Schlampige TestsTirols Landeshauptmann hat im Kampf gegen Corona nicht mehr alles im Griff

Wir wollen uns nicht am billigen Tirol-Bashing beteiligen, aber Landeshauptmann Platter hat die Bekämpfung von Corona nicht im Griff. Stimmen die Vorwürfe, war die Strategie in der EU-Musterregion Schwaz virologisch auf Sand gebaut.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kleine Zeitung
 

Man glaubt es kaum. Vor einem Jahr sorgte Tirol wegen des halbherzigen Umgangs mit dem berühmten Cluster in Ischgl international für Schlagzeilen. Man habe rechtzeitig und richtig gehandelt, alles im Griff. Die Wahrheit war eine andere.

Kommentare (23)
petera
0
7
Lesenswert?

Der hatte nie was im Griff - schon gar nicht Corona

Angefangen mit Ischgl, über erhöhte Inzidenzen, Mutanten bis zu den PCR Tests.

Alles für die Freunderl aus Wirtschaft und Tourismus.

walterkaernten
2
11
Lesenswert?

Bundesländer

Wie man jetzt deutlichsieht, sind die LÄNDER als eigene verwaltungsebene UNFÄHIG.
( Es gilt die unschuldsvermutung)

Das KLEINE ÖSTERREICH bräuchte nur

1.
GEMEINDEN
Ca 100 000 einwohner, aber dafür ALLES transparent

2.
BUND

3.
BRÜSSEL

Mit dem ersparten geld SCHULDEN zurück zahlen

2ae0034172a8647356c2ff760ba3b141
11
2
Lesenswert?

Danke, Sie kommen meinem ständig wiederholten Vorschlag sehr nahe

Satt der 100.000er-Gemeinden die bestehenden Bezirke, die sind zwar im Schnitt etwas kleiner, zu politischen Einheiten Formen und die Gemeinden als solche ablösen.
Allerdings mit der Bundesländerauflösung täte ich mir schwer, denn ich bin zuerst einmal Kärntner. Als staatliche Einheit schwebt mir eher eine, ursprünglich bajuwarisch besiedelte, Alpenrepublik mit der Hauptstadt München vor, denn die schöne Stadt Wien hat sich mental schon zu weit von den "Provinzlern" entfernt.

X22
0
1
Lesenswert?

Tja ,das ist auch so ein Problem der Menscheit

Man sieht sich nicht als Mensch, was man in erster Linie ist, sondern nur als Teil einer Gruppe, warum? Erst dadurch entstehen Probleme die von der Sichtweise "Mensch zu Mensch" zwar lösbar wären, jedoch durch anerzogene Gruppenverhalten verkompliziert und zum Teil unlösbar werden

mtttt
0
9
Lesenswert?

Zeit verloren

uih, ein Grossdeutscher, 1918 nach der Filettierung der Donaumonartchie waren wir mal Deutschösterreich, 1938 Realität, jetzt zur falschen Zeit aufgewacht ?

2ae0034172a8647356c2ff760ba3b141
3
0
Lesenswert?

Großdeutschland?

Was hat ein Alpenstaat, der am Weißwuschthorizont endet, Südtirol gehört selbstverständlich dazu, mit Großdeutschland zu tun?
Auf Franken, wie Söder, kann zweifelsfrei verzichtet werden.

andy379
1
28
Lesenswert?

Tirol hat nichts im Griff.

Tirol ist im Griff. Im Griff von Hotelmultis und Seilbahnbossen.

2ae0034172a8647356c2ff760ba3b141
0
17
Lesenswert?

Den LH nicht vergessen

Ein mir bekannter Klagenfurter Polizist nannte die Gendarmen, als es sie noch gab, die "Wurzelstolperer". Auf keinen trifft das besser zu als auf Platter.

helmutmayr
4
26
Lesenswert?

Wenn so was

Ohne Ausschreibung aufschlägt weiss man auch was gelaufen ist. Die ÖVP ist ja bekannt für "La Familia". Für Spender und Lieblinge gabs Posten. Das ❤ Posting mit zwischen Kurz und Schmid ist ja inzwischen legendär.
Warum auch nicht Aufträge ohne Ausschreibung für entsprechende Gegenleistung ? Der nächste U Ausschus naht.

umo10
0
27
Lesenswert?

Wer von euch versteht die Tiroler Sturschädl?

😂

Reipsi
1
23
Lesenswert?

Wie heißt die Serie

wo ein Deutscher Urlaubsgast Bürgermeister wird ?

Reipsi
0
47
Lesenswert?

LHM Platter sagt

er weiß von nix, die Frage muss erlaubt sein hat er den richtigen Job ?

MoritzderKater
1
30
Lesenswert?

Wiederwahl von Platter im Jahr 2023?



Da fließt noch viel Wasser den Inn runter - wollen wir doch hoffen, dass die Strömung all die Unzulänglichkeiten, welche durch DIESEN Landeshauptmann bekannt geworden sind, nicht im Flussbett verschwinden lässt.
Das (vor)letzte, wohl über die Grenzen Österreichs bekannt gewordene Desaster namens *Ischgl* (inklusive LR Tilg) hat bis heute noch keine Missbilligung der Regierung hervorgerufen.
Ja, Parteifreunden tut man nicht weh!

OAR
0
10
Lesenswert?

Wiederwahl

Man muss die Tiroler von der gefährlichen Drohung des Monarchen Platter - bei der nächsten LT.-Wahl wieder antreten zu wollen - befreien und ihnen klar machen, dass sie rechtzeitig um Alternativen suchen. Als Innen- und Verteidigungsminister, sowie zuletzt Landespatron, haben den Tiroler restlos überfordert und ein Lapsus nach dem anderen begleitete seine keineswegs aufregende und im Gedächtnis bleibende Karriere. Man sollte wissen, wann es genug ist. Wie sagte sein Vorgänger Andreas Hofer dazumal: Manda s'ischt Zeit !

Isidor9
1
45
Lesenswert?

Halbe Welt lacht sich krumm

Dass ein mit Berufsverbot belegter Urologe(!) still und heimlich Millionenaufträge für virologische , heikle Spezialuntersuchungen zugemauschelt bekommt, die für die Fische sind, das gibt es nur in Tirol. Wir Österreicher stehen wie die Teppen da. Das haben wir nicht verdient.

ronny999
1
43
Lesenswert?

Platter gehört auch

sofort weg - unfähiger als Platter bzw. ein Tilg kann man gar nicht mehr sein - wäre ich Student an der UMIT würde ich sofort protestieren, dass ein Tilg dort irgendetwas lehrt.

Isidor9
0
36
Lesenswert?

So sind wir nicht

Im Ausland werde ich immer wieder auf Tirol angesprochen. Nicht schmeichelhaft.
Was diese Tiroler Politclowns ganz Österreich angetan haben ist sagenhaft.
" So sind wir nicht!!!" rufe i ch dann immer laut.
P.s.: Einem mit Arbeitsverbot belegten Urologen ohne Ausschreibung Millionenbeträge für virologische Untersuchungen zuzuschanzen das gibts nur in Tirol. Und :.den Plattler gibts noch immer! Einmalig!

SoundofThunder
2
23
Lesenswert?

🤔

Tilg geht und Platter bleibt und wird sogar noch einmal zur Wahl antreten.😏

voit60
2
30
Lesenswert?

8 Millionen

sprechen für dessen Rücktritt.

beobachter2014
14
4
Lesenswert?

Zahlen, Fakten

Man braucht eigentlich nur die Zahlen der Tests, die Impfquote und die Fakten der regionalen und das ganze Bundesland betreffenden Maßnahmen (Ausreisetests...) der Bundesländer vergleichen und man würde sehen, welche den "Kampf gegen Corona" nicht im Griff haben...

Morpheus17
30
13
Lesenswert?

Da gibts durchaus sehr gute Kommentare von Hrn. Patterer

und dann wieder Jungwirth. Formulierungen wie ...billigen Tirol-Bashing beteiligen, aber .. sind einfach rückgratlos. Die Kritik an der CoronaPolitik -nicht nur in Tirol, ist kein (Tirol-) Bashing. Da sind überall Fehler passiert, die einfach mangels Erfahrung aufgetreten sind. Das der Anschober eloquenter als der Tilg war, sollte nicht über die Inhaltliche Schwächen vieler Entscheidungen auf Bundeseben hinwegtäuschen. Und zum Thema Laborstrei ,... da gibts in Wien auch Verfahren, weil den marktführenden Krankentransportunternehmen durch die Gurgeltest von Life Brain Umsätze abhandengekommen sind.

freeman666
10
72
Lesenswert?

Ganz Österreich leidet unter dem Tiroler Unvermögen

Es ist immer wieder Tirol, das negativ hervorsticht.
Platter und sein Chaosteam hat das Image ganz Österreichs böswillig zerstört.
Aber nicht nur das, wieviel Leid aber auch Todesopfer wäre ganz Europa erspart geblieben wenn nicht Dilettanten in Ischgl Profit vor Gesundheit gestellt hätten.

ReinholdSchurz
6
56
Lesenswert?

Ach was 😟

Man muss schon wissen wie Tirol funktioniert um solche ein Aussage zu tätigen😏
Das Land der du und du Freunderl reicht hinauf bis in die Landesregierung zu Herrn Platter wer da nicht mitmacht ist einfach nicht dabei, überall im wirtschaftlichen und politischen Leben🤔
Ich finde auch das Sie Herr Landeshauptmann besser klingt wie du Herr Landeshauptmann, das du macht ihn zu einem Freunderl, super, nicht😁