Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Impfen in Schwaz"Wir tun das für die Allgemeinheit, aber auch für unsere Familie"

Während im SZentrum in Schwaz pro Stunde gut 140 Menschen geimpft werden, läuft es in den restlichen Gemeinden des Bezirkes beschaulicher ab. Die Stimmung ist entspannt und die Leute sind voller Hoffnung.

CORONA-IMPFUNG: BEGINN IMPFAKTION BEZIRK SCHWAZ:
© (c) APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

Seit sieben Uhr in der Früh herrscht beim SZentrum in Schwaz ein reges Kommen und Gehen. Hier und da bildet sich eine kurze Warteschlange. "Aber eigentlich geht es ganz flott", meint eine ältere Schwazerin. Sie warte erst seit ein paar Minuten und kommt gleich zur Anmeldung. Ein Stück weiter ist da schon Michael Egger. Er ist jetzt dran. Gelassen nimmt er Platz, zieht den Ärmel hoch und begrüßt die Ärztin in der Impfstraße 1 von insgesamt sieben im Schwazer SZentrum. Einen kurzen Piks später ist es schon erledigt. "Ich fühle mich jetzt nicht anders als vorher. Da muss ich noch vier Wochen warten", meint er achselzuckend.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.