Keine VerletztenVorarlberger Bürgermeister fuhr alkoholisiert gegen Hauswand

Das Auto und eine Fassade wurden schwer beschädigt, Personen wurden nicht verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Quck Turn / Driving Car / Steering Wheel
© fotolia
 

Der Bürgermeister der Bregenzerwälder Gemeinde Hittisau, Gerhard Beer (Liste Hittisau), ist vergangenen Mittwoch alkoholisiert mit dem Elektroauto der Gemeinde gegen die Fassade eines Gasthofs in Doren (ebenfalls Bregenzerwald) gefahren. Beer bestätigte am Dienstag gegenüber der APA entsprechende Berichte in Vorarlberger Medien. Er stehe zu seinem Fehler und trage die Konsequenzen. Riesiges Glück im Unglück sei, dass keine Menschen zu Schaden kamen.

Der mit 0,8 Promille alkoholisierte und nach eigenen Angaben übermüdete Bürgermeister war auf dem Nachhauseweg nach einer Sitzung, als ihm ein Ausweichmanöver misslang und er gegen das Gasthaus fuhr. Am Auto entstand Totalschaden, das Gebäude wurde ebenfalls stark beschädigt. Beer rief die Polizei und musste den Führerschein vor Ort abgeben. Die Kosten für die beschädigte Fassade und ein neues Elektroauto für die Gemeinde trage er selbst.

"Es war dumm, und ich würde jedem empfehlen, das nicht zu tun", sagte Beer gegenüber der APA. Der Vorfall wird am Dienstagabend auch Thema im Gemeindevorstand sein. Die 18 Gemeindevertreter wurden bereits telefonisch vom Bürgermeister informiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!