Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte Besserung in Spitälern2641 Corona-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden

Entspannt hat sich am Sonntag auch die Situation in den Spitälern: 3444 Covid-19-Patienten mussten stationär behandelt werden, um 155 weniger als am Vortag.

© (c) APA/HARALD SCHNEIDER
 

Insgesamt 2.461 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind in den vergangenen 24 Stunden in Österreich eingemeldet worden. Das lag unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (2719). Entspannt hat sich am Sonntag auch die Situation in den Spitälern: 3444 Covid-19-Patienten mussten stationär behandelt werden, um 155 weniger als am Vortag. 577 Erkrankte wurden intensivmedizinisch betreut, um 14 weniger als am Samstag.

Die Anzahl der Covid-19-Erkrankten, die einer Spitalsbehandlung bedurften, hat sich in der vergangenen Woche um 9,4 Prozent reduziert. In absoluten Zahlen waren es 358 Betroffene, die nach Hause entlassen werden konnten. Auf den Intensivstationen konnten Ärzte und Pflegekräfte ebenfalls ein wenig durchatmen. Innerhalb von sieben Tagen mussten 55 Patienten weniger behandelt werden, was ein Minus von 8,7 Prozent ausmachte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

UHBP
2
4
Lesenswert?

Das ist gut,

Gestorben ist anscheinend niemand.