Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GemeinderatswahlenDas Ergebnis spiegelt den Wunsch nach Stabilität in Corona-Zeiten

Die Gemeindezusammenlegungen sind verdaut. Nicht zuletzt aufgrund der Unsicherheit in den vergangenen Monaten fanden viele Wähler zurück zu den großen Volksparteien ÖVP und SPÖ.

© 
 

Wahlen in Corona-Zeiten: Die Wahlbeteiligung war niedrig, die Amtsinhaber wurden in vielen Fällen bestätigt. Der laute Protest (der FPÖ) hatte in Zeiten wie diesen keinen Platz. Und die Grünen, die sich bisher schwer taten, auch in kleinen Gemeinden Anker zu setzen, schafften es mit dem Rückenwind der krisenfesten türkis-grünen Regierung in vielen Kommunen, einen Fuß in die Tür zu setzen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Patriot
0
1
Lesenswert?

Sehr viele ehemalige Blauwähler haben in den letzten 5 Jahren feststellten müssen, dass die FPÖ-Gemeinderäte außer lauthals zu schreien, nichts zusammenbringen!

.

Buero
3
1
Lesenswert?

Jetzt

lese ich diesen Satz heute zum 5. Mal "Den Wechsel der Mehrheit von Rot zu Schwarz in Eisenerz, Rottenmann oder Selzthal. .....

In Rottenmann gab es bereits vor der Wahl einen schwarzen Bürgermeister!!!!!!!!