AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bewusstloser Klagenfurter aus verrauchter Wohnung gerettet

Ein 39-jähriger Kärntner ist in der Nacht auf Sonntag bei einem Schwelbrand bereits bewusstlos von der Feuerwehr aus seiner Wohnung gerettet worden. Er musste mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Klinikum Klagenfurt gebracht werden. Einem Nachbar war der Qualm aufgefallen und hatte die Einsatzkräfte alarmiert, teilte die Landespolizeidirektion Kärnten mit.

 

Das Feuer war gegen Mitternacht in einem Mehrparteienhaus in Klagenfurt ausgebrochen. Ein 36-jähriger Angestellter nahm den Brandgeruch wahr. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt drang mit schwerem Atemschutz in die Wohnung seines Nachbarn ein und fand den 39-Jährigen am Boden liegend. Die Ursache für die Flammen war vorerst unklar. Auch die Höhe des Sachschadens war Sonntagfrüh noch nicht bekannt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.