Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Und so geht esHomeoffice: Abschreibung auch im Nachhinein möglich

Ein bereits eingereichter Lohnsteuerausgleich für das Jahr 2020 verhindert nicht, dass die Kosten fürs Homeoffice als Werbungskosten geltend gemacht werden können.

Auf ein Neues: Sicher & gesund in Homeoffice-Zeiten
© Shutterstock
 

Der Nationalrat soll heute, Mittwochabend, die steuerrechtlichen Regelungen zum Homeoffice beschließen. Die arbeitsrechtlichen Regelungen des Maßnahmenpakets wurden heute vormittags im Ministerrat behandelt. Wer bereits seinen Steuerausgleich für 2020 gemacht hat, kann die steuerrechtlichen Möglichkeiten trotzdem nutzen, heißt es aus dem Finanzministerium.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren