Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In ÖsterreichBis zum Wochenende sollen 30.000 geimpft sein

Alters- und Pflegeheime rufen bereits fleißig Impfstoffe ab, so der Gesundheitsminister am Sonntag. Bisher sind es bereits mehr als 111.000 Dosen.

© KRANKENHAUS BARMHERZIGE BRÜDER E
 

Die Einmeldungen der Alters- und Pflegeheime zum Abrufen von Impfstoffen sind nun voll in Umsetzung, berichtete Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Sonntag. Bereits 111.515 Impfdosen waren mit Mitternacht abgerufen. Mit Ende dieser Woche werden rund 30.000 Impfungen durchgeführt worden sein. Die Länder sind aufgefordert, dafür zu sorgen, dass die noch nicht erfolgten Meldungen durch die Heime rasch umgesetzt werden. Die Entwicklung sei sehr positiv.

Die Strategie mit einer massiven Ausweitung der Antigentestungen funktioniert, so der Ressortchef. In den vergangenen 24 Stunden waren es 14.175 PCR-Tests, hingegen bereits 20.744 Antigentests - und das am Wochenende mit immer deutlich geringeren Zahlen. Samstags waren es 19.780 PCR- und 85.514 Antigentests.

Die Infektionszahlen seien jedoch noch deutlich zu hoch. Anschober: "Wir brauchen daher einen Schlusssprint in den verbleibenden zwei Wochen des Lockdowns. Daher mein Appell: Kontakte verringern, Regeln und Mindestabstand einhalten, Masken verwenden. Je weiter wir die Zahlen absenken können, desto besser können wir eine sehr vorsichtige, kontrollierte Öffnung nach dem Lockdown starten."

Kommentare (10)
Kommentieren
WIRRWARR
2
15
Lesenswert?

Locked

Der mächtige, überbordende Verwaltungsapparat in Österreich ist halt noch "locked", und für das Überwinden der Trägheit braucht er halt eine Weile, dafür läuft er dann lange weiter nach, wenn es ohnehin nicht mehr erforderlich ist.

georgXV
1
6
Lesenswert?

genauso ist es !!!

LEIDER ....
Bedenkenträger (im Verwaltungsapparat) haben LEIDER die Oberhand, anstatt zu impfen "was das Zeug hält".
Und wenn jemand NICHT geimpft werden möchte, dann kommt eben SOFORT der / die Nächste dran, OHNE lange zu warten und alles zu hinterfragen (ob man das darf).
GEHT NICHT GIBT`S NICHT - JUST DO IT !

Expat
8
25
Lesenswert?

Wenn mit dieser Geschwindigkeit

weitergeimpft wird ist 2035 die Hälfte der österreichische Bevölkerung Immunisiert.

Trieblhe
4
12
Lesenswert?

Die (bald) neu

zugelassenen Impfstoffe werden leichter zu verimpfen sein, dann geht das (bei Verfügbarkeit) auch viel schneller.

Carlo62
5
13
Lesenswert?

Nicht ganz,

aber wenn für 30.000 Impfungen 1 Woche benötigt wird, werden wir in 2 Jahren (100 Wochen) bei 3 Millionen Geimpften liegen.

checker43
4
8
Lesenswert?

Dann

wird es eben schneller gehen. Die derzeitige Geschwindigkeit ist keine theoretisch mögliche obere Grenze.

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Welches Wochenende?

Nur Kasperltheater und gegenseitige Schuldzuweisung! Ich will geimpft werden!

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Was sind denn 30.000?

Tempo meine Herren!

Ragnar Lodbrok
0
3
Lesenswert?

Warum will uns die Kleine 30.000 Impfungen

in einer Woche wie einen groß.artigen Erfolg verkaufen??? In Israel werden tagtäglich über 100.000 geimpft! Bei 30.000 Impfungen in der Woche brauchen wir 3 Jahre bis halb Österreich geimpft ist...

Bodensee
1
0
Lesenswert?

ein unfassbares Versagen der Bundesregierung....

.......denn es müssten 30.000 PRO TAG sein!