Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WienGroße Tauffeier in Lokal von Behörden beendet

Die Party-Gesellschaft hatte sich im Keller eines Esslokals in der Lassallestraße versammelt.

SALZBURG: CORONAVIRUS - POLIZEI MIT MUNDSCHUTZ
© (c) APA/BARBARA GINDL
 

Eine Tauffeier mit rund 70 Gästen und Livemusik, aber ohne Corona-Sicherheitsvorkehrungen ist am Sonntagnachmittag in Wien-Leopoldstadt von den Behörden beendet worden. Die Party-Gesellschaft hatte sich im Keller eines Esslokals in der Lassallestraße versammelt. Die Polizei sowie das Büro für Sofortmaßnahmen (MA15) protokollierten zahlreiche Verstöße gegen die Covid-19-Maßnahmenverordung.

"Die Beamten stellten fest, dass es weder zugewiesene Sitzplätze gab, noch bei Verlassen des Verabreichungsplatzes ein Mund-Nasen-Schutz getragen wurde. Eine Gäste-Registrierung konnte ebenfalls nicht vorgezeigt werden", berichtete Polizeisprecher Markus Dittrich. Die Polizei war nach Anrainerbeschwerden wegen Lärmerregung zu dem Lokal gekommen. Die Feier dürfte zu Mittag begonnen haben und sollte bis in den Abend hinein dauern, wurde aber gegen 16.30 Uhr aufgelöst. Der Lokalbesitzer und die Veranstalterin - sie gab zu, dass vor Eintreffen der Behördenvertreter auch getanzt worden sei - wurden angezeigt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

MV1566
3
5
Lesenswert?

bla bla bla...

LIEBE UNFÄHIGE REGIERUNG
Wann wird dieser ganze Wahnsinn einmal mit RIGOROSEN GELDSTRAFEN geahndet???
Heute kann man die Menschen nur mehr mit Geldstrafen die richtig weh tun bestrafen!!!
Diese ganzen Belehrungen die immer noch nach diesen ganzen Monaten erfolgen sind einfach nicht in die Köpfe unserer Partygesellschaft zu bringen...
WIE LANGE WIRD DIESER GANZE WAHNSINN NOCH AUF DIESE ART FORTGEFÜHRT!!!
andere Länder sind damit kompromisslos.
Unsere Regierung sollte einmal aus Ihrem Dornröschenschlaf erwachen was das ganze ANBELANGT...

Peterkarl Moscher
1
9
Lesenswert?

Frage

80 Gäste, waren sicher Österreicher ?

gb355
3
20
Lesenswert?

na ja..

Hatte mit religiösem Sakrament höchstwahrscheinlich nicht mehr viel zu tun.
Hier ist zu hinterfragen:
1. nicht up to date oder "zu Fleiß"?
2. wie viele der Gäste davon sind praktizierende Christen?
3. Konfessionslose oder Ausgetretene?
4. wollte man einfach ein Halli Galli Feier aufgrund eines neugeborenen Kindes veranstalten?
denn:
eine Kindertaufe, eben des Sakramentes wegen,
benötigt höchstens 4(vier) Personen bei Babys
oder 3 (drei)bei Erwachsenentaufe!
"Es lebe die Pandemie!"



dieRealität2020
5
47
Lesenswert?

derartige Verhalensweisen kann ich nicht verstehen und noch nachvollziehen

in Anbetracht der Entwicklung letztklassig, da gehören tatsächlich hohe Bestrafungen her.

cleverstmk
3
43
Lesenswert?

Immer wieder

Daher Strafen zum Quadrat

Pelikan22
0
3
Lesenswert?

Die Frage bleibt:

Wer hat's gemeldet? Anonyme Anzeigen kommen immer mehr in Mode!