"UFOs über dem Burgenland"Doskozil: Außerirdischer Besuch nicht bekannt

Der burgenländische Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil musste Fragen zum außerirdischen Interesse an seinem Bundesland erklären.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Landeshauptmann Doskozil ist kein außerirdischer Besuch im Burgenland bekannt.
Landeshauptmann Doskozil ist kein außerirdischer Besuch im Burgenland bekannt. © pixabay
 

Gibt es Leben in anderen Welten? Ist es intelligent? Und falls ja: Gab es außerirdische Besucher im Burgenland? Fragen, mit denen sich der burgenländische und durchwegs irdische Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil (SPÖ) beschäftigen musste.

Hintergrund ist die Beschäftigung des Physikers und "Science-Busters" Werner Gruber als "Forschungskoordinator" für das Land Burgenland. Der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Alexander Petschnig wollte Details zur Bestellung – und zum Forschungsgebiet Grubers.

In einer Anfrage an Landeshauptmann Doskozil hinterfragte der FPÖ-Abgeordnete etwa, ob es eine öffentliche Ausschreibung für die Stelle gab, wie viel Gruber verdient – und, ob dem Landeshauptmann bekannt ist, "dass Außerirdische das Burgenland besucht haben". Immerhin führe Gruber ein Projekt namens "UFOs über dem Burgenland".

Außerirdischer Besuch "nicht bekannt"

Es gebe kein Projekt namens "UFOs über dem Burgenland", stellt Landeshauptmann Doskozil klar und vermutet eine Verwechslung mit einem gleichnamigen Vortrag Grubers über unbekannte Flugobjekte (UFO). Teil davon sei auch gewesen, "warum UFOs in der Öffentlichkeit mit Außerirdischen verwechselt werden", so der Landeshauptmann. "Es wurde also definitiv nicht über außerirdische Besucher im Burgenland gesprochen."

Außerirdischer Besuch im Burgenland "ist mir nicht bekannt", so der ehemalige Verteidigungsminister. Doskozil wies auch darauf hin, dass "Serien oder Filme wie Raumschiff Enterprise fiktiv und frei erfunden sind und mit Dokumentarfilmen nicht verwechselt werden sollten".

Burgenländische Mondlandung?

Gruber sei jedenfalls "einer der renommiertesten Volksbildner Österreichs", für seine Tätigkeit erhält der Physiker über einen freien Dienstvertrag 1.500 Euro zuzüglich 20 % Umsatzsteuer vom Land. In seiner Rolle als Forschungskoordinator soll er die Forschungsquote "maßgeblich steigern", heißt es auf der Website des Bundeslandes. Fragen betreffend Forschungsangelegenheiten seien aber an das zuständige Regierungsmitglied zu richten, so Doskozil.

Land Burgenland Ob das Burgenland eine bemannte Mondmission plant, blieb unbeantwortet
Ob das Burgenland eine bemannte Mondmission plant, blieb unbeantwortet © Land Burgenland

Unbeantwortet ließ Doskozil übrigens die Frage, ob das Burgenland die Durchführung eines bemannten Mondprogramms plant.

Kommentare (18)
SoundofThunder
0
10
Lesenswert?

Keine Angst!

Wenn die Außerirdischen nach intelligentem Leben suchen,fliegen die an der Erde vorbei.

SoundofThunder
0
1
Lesenswert?

Ausgenommen

Das Corona Virus. Das ist intelligenter als der Mensch.

gehtso
0
15
Lesenswert?

das sicherste Zeichen

dafür, dass es intelligente(re)s Leben im All gibt ist, dass sie noch NICHT mit uns Kontakt aufgenommen haben und auch nicht werden.

CeaSanddorn
0
15
Lesenswert?

Danke

Sehr amüsant

Pelikan22
21
12
Lesenswert?

Stimmt alles nicht!

In der SP gibt es genug "Außerirdische". Noch nie was von einem Jörg Leichtfried, einem Matznetter oder einer PRW gehört?

SANDOKAN13
2
2
Lesenswert?

Untersuchungen ergaben

eine neue flächendeckende Impfstrategie der Behörden.

Bumsdi
10
13
Lesenswert?

Außerirdischer IQ

Auch diese Frage ist noch nicht beantwortet:
Wie hoch muss der IQ von Außerirdischen sein, die ernsthaft das Burgenland, seinen Landtag oder gar den Landeshauptmann persönlich als Besuchsziel auswählen?

fans61
20
15
Lesenswert?

Die Außerirdischen befinden sich

in der derzeitigen Bundesregierung. 😏

Leberknoedel
1
16
Lesenswert?

Könnte man so sehen

Weil gewisse Teile der Opposition sind unterirdisch.

tannenbaum
23
1
Lesenswert?

Ach so,

das darf man schreiben. Dass im Burgenland die FPÖler die Außerirdischen sind, verstößt gegen die Forenregeln! Die Nähe zur FPÖ der Kleinen Zeitung ist inzwischen eh schon unübersehbar.

Pragmatikus
2
27
Lesenswert?

Haben wir

schon den 1. April?

Leberknoedel
1
28
Lesenswert?

Gibt es Leben in anderen Welten? Ist es intelligent?

Wenn ich mir die Welt so anschaue zweifle ich oft, dass es auf der Erde intelligentes Leben gibt

Ba.Ge.
0
19
Lesenswert?

Bin auch eher der Meinung,

dass intelligentes Leben - wenn überhaupt - außerhalb der Erde existiert ;)

derdrittevonlinks
0
0
Lesenswert?

Tja, ...

... der Mangel liegt im ach so erfolgreichen und hochintelligenten Relaisschaltertum der Menschheit.
Quasi, man will sich nicht durch maschinelle und/oder algorithmische Modalitäten ersetzen lassen, weil das Sein erloschen scheint und das Relaistun den Stellenwert einer Unersätzlichkeit umschreibt.

Siehe auch, Wertschöpfungsabgabe.

tannenbaum
0
16
Lesenswert?

Die

einzigen Außerirdischen im Burgenland sind eh die FPÖler!

isteinschoenerName
2
84
Lesenswert?

Die FPÖ stellt eine Anfrage beim LH, ob Außerirdische das Burgenland besucht

haben. Und bei diesem steuergeldfinanzierten Satireprojekt namens "Freizeitliche Partei Österreichs" wundert mich schon lange nichts mehr.

kropfrob
30
21
Lesenswert?

Unbeantwortet blieb ...

... anscheinend auch die Frage, was Gruber eigentlich macht.

Kleine Zeitung
1
40
Lesenswert?

Forschungskoordinator koordiniert Forschung

Danke für die Anmerkung.
In der Anfragebeantwortung fand sich hier tatsächlich kaum etwas, da sich Doskozil nicht zuständig sah. Auf der verlinkten Website zum Forschungskoordinator sind allerdings einige Aufgabenbereiche aufgezählt.
Kurz gesagt soll Gruber die Forschung im Burgenland fördern und - no na ned - koordinieren.
Liebe Grüße,
Max Miller