NiederösterreichInzidenz über 600: Im Bezirk Melk starten am Samstag Ausreisekontrollen

Der Bezirk Melk in Niederösterreich weist mit 652,8 die höchste Inzidenz österreichweit auf. Am Samstag werden daher Ausreisekontrollen eingeführt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der 3G-Nachweis soll stichprobenartig kontrolliert werden
Der 3G-Nachweis soll stichprobenartig kontrolliert werden © APA/BARBARA GINDL
 

Nicht zuletzt aufgrund hoher Coronazahlen starten im Bezirk Melk/Niederösterreich am Samstag Ausreisekontrollen. Das wurde am Donnerstagnachmittag nach einer Lagebesprechung seitens des Landes mitgeteilt. Die Region darf dann nur noch mit gültigem 3G-Nachweis verlassen werden, wobei an den ersten drei Tagen "zunächst nur Verwarnungen ausgesprochen werden", wie es hieß. Eine entsprechende Verordnung der Bezirkshauptmannschaft wird am Freitag erlassen.

Die höchste Inzidenz österreichweit

Vorgesehen ist die Überprüfung der 3G-Nachweise mittels schwerpunktmäßiger und stichprobenartiger Kontrollen. Am Donnerstag wurde dem Bezirk Melk vom Dashboard der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) mit 652,8 die österreichweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz bescheinigt.

Die Region überschritt die Marke von 500 bei der Inzidenz damit zum vierten Mal in Serie. Schlagend werden Ausreisekontrollen, wenn bei der aktuellen Impfquote von laut dem Dashboard von Notruf NÖ 59,8 Prozent die über sieben aufeinanderfolgende Tage gemittelte Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner höher als 500 ist. Mit Stand Donnerstagnachmittag lag dieser Wert auf Basis der Daten der AGES mit 518,3 bereits über dieser Schwelle.

Neben dem Bezirk Melk wird auch der Bezirk Scheibbs von Corona arg gebeutelt. Verzeichnet wurde laut AGES-Dashboard am Donnerstag eine Sieben-Tages-Inzidenz von 579,8. Damit lag der Wert zum dritten Mal in Folge über der 500er-Marke. Die durchschnittliche Inzidenz in den vergangenen sieben Tagen liegt laut einer Berechnung unter Heranziehung von AGES-Daten von Donnerstagnachmittag bei 480,1. Auch für den Bezirk Scheibbs gilt - bei einer Impfquote von 57,6 Prozent - der Wert von 500 als maßgebliche Schwelle für die Verhängung von Ausreisekontrollen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.