Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Brutale Vorgehensweise Zwei Opfer bei Raubüberfall in Dornbirn gefesselt

Täter noch vor Eintreffen der Polizei geflüchtet. 90-Jähriger, dessen Pflegerin und Verwandte als Opfer - Fahndung auf Ausland ausgedehnt.

Sujetbild © Markus Traussnig
 

In Dornbirn hat sich Freitagabend gegen 20.00 Uhr in einer Innenstadtwohnung ein Raubüberfall ereignet. Dabei wurden zwei der drei Opfer am Tatort gefesselt, teilte die Polizei in der Nacht auf Samstag mit. Bisher war lediglich bekannt, dass drei dunkel gekleidete männliche Täter vor Eintreffen der Polizei geflüchtet sind. Eine Fahndung und die Ermittlungen waren zuletzt noch im Gange.

Keine Hinweise gab es zu einer möglichen Beute. Auch dürfte - soweit bisher bekannt - keines der Opfer "ernstlich" verletzt worden sein, hieß es von der Exekutive.

Bei den Opfern handelte es sich um einen 90-Jährigen, seine Pflegerin und eine Verwandte des Mannes. Die Fahndung nach den Tätern - es dürfte sich um drei dunkel gekleidete Männer handeln - wurde ins benachbarte Ausland ausgedehnt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren