Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Suchhunde angefordert Zehn Meter hohe Brücke eingestürzt

Am Sonntagnachmittag ist auf der B25 zwischen Petzenkirchen und Wieselburcg eine rund 20 Meter lange und zehn Meter hohe Brücke eingestürzt.

Es wurden Suchhunde angefordert © einsatzdoku.at
 

Im Zuge des Neubaus der Umfahrung Wieselburg (Bezirk Scheibbs) ist am Sonntagnachmittag eine Brücke mit einer Stützweite von 25 Metern auf der B25 eingestürzt. Die Ursache sei vorerst nicht bekannt, teilte der niederösterreichische Straßendienst am frühen Abend mit. Die Wirtschafts- und Wildbrücke sei bereits seit einem Jahr fertiggestellt. Verletzt wurde offensichtlich niemand.

Eine Feuerwehr rückte mit 25 Mann aus, berichtete Franz Resperger vom Landeskommando. Um sicherzugehen, dass es tatsächlich keine Verschütteten gibt, war auch ein Suchhund an Ort und Stelle, sagte Polizeisprecher zur APA. Die Bezirkshauptmannschaft sei von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt worden und werde weitere Veranlassungen treffen.

Umfahrungsbrücke bei Petzenkirchen eingestürzt

Der Schaden wird laut dem Straßendienst von Brückenbauexperten gemeinsam mit den Baufirmen untersucht. Zudem werde eine Kommission eingesetzt, die "auch alle anderen Brücken im Baufeld überprüfen" soll. Ob der Einsturz vom Sonntagnachmittag eine Auswirkung auf die Gesamtfertigstellung der Umfahrung Wieselburg haben wird, könne noch nicht gesagt werden, so der Straßendienst.

Verletzt wurde offensichtlich niemand. Foto © www.einsatzdoku.at

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

otto2000
1
6
Lesenswert?

Vergessen

Da wurde sicher was vergessen, und einigen wird es jegtzt sicher Warm

haumioh
67
7
Lesenswert?

DA WAR SICHER CORONA IM SPIEL

DA HAT SICHER EINER EINEN EIMER MIT WASSER STEHEN GELASEN

HASENADI
42
17
Lesenswert?

Hoffentlich...

sind keine Menschen zu Schaden gekommen! Und der Beton? Gemischt in Süditalien? ;)