Coronavirus 1574 Neuinfektionen, 400 Spitalspatienten: Mückstein für Maske im Handel

Die 1574 Neuinfektionen liegen deutlich über dem Tagesschnitt der vergangenen Woche mit 1227. Über eine Verschärfung der Bestimmungen wird bereits nachgedacht, Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein plädiert für die Wiedereinführung der Maske im Handel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ CORONA: SARS-COV-2-SEQUENZIERUNG / MUTATIONSJ�GER / SEQUENZIERUNG / LABOR
© (c) APA/ROLAND SCHLAGER
 

1574 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 sind in den vergangenen 24 Stunden in Österreich verzeichnet worden. Das ist der höchste Wert seit 5. Mai. Außerdem mussten am Mittwoch erstmals seit elf Wochen wieder mehr als 400 Covid-19-Erkrankte in Spitälern behandelt werden. Österreichweit lagen 417 Infizierte in Krankenhäusern, um 19 mehr als am Dienstag. 86 Schwerkranke müssen auf Intensivstationen betreut werden, zwei mehr als am Vortag. Außerdem gab es zwei weitere Todesopfer.

In der vergangenen Woche meldeten Innen- und Gesundheitsministerium 13 Tote. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 10.770 Todesopfer in Österreich gefordert. Pro 100.000 Einwohner sind bereits 120,6 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

Über eine Verschärfung der Bestimmungen wird bereits verhandelt. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein berichtete am Rande einer Pressekonferenz, der Vorschlag, die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in allen Innenräumen ohne 3G-Regel, also etwa im Handel, wieder einzuführen, liege bereits bei der ÖVP.

Für die Nachtgastronomie und andere "Orte mit hohem Risiko" gehe es in Richtung der "eineinhalb G", also den Zutritt nur für Geimpfte und PCR-Getestete.

Die 1.574 Neuinfektionen liegen deutlich über dem Tagesschnitt der vergangenen Woche mit 1.227. Zuletzt waren es am 5. Mai mit 1.644 neuen Fällen mehr als 1.500 gewesen. Die Sieben-Tages-Inzidenz stieg auf 96,1 Fälle pro 100.000 Einwohner. Am Mittwoch gab es somit wieder 13.393 bestätigte aktive Fälle in Österreich, um 743 mehr als am Dienstag.

Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden 351.072 PCR- und Antigenschnell-Tests eingemeldet. Davon waren 74.651 aussagekräftige PCR-Tests, davon fielen 2,1 Prozent positiv aus. Dieser 24-Stunden-Wert liegt über dem Schnitt der vergangenen Woche, da waren durchschnittlich 1,9 Prozent der PCR-Tests positiv.

Die Impfungen gehen in Österreich weiter schleppend voran. Am Dienstag wurden 17.541 Impfungen durchgeführt - vor einer Woche waren es noch mehr als 24.000 gewesen. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 5.457.197 Menschen bereits zumindest eine Teilimpfung erhalten: Das sind 61,1 Prozent der Bevölkerung. 5.142.366 und somit 57,6 Prozent der Österreicher sind bereits voll immunisiert.

Am höchsten ist die Erst-Durchimpfungsrate im Burgenland mit 68,1 Prozent. In Niederösterreich sind 63,9 Prozent der Bevölkerung zumindest einmal geimpft, in der Steiermark 61,4 Prozent. Nach Tirol (60,2), Wien (59,5), Vorarlberg (59,2), Kärnten (57,6) und Salzburg (57,4) bildet Oberösterreich das Schlusslicht mit einer Durchimpfungsrate von 56,5 Prozent.

Kommentare (16)
mtttt
4
7
Lesenswert?

Mund Nasenschutz

Im Handel und öffentlichen Raum, warum nicht, Wien hat das richtig entschieden.

Amadeus005
1
3
Lesenswert?

Das erste Diagramm ist super

Das zweite zu hinterfragen. Wenn man Voll und Teilgeimpfte zusammenzählt, dann sind das mehr als Österreich Einwohner hat. Also >100% Impfrate !?

Ba.Ge.
0
1
Lesenswert?

Warum zusammenzählen?

Dass alle der Vollimmunisierten natürlich auch eine Erstimpfung hatten (manchmal ist diese aber auch - bislang - ausreichend [j&j]), ist klar - oder? Also ergeben die Zahlen addiert natürlich nicht diejenigen, die Vollimmunisierten, sonder die Zahl der einmal geimpften minus die der Vollimmunisierten ergeben diejenige, welche zwei Impfungen benötigen würden um vollimmunisiert zu sein, aber (warum auch immer) bisher noch keine zweite erhalten haben 🤔

wkarne2
8
7
Lesenswert?

Mit Impfung Maske tragen?

Warum hab ich mich dann impfen lassen?
Für alle ungeimpften ja, dann können Sie sich auch nicht so leicht anstecken.

lucie24
8
9
Lesenswert?

Aber Maskenpflicht

nur für Leute ohne 3G-Nachweis. Warum sollen da jetzt noch alle mitmachen?

josef0106
15
10
Lesenswert?

Impfung

Wirkung zweifelhaft

Ogolius
19
43
Lesenswert?

Schön langsam..

bekomme ich eine Aversion gegen Impfgegner, sie sind diejenigen, die der Gesellschaft einen Prüfstein auf die Brust legen. Auch wenn man geimpft ist, muss man dieses Schauspiel mitmachen und hat trotzdem mit Einschränkungen zu kämpfen. Wie kommen die Menschen mit Verantwortung dazu, sich vom Rest der Unvernünftigen dieses Leben aufoktroyieren zu lassen! Es geht um Volksgesundheit und nicht um die Befindlichkeiten einzelner - da sollte zu bedenken sein, dass sich der Volkszorn nicht schlussendlich…..

josef0106
13
14
Lesenswert?

Impfgegner

Zum Glück gib’s Impfgegner,.
Wer wäre sonst schuld wenn alle geimpft sind und sich nichts ändert?🤷‍♀️

umo10
12
15
Lesenswert?

Es ist eine Schande für die Bundesregierung 😮

dass immer noch keine 2x-geimpften Todesfälle, intensiv und hospitalisierten getrennt angeführt werden! Sie muss sich nun endgültig für den schleppenden impffortschritt verantworten. Der Datenschutz ist ein Vorwand! Man muss es ja nicht auf ein Bundesland herunterbrechen. Das Virus verhält sich in Wien gleich wie in Kärnten

umo10
8
2
Lesenswert?

Seist egal,

Ob ich in Wien oder in Kärnten in die Disco gehe

Altersberger1
31
17
Lesenswert?

Impfung Impfung Impfung

Wann kommen unsere Politiker endlich drauf das die Impfung nicht gegen die Übertragung hilft .

josef0106
6
6
Lesenswert?

Nie

NIE

melahide
12
28
Lesenswert?

Also

von mir aus kann er die Maske wieder einführen. Ich hab sie noch nie abgelegt.

Immerkritisch
8
21
Lesenswert?

1G

Für Gastronomie und Hotels! Alles andere wird leider nur von wenigen kontrolliert! Selbst schuld und die, die kontrolliert haben, müssen eben wegen der vielen anderen auch in den sauren Apfel beißen@

mulbrich
3
7
Lesenswert?

Dies setzt...

...allerdings voraus dass dies auch kontrolliert wird. Egal ob 1G oder 2 oder 3G, solange die Kontrollen nicht ernst genommen werden und es bei Kontrollen zu drastischen Strafen kommt (warum nicht im Wiederholungsfall die Gewerbeberechtigung für 1, 2, 3 Monate entziehen?) werden die Gastronomen nur lachen....

alana1-1
5
24
Lesenswert?

Gesundheitsminister?

Dr. Mückstein hat einen hochbezahlten Job als Gesundheitsminister. Jetzt sind (leider bereits deutlich verspätet!) Entscheidungen fällig. Ein bloßes „Überlegen“, „die Zahlen verfolgen“, „beraten“, „herumeiern“ reicht nicht mehr aus!
Kaum jemand trägt FFP2 Masken, kaum jemand hält Abstand, die Zahlen steigen täglich……und jetzt?
Herr Gesundheitsminister, machen sie ihren Job!
Treffen sie (ENDLICH! zumindest irgendeine Entscheidung!) Sich freundlich lächelnd hinzustellen und für die Impfung zu werben ist zu wenig!