Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KlagsdrohungDie Nerven im Innenministerium liegen blank

Mit der Klagsdrohung gegen den kritischen Geist Rudolf Fußi hat sich der Innenminister keinen guten Dienst erwiesen.

© 
 

Ein „technischer Fehler“ sei es gewesen, dass auf der Homepage des Innenministeriums die geplante Klage gegen einen missliebigen Kritiker öffentlich gemacht wurde, nebst Nennung des vollen Namens. Sagt das Innenministerium.

Kommentare (3)
Kommentieren
SoundofThunder
3
13
Lesenswert?

🤔

Putin,Orbàn,Lukaschenko reagieren auch sehr dünnhäutig auf Kritik. Der Vergleich Fußi‘ mit den Hunden ist zwar unangebracht und dafür hat er sich auch entschuldigt aber wenn er sagt dass ein NN Küssel seelenruhig in Österreich für seine Sache Demonstrieren darf und Menschen,die wegen der Kindesabschiebung demonstriert haben,verprügelt wurden hat er recht. Habe mir die Zib24 in der TV-Theke des ORF angesehen. Eigentlich hat er nichts neues gesagt über die ÖVP. Herr Nehammer und Blümel: Werde ich jetzt auch verklagt?

X22
1
12
Lesenswert?

Wenn es ein „technischer Fehler“ gewesen sei, stell ich mir die Frage,

für welchen Personenkreis wurde die Seite samt Inhalt erstellt und was wollte der Innenminister dadurch erreichen

mobile49
1
12
Lesenswert?

ha ha ha

frau gigler trifft wieder einmal mit der spitze des hammers punktgenau auf dem kopf des nagels

danke