenswert?

Für Merkel ist das Ausspionieren von "Freunden" etwas vollkommen Normales

Schließlich ist sie in der DDR aufgewachsen und war bei der FDJ "Kulturreferentin". Was man in dieser Diktatur unter Kultur verstehen darf, kann man sich vorstellen. Rechtzeitig ein paar Monate nach der Wende, hat sie die Seiten zu einem anderen Herrn gewechselt. Vom Ausspionieren der eigenen Bevökerung bis zur Spionage bei Nachbarstaaten ist es nicht weit.

Antworten
Irgendeiner
1
8
Lesenswert?

Ja,brave Vassallen,

aber was werma jetzt tun,werma ein paar vom BND und NSA festsetzen wie das Gesetz es gebeut, oder zumindest eine scharfe Protestnote schreiben oder werma Merkl und Obama wieder Blümchen schicken? Man ist so gerne im großen Friedensprojekt.

Antworten
arschimedes
2
7
Lesenswert?

Und was hat der BND gehört ?

Nix, außer Essgeräusche.

Antworten
OmicronIII
0
19
Lesenswert?

"Ausspähen unter Freunden - das geht gar nicht."

Merkel hat nicht nur die amerikanische Spionage gegen Deutschland genehmigt, sie hat sie auch gegen die benachbarten Länder geduldet.

Sie ist also eine Ver.-räterin an Deutschland und Europa!!! Merkel und ihre ganze kriminelle Bande im Kanzleramt plus BND-Führung sind Agenten des US-Regimes und müssen deshalb weg.

Diese Wendehälsin war früher pro Sowjetregime damals in der DDR, um dann die Flagge zu wechseln und die beste Proamerikanerin zu werden. Nicht nur war sie Mitglied der FDJ und hatte dort eine Kaderstellung, zuständig für Propaganda und Agitation, sie hat auch in der Sowjetunion studiert. Einen Studienplatz dort hat man nur bekommen, wenn man komplett linientreu und eine hundertprozentiger Kommunist war. Ihre ganze offizielle Biographie ist geschönt, wenn nicht sogar gefälscht. Ihren Doktortitel hat sie auch mit "Hilfe" erhalten.

Antworten
a1d852da32f34d6aba28bf9db701aba
1
27
Lesenswert?

TTIP

TTIP sofort stoppen - die USA sind als Partner nicht besser als Libyen oder Syrien .

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
8
0
Lesenswert?

@ariane_dachs: Was hat das mit TTIP zu tun?

Du weißt offensichtlich gar nicht worum es dabei geht. TTIP wird ganz sicher kommen, das werden ahnungslose Leute wie Du glücklicherweise nicht verhindern könne.

Antworten
Irgendeiner
0
2
Lesenswert?

@derkomtur

Sie bringen mich in zwei Tagen zum zweiten Mal zum lächeln,das erste Mal als sie kontrafaktisch erzählten,wie schlecht es uns in den 60ern und 70ern ging und wie uns die EU rettete und jetzt das mit der Verhinderung. Laß ma doch abstimmen,noch sind wir eine Demokratie, und ich wette,zumindest bei uns fliegt die Idiotie in hohem Bogen von der Tagesordnung.Nicht vergessen,hier sind auch noch Ältere und was der IV frommt ist denen oft auch noch wurst.

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
3
0
Lesenswert?

@Irgendeiner: Ja, das ist ja genau das Problem,

Du und alle anderen Kritiker haben nicht den Hauch einer Ahnung worum es überhaupt geht, weil ihr, und da wette ich, den Vertragsentwurf nichteinmal gelesen habt.

Ihr glaubt einfach nur das was Ihr irgendwo im Internet gelesen habt, und das ist einfach nur ein Armutszeugnis für unser Bildungssystem.

Antworten
Irgendeiner
1
3
Lesenswert?

Nicht wiederholen,hatten wr schon und

natürlich habe ich den Schmarrn gelesen,ist ja online.Und wir haben das auch schon diskutiert und ich sagte ihnen,daß es schon ein Unding sei,Konzerne auf Augenhöhe mit Staaten zu stellen und wenn wir hier ein gesetzliches Gentechnikverbot haben will ich halt nicht,daß die Zauberlehrlinge von Monsanto ihr Recht auf biologischen Schwachsinn einklagen können,nur weils Dumpfbackentascherln füllt.Im Übrigen gilt hier dasselbe wie bei der EU,nur Narren fressen die Krot mit Stumpf und Stiel,Intelligente setzen auf bilaterale Einzelabschlüsse.Monokausales Denken und das selektive Wahrnehmen von Vorteilen ist dumm und manchmal ist der leckere Wurm nur die Zunge der Schnappschildkröte und der Fisch tot.

Antworten
a1d852da32f34d6aba28bf9db701aba
2
1
Lesenswert?

ja was hat es mit TTIP zu tun - denk nach

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
2
0
Lesenswert?

@ariane_dachs: Falls Du wirklich ein Argument hast

ist jetzt der Zeitpunkt es vorzutragen, ansonsten bist Du nicht ernstzunehmen.

Du hast hier ja schon öfters eindrucksvoll zur Schau gestellt, dass Du von dem Thema keine Ahnung hast. Also falls Du Dein Wissensdefizit inzwischen verringert haben solltest: Lass hören!

Antworten
MrMystery
1
18
Lesenswert?

und welche Konsequenzen

wirds geben? Natürlich keine! Hoch lebe Amerika!

Antworten
2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
5
0
Lesenswert?

@MrMystery: Wieso sollte es da Konsequenzen geben?

Gegenseitige Spionage gehört zum Alltagsgeschäft eines Staates. Oder glaubst Du ernsthaft wir spionieren nicht?

Antworten
4ae4be38047bdb8d1137a43cf8138356
0
15
Lesenswert?

rot/schwaz wird sicher nicht den finger gegen die amis heben. 1945 hat das trauerspiel mit der spö/övp und der bereicherung an der österreichischen staatskassa begonnen siehe: krauland-skandal dort wurde herrenloses vermögen einfach in die parteikassa gesteckt. die amis haben davon wind bekommen haben aber nichts unternommen.

Antworten