Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Contact TracingZu frühes Abrüsten könnte schwerwiegende Folgen haben

Kommende Woche ist das große aber vorsichtige Öffnen angesagt – vorausgesetzt, die Infektionszahlen steigen bis dahin nicht wieder. Ein bekanntes Instrument dagegen sollte dabei nicht aus den Augen gelassen werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ CORONAVIRUS: ´CONTACT TRACING IN WIEN´
Das Contact Tracing spielt in der Ausbreitung einer Covid-Welle eine entscheidende Rolle. © APA/Robert Jäger
 

Während die Regierung das Öffnungspaket für den 19. Mai im Bundeskanzleramt festzurrte, berichtete das Institute of Science and Technology (IST) in Klosterneuburg von Forschungsergebnissen, die in den kommenden Monaten trotz allen Impffortschritten hilfreich sein können. Demnach hängt der Verlauf einer Covid-Welle sehr stark davon ab, wie intensiv getestet wird und wie erfolgreich das Contact Tracing ist. Nur ein kleines Überschreiten der Kapazitäten mache den Unterschied, ob die Welle nur drei oder 50 Prozent der Bevölkerung erfasst, so die Studienautoren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Amadeus005
4
8
Lesenswert?

Beim Contact Tracing hat die Politik komplett versagt

Es ist für uns Alle billiger, wenn beim Tracing-Personal 80% der Zeit Daumen gedreht wird, als wenn es um 10% zu wenig gibt. Steuergeld ist es so oder so.
Wenn Zeit bleibt können sie ja hinterhertelefonieren ob jemand die Quarantäne einhält.