Auto landete in BachbettAlkolenker verursachte Unfall: Paar mit kleiner Tochter (2) verletzt

49-Jähriger Lenker mit 1,5 Promille im Blut prallte beim Überholen gegen Pkw einer Familie: vier Verletzte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Unfall in Kremsmünster: vier Verletzte © Juergen Fuchs
 

Ein 49-jähriger Alkolenker ist Freitagabend in Kremsmünster (Bezirk Kirchdorf an der Krems) beim Überholen mit seinem Wagen mit einem vor ihm fahrenden Pkw, der gerade links abbiegen wollte, zusammengestoßen. Dabei wurde das Auto des Alkolenkers in ein Bachbett geschleudert. Der Fahrer mit 1,5 Promille Alkohol im Blut und die drei Insassen des zweiten am Unfall beteiligten Fahrzeuges mussten ins Spital gebracht werden, berichtete die Polizei.

Der Mann war kurz nach 19 Uhr mit seinem Pkw auf der Schlierbacher-Landesstraße von Kremsmünster kommend Richtung Wartberg unterwegs und schloss auf eine Fahrzeug-Kolonne auf, die hinter einem Traktor nachfuhr. Als der 49-Jährige mit seinem Wagen zum Überholen ansetzte, bog zeitgleich der vor ihm fahrende Pkw nach links ab und es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde das Auto des 49-Jährigen über die am linken Fahrbahnrand befindliche Leitschiene katapultiert und kam nach etwa 30 Metern in einem fünf Meter unterhalb der Fahrbahn befindlichen Bachbett auf dem Dach zum Liegen.

Der Alkolenker wurde von Ersthelfern der Feuerwehr aus dem demolierten Fahrzeug geborgen und ins Spital gebracht. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,5 Promille, weshalb er den Führerschein an Ort und Stelle abgeben musste. Der zweite am Unfall beteiligte Wagen eines 28-Jährigen wurde über den rechten Fahrbahnrand in eine angrenzende Wiese geschleudert. Der Fahrer, seine sich ebenfalls im Wagen befindende 29-jährige Lebensgefährtin und ihre zweijährige Tochter wurden ebenfalls verletzt und ins Spital gebracht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!