Wien25-Jähriger richtete Messer gegen Wega-Beamte: Taser-Einsatz

Mann saß mit Waffe im Auto, hörte laut Musik und weigerte sich, auszusteigen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Einem Parksheriff fiel auf, dass der Mann in der Innstraße in dem Fahrzeug mit laufendem Motor saß und das Messer in der Hand hielt. Der 25-Jährige reagierte auf den Parkraumüberwacher ebenso wenig wie auf die alarmierten Polizisten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau. Mehrfach versuchten sie, den Mann anzusprechen. Doch der 25-Jährige drehte die Musik lauter und zeigte den Beamten den Mittelfinger.

Da die Polizisten annahmen, dass der Wiener durch Suchtmittel oder Alkohol beeinträchtigt war und der Motor des Auto lief, forderten sie ihn mehrfach zu einer Alkoholkontrolle auf. Das verweigerte der Mann ebenso wie die Vorführung zu einem Amtsarzt.

Kräfte der Wega schlugen schlussendlich eine Scheibe des Fahrzeuges ein. In diesem Moment richtete der Mann das Messer gegen die Beamten, weshalb diese den Taser einsetzten. Sie holten somit den 25-Jährigen aus dem Auto und nahmen ihn fest. Bei einer ersten Befragung verweigerte der Mann die Aussage. Zudem wurde ihm der Führerschein vorläufig abgenommen. In diesem Jahr hatten Wega-Beamte insgesamt neun Taser-Einsätze, berichtete die Polizei.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!