Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TauernautobahnWenig Pfingstverkehr sorgte für gute Luftwerte

Der massiv reduzierte Pfingstverkehr auf Österreichs Autobahnen sorgte für gute Luftwerte. Rechtzeitig zum Sommerverkehr werden die Raststätten wieder aufsperren, wie die Asfinag vermeldete.

Wenig Verkehr auf Österreichs Autobahnen
© kk
 

Der wegen der Ein- und Ausreisebeschränkungen massiv reduzierte Urlauberreiseverkehr hat am Pfingstwochenende entlang der Tauernautobahn in Salzburg für besonders niedrige Schadstoffwerte gesorgt. In Hallein wurde zum Beispiel an der Messstelle an der A10 die niedrigste Konzentration an Stickstoffdioxid (NO2) seit 2003 verzeichnet. Länger gehen dort die Aufzeichnungen nicht zurück.

Wie Alexander Kranabetter vom Referat Immissionsschutz des Landes erklärte, lag der Stickstoffdioxid-Mittelwert zu Pfingsten an der betreffenden Messstelle in den vergangenen zehn Jahren immer zwischen 34 und 47 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Heuer wurden lediglich 17,5 Mikrogramm/Kubikmeter gemessen.

Unterdurchschnittlich waren im heurigen Mai auch die Feinstaubwerte und die Konzentration an Reizgas Ozon - beides ist aber dem häufigen Regen in den Nordstaulagen der Alpen und dem wechselhaften Wetter ohne längere Schönwetterperioden geschuldet.

Drei Raststationen auf der Südautobahn geschlossen

Zur  Schließung von drei Oldtimer-Raststationen stellte die ASFINAG klar: Das Unternehmen bedauert den Entschluss des Betreibers, drei Standorte an der Südautobahn nicht mehr aufzusperren. Mit Oldtimer stellt ein langjähriger Betreiber von Rasthäusern, der einen wertvollen Beitrag zur hohen Qualität der österreichischen Rastinfrastruktur geleistet hat, seinen Betrieb an drei Standorten ein, der ausbleibende Verkehr während des Lockdowns sei der Grund.

Bis auf die Firma Oldtimer haben alle Raststationsbetreiber positiv auf diese Möglichkeit, so wie die Gastronomie wieder aufzusperren, reagiert und der ASFINAG rückgemeldet, entsprechend der aktuellen Verkehrsentwicklung, die Rasthäuser bis spätestens vor den Sommerferien wieder in Betrieb zu nehmen.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren