AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Donauraum-Stratege

Spindelegger winkt EU-Job

Der ehemalige Vizekanzler und ÖVP-Chef könnte laut Medienberichten schon bald einen neuen Job in der EU-Kommission antreten. Für 10.000 Euro pro Monat soll Spindelegger Koordinator der Donauraum-Strategie werden.

Spindelegger bei seiner Abschiedsrede im August
Spindelegger bei seiner Abschiedsrede im August © (c) APA/EPA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
 

Ex-ÖVP-Chef Michael Spindelgger soll einen lukrativen Job in der Europäischen Union in Aussicht haben: Der ehemalige Vizekanzler, der im August 2014 alle politischen Funktionen zurückgelegt hat, soll in der EU-Kommission Projektkoordinator für die von ihm 2011 mitbeschlossene Donauraum-Strategie werden. Das schreibt das Nachrichtengamazin "profil" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe.

10.000 Euro brutto

Corina Cretu, die rumänische EU-Kommissarin für Regionalpolitik, bemüht sich derzeit um Unterstützung für die neue Stelle bei den Anrainerstaaten von Deutschland bis zum Schwarzen Meer. "Es ist noch zu früh, dies zu kommentieren. Erst in einigen Wochen können wir mehr dazu sagen", erklärt Cretus Sprecherin dem Magazin.

Das Bruttogehalt für die Stelle soll sich auf 10.000 Euro belaufen. Spindelegger wurde indes schon öfter mit Funktionen in der EU in Verbindung gebracht: Bereits vor seinem Rücktritt als ÖVP-Chef war die Rede davon, dass er Österreichs EU-Kommissar Johannes Hahn beerben könnte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

35f686baf2d4075bae1a1e539b7d30b7
1
17
Lesenswert?

Das sollten die jeweiligen Parteien...

...einfachen Arbeitern erklären, die schwer arbeiten und dafür einen Hungerlohn bekommen!
Auf die nächsten Wahlen bin ich schon sehr gespannt!

Antworten
35f686baf2d4075bae1a1e539b7d30b7
1
12
Lesenswert?

Das sollten die jeweiligen Parteien...

...einfachen Arbeitern erklären, die schwer arbeiten und dafür einen Hungerlohn bekommen!
Auf die nächsten Wahlen bin ich schon sehr gespannt!

Antworten
alfons3
1
18
Lesenswert?

Spindelegger

Da hilft nur eines: OeVP abwaehlen

Antworten
7f2c47844fda9a338774e26104880064
0
28
Lesenswert?

Der Staat bin ich, sagt Sonnenkönig Ludwig der 14.

Nach der selben Selbstherrlichkeit regieren heute unsere Politiker über uns.
Und alle Unfähigen bekommen einen Versorgungsposten bei der EU

Antworten
33c6341bdc0fbd55869a0bb24ee67654
0
24
Lesenswert?

was macht ein Koordinator der Donauraum-Strategie???

muß sicher voll wichtig sein!!!
vor allen super gemacht, zuerst einen posten schaffen, den keiner braucht und keiner weiß wofür - ok, stimmt nicht.
jetzt wissen wir warum der erfunden wurde, damit einer den sonst keiner mehr braucht auch sein monatl auskommen findet!

Antworten
Zwibe
0
4
Lesenswert?

punktgenau....

den Posten braucht keiner - nur einer....

Antworten
a7d72d7d1e35902f5bf41f6dab77a37d
0
13
Lesenswert?

Ja ja - "Pecunia non olet"

Wird wohl ein Dankeschön der "Elite" für die ratzfatz BADBANK sein. Damit waren ja alle anderen Optionen ALTERNATIVLOS

Antworten
schlaumeier15
0
24
Lesenswert?

der trog bleibt immer der gleiche,nur die Schweine werden getauscht!!!

Antworten
a7d72d7d1e35902f5bf41f6dab77a37d
1
21
Lesenswert?

"Koordinator der Donauraum-Strategie" - Ja, ohne diesen Posten zerfällt das Regime!!!

Ich überlege auch eine Stelle als Kloschüssel-Putzstrategiekoordinator um schlappe 10000 auszuschreiben.
Du meine Güte verarsc.en die uns

Antworten
MehrMenschlichkeit
0
20
Lesenswert?

Für alles geeignet, weil Beruf Politiker?

Nur so ein Verdacht: Vermutlich gibt es in Österreich einige hundert Menschen, die tatsächlich eine Qualifikation für einen Posten zur Koordinierung einer Donauraum-Strategie mitbrächten, auf Universitäten und Fachhochschulen, in Managerkreisen, unter höheren Beamten. Aber einer, der seine Untauglichkeit als Finanzminister nachhaltig bewiesen hat, ist denen allen voraus, weil er halt der "politischen Klasse" angehört. Und dort kann man alles anstellen, der nächste Posten ist wieder hervorragend bezahlt.
Nur,wer soll es ändern? Alle Erfahrungen besagen, dass auch die laut schreiende Opposition, wenn sie an die Tröge kommt, in kürzester Zeit dasselbe Verhalten an den Tag legt. Die Demokratie beginnt sich, dank der Parteibonzen, in eine wirklich abstoßende Richtung zu entwickeln.

Antworten
nasowasaberauch
2
16
Lesenswert?
Antworten
Gubse
0
2
Lesenswert?

VIELEN DANK !!!

An alle , bitte unbedingt lesen , da steht ein großer Teil Wahrheit über unsere sogenannten Volksverteter drinnen.
Vielleicht könnte sich auch die KLEINE ZEITUNG da etwas abschauen .

Antworten
Zwibe
0
3
Lesenswert?

ja, ebenfalls danke

für diesen Link. Mit offenen Augen gesehen und mit offenen Worten geschrieben.....

Antworten
a7d72d7d1e35902f5bf41f6dab77a37d
0
9
Lesenswert?

Danke für den Link

Die Wahrheit tut bekanntlich weh.

Antworten
paulrandig
0
0
Lesenswert?

nasowasaberauch - Danke!

Fairer Weise muss dazu gesagt werden, dass die KLZ des öfteren Artikel von M.K. in der Printausgabe gebracht hat.
Dieser Artikel aber gehört eigentlich vervielfältigt und direkt unter den Bundespräsidenten in jeder Amtsräumlichkeit aufgehängt!
Und dazu ein Block, auf den jeder verpflichtet ist seine Verbesserungsvorschläge zu notieren.

Antworten
c6fb3c832ffb1bf41ccb43d30d23898e
4
16
Lesenswert?

Das Volk bekommt das was es verdient!

Jammern raunzen und nix dagegen tun!
Früher klebte man mtl. Stempelmarken für die Straßenerhlatung. Nachdem diese als Motorbezogene Steuer eingeführt wurde haben es viele vergessen. Nun zahlt man nochmal für die Autobahn. Zu bequem und faul, ich kaufe aus Protest kein Pickerl und fahr nur Bundesstraße. Wer noch? zahlt schön brav damit für d Politiker genug Geld übrig ist. Wer jetzt Nein klickt bekennt sich "für" die Überschrift.

Antworten
2c3aebbd873aed310ec9e64b4b593b6e
1
21
Lesenswert?

Hab schon große Befürchtungen gehabt, dass wir für den geschassten ÖVP-ler einen Hilfsfond einrichten müssen !

Antworten
KarlKapper
0
14
Lesenswert?

Das ist...

...der Hilfsfond!

Antworten
Balrog206
1
24
Lesenswert?

Politiker

Von dieser rückgratlosen Verbrecherbande war leider nichts anderes zu erwarten !!!

Antworten
99023aff9db074bcf7594c4824120286
1
29
Lesenswert?

Die gesamte Politik ist ein I n z u c h t v e r e i n, an die Ho ni gtö pfe kommt nur der, der mit den W öl fe n heult.

Antworten
99023aff9db074bcf7594c4824120286
2
19
Lesenswert?

Wer uns schön brav an Europa verkauft, wird zwangsläufig mit einem fetten Posten belohnt. Das muss jeder Ö. wissen. Ich habe es zwar längst geahnt, aber jetzt was Konkretes auf dem Tisch. Nur den Schüssel haben`s nicht befördert ?

Antworten
33c6341bdc0fbd55869a0bb24ee67654
0
6
Lesenswert?

der Schüsserl hat eh an super Nebenverdienst

Vorstand des RWE-Konzerns und die haben Atomkraftwerke und was soll man da denken, wenn in der EU über Atom abgestimmt wird - ja stimmt der Vorgartenzwerg dann sicher für Österreich und gegen die "eigene" Firma - oder???

Antworten
d794bda829c183796b5a2cfcb3be6093
1
27
Lesenswert?

Wauuuu,

eine feine Sache.
Schade, dass er sich nicht mehr um die 400.000 Jobs in Österreich kümmern kann, die er im Spätsommer 2013 versprochen hat. Wirklich schade.

Antworten
nasowasaberauch
1
12
Lesenswert?

Re: Wauuuu,

Er hat sich eh um 400.000 Jobs gekümmert. Nur leider sind's neue arbeitslose...

Antworten
cleverstmk
1
19
Lesenswert?

Fabelhaft

Davon kann jeder facharbeiterIn nur träumen; aber ein völlig unqualifizierter Parteisoldat bekommt 10.000€.
Nur schade, dass ja alle Parteien mittun, also gibt es auch keine Alternative den Parteien wirklich einen Denkzettel zu verpassen.
Aber siehe Schule: Parteisoldaten werden Direktoren - dann Schulinspektoren und jetzt sind sie Pflichtschulinspektoren.
Das nennt man Einsparung in Österreich...

Antworten
57f225744571b3158bc19c84f82cc103
2
20
Lesenswert?

als kanzleidiener seiner frau!

für mehr ist der nicht zu gebrauchen.

Antworten
helmutmayr
1
21
Lesenswert?

Gratulation

So ist nur eine Teilschädigung Österreichs möglich.

Antworten
seppvong
1
11
Lesenswert?

Bei den Qualitäten die dieser Mann mitbringt sind 10.000 Euro viel zu wenig!

Antworten
petergrast
1
31
Lesenswert?

Neuer Versorgunsposten bei der EU !

Wieder ein neuer Versorgungsposten für ausrangierte Politiker. Wahrscheinlich wurde der neue hochdotierte Posten "Projektkoordinator für die Donauraum-Strategie" schon 2011 von Spindelegger vorsorglich von ihm mitbeschlossen. So wie es in Österreich die Versorgungsposten im Bundesrat gibt, gibt es diese auch in großem Stil bei der EU. Bezahlen müssen es immer die Steuerzahler. Wie lange noch ?

Antworten
2c3aebbd873aed310ec9e64b4b593b6e
1
13
Lesenswert?

@petergrast: Ja, wie lange noch ? Ganz einfach: Bis wir endlich den Mut haben auf die Straße zu gehen umdiese Abzocker zum Teufel zu jagen !

Antworten
rkan
0
14
Lesenswert?

Versorgungsposten..

..typisch, Politiker die hier nicht mehr gebraucht werden oder Mist gebaut haben, werden nach Brüssel abgeschoben… und dann wundert man sich wenn die auch in EU Mist bauen. ?….die EU ist schuld gilt schon lange nicht mehr als Argument !

Antworten
wimvisser
1
3
Lesenswert?

Wo bleibt der Taliban oder die "IS"???

Antworten
4e5c405e1afd6fe7782951093fde3cd2
0
21
Lesenswert?

Würg

10.000€, wow, ich glaube mir kommt das kotzen! Da sieht man mal wieder wie unfair die Welt und vor allem die Politik ist! "Das Volk wird weiter brav beschissen, und ausgebeutet wie wir wissen, Politker so ist das eben, die woll'n ja ihren Standart leben!"

Antworten
8d6f25374a63dcce219e1065f854565f
0
22
Lesenswert?

Alle Politiknieten gehen nach Bruessel!

Antworten
wimvisser
1
21
Lesenswert?

Aber nein . . .

. . . nur die ganz Unbrauchbaren gehen zur EU (=Europas Untergang), die anderen Nieten bleiben im Land und ruinieren es weiter!!!

Antworten
99023aff9db074bcf7594c4824120286
0
8
Lesenswert?

Vollkommen richtig.

Antworten
semperubique
1
11
Lesenswert?

sie meinten wohl...

abwanderung qualifizierter arbeitskräfte aus österreich!
wenn das so weitergeht, könnten wir doch noch mit einem blauen auge davonkommen ;-)

Antworten
de322abe332434caf4b635662227ac71
0
24
Lesenswert?

Wann wacht die Bevölkerung endlich auf?!

Antworten
Shiba1
1
8
Lesenswert?

gar nicht.

ich wette: beim nächsten mal wird wieder gleich gewählt werden

Antworten
blackhawk
0
19
Lesenswert?

Ist immer das Gleiche ...

bei uns! Wennst in Österreich "ausgearbeitet" hast, bekommst als Draufgabe einen "Job" in der EU. Ja, Politiker müsste man sein, dann gibts keine Arbeitslosigkeit. Die fallen förmlich hinauf und können dagegen anscheinend gar nichts machen...

Antworten
Shiba1
0
6
Lesenswert?

...Wennst in Österreich ausgearbeit

hast. ..
ich hätt ausgearbeitet, bekomme aber wohl keinen solchen Job in Brüssel. Da muss man wohl zuerst seine Unfähigkeit in der Politik nachgewiesen haben

Antworten
99023aff9db074bcf7594c4824120286
0
6
Lesenswert?

Ja wer macht den das erst möglich ??? Es sind die Bürger selbst, da hilft jetzt kein Jammern. Aber längstens bei der nächsten Wahl hat der ÖSI wieder alles vergessen und jammert fröhlich weiter.

Antworten
4ae4be38047bdb8d1137a43cf8138356
0
14
Lesenswert?

da hilft nur noch feuer...

Antworten
wimvisser
0
13
Lesenswert?

. . . aber aus allen Rohren!!!

Antworten
c9ad596435ca7ae4bb29fc324e2733c
0
20
Lesenswert?

alle politischen Funktionen zurückgelegt

ein unfähiger zu unfähigen.
Alle die im Land nicht gebraucht werden kommen in den Genuss eines Versorgerpostens in die EU.

Antworten
7f2c47844fda9a338774e26104880064
1
25
Lesenswert?

Angenommen eine Politiker würde diese Kommentare lesen....

...was würde er sich über seinen Berufsstand denken ???
Kein einziger Kommentar hat nur ein positives Wort für Politiker im Allgemeinen und Spindelegger im Besonderen übrig.
Würde hier über Zuhälter gepostet werden würden die Kommentare sicher netter ausfallen und darüber sollten Politiker einmal nachdenken.....- über ihre Beliebtheit beim Volk.....

Antworten
autobahn1
0
22
Lesenswert?

die Seilschaften sind überall, einen"Gschtopften" muß doch geholfen werden

Antworten
e17108aab3a11ac7cad6bbbec0c6c1a6
0
28
Lesenswert?

Einer der 400.000 Arbeitsplätze und eine entfesselte Wirtschaft

versprach und nur Arbeitslose und gähnende Leere im Steuersäckel hinterließ sollte eigentlich mit diesem Dienstzeugnis nicht einmal bei den Kanalräumern einen Job erhalten. Aber in Brüssel gehört so ein Taugenix zum hohen Management. Soviel zur KasperlEU

Antworten
e17108aab3a11ac7cad6bbbec0c6c1a6
0
31
Lesenswert?

Und der Fischer schwafelt was von "Antikorruption" und unter seinen

Augen passieren die dreckigsten Dinge... wohl wieder am Abort gesessen als man einen Job für den Taugenix suchte, genauso wie seinerzeit als für den Cap ein Job erfunden wurde um Steuergeld

Antworten
gluca
0
23
Lesenswert?

Herr des Kühlschranks

versuchs mal beim Media Markt oder Saturn, da kannst weniger Schaden für die Bevölkerung anrichten!

Antworten
7f2c47844fda9a338774e26104880064
0
21
Lesenswert?

Versuchs mal beim Mediamarkt oder Saturn.....

...in der Privatwirtschaft werden nur Menschen mit Fähigkeiten gesucht, Parteibuch hilft da nichts....

Antworten
Kommentare 26-76 von 119