Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Niemand verletzt Tiroler Landesstraße von Lawine verschüttet

Eine Lawine hat Mittwochmittag in Wenns die Pitztaler Landesstraße (L16, Bezirk Imst) auf einer Länge von 50 Metern vollständig verschüttet.

Sujetbild © APA/FRANZ NEUMAYR
 

Dabei wurde niemand verletzt - es waren keine Personen und Fahrzeuge im betroffenen Bereich. Um sicher zu gehen, suchte die Bergrettung mit zehn Einsatzkräften und einem Lawinenhund den fünf Meter hohen Lawinenkegel ab, berichtete die Polizei.

Auf einer Seehöhe von rund 2.600 Metern löste sich eine Schneebrettlawine, die im unteren Teil als Nassschneelawine die Landesstraße erreichte. Die Anrissbreite betrug etwa 200 Meter und die Anrisshöhe zwei Meter. Ein Polizeihubschrauber war für den Erkundungsflug mit der Lawinenkommission im Einsatz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren