Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Am hellichten Tag 20-Jährigem auf Straße in Wien-Favoriten Messer in Brust gerammt

Schwer verletzt im Spital - Fahndung nach Täter läuft.

Sujetbild © Juergen Fuchs
 

Einem 20-Jährigen ist Montagnachmittag in Wien-Favoriten von einem noch flüchtigen Täter ein Messer in die Brust gerammt worden. Der Schwerverletzte suchte Hilfe in einer Pizzeria, das Personal verständigte Rettung und Polizei. Er wurde Dienstagvormittag in einem Wiener Spital operiert, sagte ein Polizeisprecher.

Der Messerangriff trug sich kurz nach 15.00 Uhr im Freien in der Raaber-Bahn-Gasse zu. Der 20-Jährige konnte aufgrund seiner Verletzung noch nicht näher befragt werden. Laut den Zeugen in der Pizzeria gab der Afghane vor seinem Abtransport ins Krankenhaus aber noch Hinweise auf den Täter. Offenbar handelte es sich um einen Bekannten, mit dem er in Streit geraten war.

Tatwaffe vorerst verschollen

Die Berufsrettung führte an Ort und Stelle die notfallmedizinische Erstversorgung durch. Danach kam der Verletzte in ein Spital, wo er zunächst im Schockraum versorgt wurde.

Die Tatwaffe blieb vorerst verschollen. Der Angreifer dürfte das Messer mitgenommen haben.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen