Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab 10 UhrSpitzenpolitik gedenkt am Freitag der Corona-Toten

Ab 10 Uhr wird sich u.a. die Regierungsspitze sowie das Nationalratspräsidium in der Aula der Wissenschaften in Wien zu einem gemeinsamen Gedenken einfinden.

© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Die heimische Spitzenpolitik gedenkt am Freitagvormittag in einem gemeinsamen Akt der Toten der Corona-Pandemie. Ab 10 Uhr wird sich u.a. die Regierungsspitze sowie das Nationalratspräsidium in der Aula der Wissenschaften in Wien zu einem gemeinsamen Gedenken einfinden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen sowie Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) werden Reden halten, gab das Kanzleramt gegenüber der APA bekannt.

Neben Van der Bellen und Kurz nehmen auch Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) sowie das Nationalrats-Präsidium an der Veranstaltung teil. Ebenso sind Vertreter der Religionsgemeinschaften sowie drei Vertreter der Medizin und Pflege - stellvertretend für alle Mitarbeiter des Gesundheitswesens - angekündigt. Die Wiener Philharmoniker werden für die musikalische Begleitung des Gedenkaktes sorgen, der im ORF live übertragen wird.

Auf den Gebäuden der Hofburg, am Bundeskanzleramt, am Außenministerium und am Parlament werden die Fahnen auf Halbmast gesetzt.

Kommentare (1)
Kommentieren
GordonKelz
0
3
Lesenswert?

Wird auch der Kärntner LH PETER KAISER...

...daran teilhaben? Der einzige in Österreich
der durch ein pietätloses Landesgesetz an den Verstorbenen in den beiden LKH in Kärnten mit der Totenbeschaugebühr noch rund € 150 000,- durch die Gemeinden eingehoben hat! EKELIG ....
Gordon Kelz