Kurz auf Tour – Schelling hält Steuerpläne für realistisch

Am Freitag startete die Volkspartei ihre zehntägige Tour im türkisen Bus durch Österreich. Schon bei der Abfahrt wurde der Parteichef vor der Zentrale in der Lichtenfelsgasse von seinen freiwilligen Mitarbeitern mit Jubel begrüßt. In Krems wird Kurz von Finanzminister Hans Jörg Schelling erwartet. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz sagte Schelling, er halte die Steuerpläne seines Parteichefs Sebastian Kurz mit einer Entlastung von 12 bis 14 Milliarden Euro bis 2022 für realistisch.

Kommentare (3)

Kommentieren
Nebelspalter
1
1
Lesenswert?

Ja lieber Schelling...

und Eskimo hat warme Eislutscher!

Antworten
Patriot
2
2
Lesenswert?

Eh kloar, dass der Unternehmer und Multimillionär Schelling es gut findet,

wenn die Unternehmer/innen um 4 Mrd. Euro "entlastet", ihnen also 4 Mrd. Euro auf Kosten der Arbeitnehmer/innen und Pensionist/innen geschenkt werden sollen!

Antworten
max13
2
2
Lesenswert?

Na ned,findet der Schelling das gut.

Gehen doch 90% des Geldes in die Wirtschaft un zu den Bauern.

Antworten