Warnstufe vierUS-Behörde rät von Reisen nach Österreich ab

Mit Montag sind Österreich, Armenien, Barbados, Kroatien und Lettland wieder auf Stufe vier des vierstufigen Warnsystems.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Reisewarnung für Österreich
US-Behörde rät von Reisen nach Österreich ab © (c) Thomas Reimer - stock.adobe.com
 

Die USA haben ihre im Juni gelockerte Reisewarnung für Österreich wieder verschärft. Mit Montag sind Österreich, Armenien, Barbados, Kroatien und Lettland wieder auf Stufe vier des vierstufigen Warnsystems, teilte die US-Seuchenbehörde CDC in Washington mit. US-Bürgern wird nunmehr davon abgeraten, in diese fünf Staaten zu reisen.

Von Stufe vier auf drei geschaltet wurden hingegen Marokko, Argentinien, Frankreich, Island, Lesotho, Nepal, Portugal und Südafrika. Diese Länder sollen nur von vollständig immunisierten Personen besucht werden.

Kommentare (4)
Hildegard11
1
4
Lesenswert?

Gut so

Sollen daheim bleiben

lombok
3
13
Lesenswert?

Man muss es schon zugeben,

dass die meisten EU Staaten eine 7 Tages Inzidenz zwischen 20 und 60 haben. Wäre also schon schön, wenn auch Österreich wieder zumindest unter 100 käme.

Auch wenn mir bewusst ist, dass diese Zahlen nicht mehr wichtig sind, sondern die Spitalsbettenzahlen.

mgutsche
6
9
Lesenswert?

Die Inzidenz

hängt halt direkt von der Testanzahl ab.
Weniger testen niedrige Inzidenz
Viel testen hohe Inzidenz
Aber das sollte ja schon bekannt sein.
Österreich testet sich frisch fröhlich in die hohe Inzidenz.

lombok
4
4
Lesenswert?

@mgutsche

Da bin ich bei Dir.