Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bei Gerichtshof für MenschenrechteBei Hitze nur noch im Rollstuhl: Klimaklage gegen Republik

Der an Multipler Sklerose erkrankte Mex M. reicht Klage gegen den Staat am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein. Die Klimakrise schade ihm massiv. Er sieht sein Grundrecht auf Gesundheit nicht adäquat geschützt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Seit 2019 demonstriert die Bewegung Fridays for Future für den Klimaschutz © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Mex M. aus dem Waldviertel ist ganz konkret von den Folgen der Klimakrise betroffen: Er leidet an Multipler Sklerose. Das Uhthoff-Syndrom, das bei vielen Erkrankten auftritt, sorgt dafür, dass seine Symptome bei wachsenden Temperaturen ansteigen. Sobald es draußen mehr als 25 Grad hat, erschlaffen seine Muskeln und M. ist auf den Rollstuhl angewiesen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

vanhelsing
5
11
Lesenswert?

Hatten wie vor 30 Jahren noch nie mehr als 25°??

Da sprach noch niemand über die Klimakrise, aber es gab auch damals schon Menschen mit dieser Krankheit! Da hat sich noch keiner über den warmen Sommer beklagt!