NiederösterreichKlein-Lkw kollidierte mit Zug: Fahrer tot

Bei einem Bahnübergang im Bezirk Wiener Neustadt kam es zum tödlichen Unfall. Der 59-jährige Fahrer wurde aus dem Auto geschleudert und verstarb.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
NIEDEROeSTERREICH: KINDER UeBER GESCHLOSSENEN BAHNUeBERGANG IN LEOBENDORF GELOTST- DREI LEHRERINNEN ENTLASSEN
Tödlicher Unfall auf Bahnübergang (Symbolbild) © APA/HERBERT-PFARRHOFER
 

Auf einem Bahnübergang in Haderswörth in der Gemeinde Lanzenkirchen im Bezirk Wiener Neustadt  wurde  Freitagfrüh ein Klein-Lkw von einem Triebwagen erfasst. Der 59 Jahre alte Lenker des Kfz wurde nach Polizeiangaben aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Einheimische starb an Ort und Stelle.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 5 Uhr. Auf der Aspangbahn war der Zug in Richtung Wiener Neustadt unterwegs. Der 37-jährige Triebfahrzeugführer erklärte, dass der Klein-Lkw den Bahnübergang in Haderswörth trotz Rotlicht übersetzen habe wollen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!