Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

NiederösterreichGroßbrand auf Bauernhof forderte 140 Feuerwehrleute

Weil dort auch zu einer Schweißanlage gehörende Gasflaschen gelagert waren, herrschte zwischenzeitlich erhöhte Explosionsgefahr.

++ HANDOUT ++ NIEDER�STERREICH: 150 FEUERWEHRLEUTE BEI GROSSBRAND AUF BAUERNHOF IN N� GEFORDERT
© (c) APA/BFK WT/ST. MAYER
 

Ein Großbrand auf einem Bauernhof in Kainraths, einer Katastralgemeinde von Waidhofen a.d. Thaya-Land im Waldviertel, hat am Freitagvormittag zehn Feuerwehren mit 140 Einsatzkräften gefordert. Verletzt wurde laut Manfred Damberger, Chef des Bezirkskommandos Waidhofen a. d. Thaya, niemand.

In der Maschinenhalle und einem weiteren Objekt sollen die Flammen diverse Geräte und Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen haben. Weil dort auch zu einer Schweißanlage gehörende Gasflaschen gelagert waren, herrschte einer Aussendung zufolge zwischenzeitlich erhöhte Explosionsgefahr. Einer der Behälter brannte aus und wurde gesichert, zwei weitere wurden geborgen und gekühlt. Die Einsatzkräfte verhinderten zudem ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Objekte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren